Dienstag, Juli 14

Monat: Mai 2015

Polizei findet zahlreiche Waffen und Drogen im wert von 1500 Euro
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Worms

Polizei findet zahlreiche Waffen und Drogen im wert von 1500 Euro

Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens der Staatsanwaltschaft Mainz wurde heute durch die Beamten des Rauschgiftkommissariats der Kriminalinspektion Worms ein Durchsuchungsbeschluss des Amtsgerichtes Mainz gegen einen 22-jährigen Erbes-Büdesheimer wegen des Handels mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln (Potenzmittel) und anabolen Steroiden vollstreckt. Die Polizei wurde bei den Verdächtigen fündig Im Rahmen der Durchsuchung wurden Betäubungsmittel in Form von Marihuana, mehrere Hundert Potenzpillen sowie circa 1500 Euro beschlagnahmt. Weiterhin wurde eine beachtliche Sammlung von Schlagringen, Wurfsternen, Spring- und Butterflymessern, eine Präzisionsschleuder sowie scharfe Langwaffenmunition aufgefunden und sichergestellt, da es sich hierbei um verbotene Gegenstände nach dem Wa...
Aus den Vereinen, Mainz

Crowdfunding-Initiative im Internet ab dem 1. Juni: Neue Sprungbahn für die Finther Sportakrobaten

Seit langem wünschen sich die Sportler und Trainer des KKSV Mainz-Finthen (Sportakrobatik) eine neue Sprungbahn. Sie soll optimal federn, sich leicht aufbauen lassen und ausreichend lang sein. Wichtig außerdem: Eine unproblematische Lagerung und die Zertifizierung durch den maßgeblichen Verband. All das ist bei der jetzigen Sprungbahn - mehr als 20 Jahre alt und bestehend aus wuchtigen, schweren Einzelteilen - nicht gegeben. Mindestens 4.800 Euro nötig Von der neuen Sprungbahn - ideal für alle Leistungsklassen und Altersstufen - würden alle Mitglieder des Vereins profitieren. Für diese wichtige Investition benötigt der Verein mindestens 4.800 Euro und startet dafür eine Crowdfunding-Initiative im Internet. Alle Infos, Fotos und Videos finden sich ab dem 1. Juni 2015 unter: www.fairpl...
Mainz: Mutige Passanten hielten verdächtigen Dieb fest
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Mainz: Mutige Passanten hielten verdächtigen Dieb fest

Couragierte Zeugen sahen, wie zwei Männer aus dem Fenster eines Dönerladens in der Bahnhofstraße kamen, verfolgt von einem Mitarbeiter, und griffen sofort ein. Einen der beiden flüchtigen Diebe konnten sie festhalten und zu Boden ringen. Dann wurde die Polizei informiert, die den 24-jährigen Tatverdächtigen übernahm. Diebe treffen auf Küchenmitarbeiter Die folgenden Ermittlungen ergaben, dass die beiden unbekannten Männer vermutlich durch das offen stehende Fenster (ein Bodenfenster) in das Geschäft, das zu dem Zeitpunkt noch geschlossen war, eingestiegen waren. Ein Mitarbeiter, der bereits die Küche vorbereitete, bemerkte die Fremden und sprach sie an. Die beiden gaben an, etwas trinken zu wollen. Als der Mitarbeiter sie des Hauses verweisen wollte, liefen sie wieder durch das Fenst...
Schifferstechen an Pfingsten: Die Bretter die den Sieg bedeuten … oder ein Bad im kühlen Nass
Aus den Vereinen, Leitartikel, Oppenheim

Schifferstechen an Pfingsten: Die Bretter die den Sieg bedeuten … oder ein Bad im kühlen Nass

Nach einem Jahr Pause – eines der beiden Holzboote war Pfingsten 2014 nicht "seetüchtig" – standen am Pfingstsonntag in der "Oppenheimer Hafenarena" wieder Männer auf den Brettern, die den Sieg bedeuten … oder eben ein Bad im kühlen Nass. Gleich vier DLRG Ortsgruppe, die DLRG „Schifferstecher“ Nierstein, die DLRG Oppenheim, die DLRG Nackenheim und die DLRG Nieder-Olm/Wörrstadt, hatten zum neunten Pfingstschifferstechen in den Oppenheimer Hafen eingeladen und wie immer waren die Zuschauerränge voll und die Stimmung gut. In bewährter Manier wurde die Veranstaltung von Bernd Weiß von den Niersteiner Schifferstechern und Oppenheims Stadtbürgermeister Marcus Held moderiert. Das nasse Dutzend Angelehnt an den Filmklassiker "Das dreckige Dutzend", könnte man am Sonntag vom "nassen Dutzend" ...
„Wie si’mer dann do jetzt druffkumm?“ – 25 Jahre Kabarett mit Gerd Kannegieser
Aus den Vereinen, Kultur, Leitartikel, Mommenheim

„Wie si’mer dann do jetzt druffkumm?“ – 25 Jahre Kabarett mit Gerd Kannegieser

25 Jahre auf den Bühnen vor allem im Südwesten der Republik. Das sind mehr als 2000 Veranstaltungen mit insgesamt einer sechsstelligen Zahl an Live-Gästen. Das sind 16 eigene Bühnenprogramme und das ist die Tätigkeit als Autor für andere Kabarett-Formationen. Das sind drei Bücher und zwei Theaterstücke. Das ist die Arbeit als Regisseur und die Beteiligung an Radio- und Fernsehsendungen und das ist gleichermaßen Grund zum Feiern und Anlass, sich bei seinem Publikum zu bedanken. Gerd Kannegieser tut beides, indem er ein Programm zelebriert, das den vergangenen Jahren gerecht wird und zugleich den Dialog mit dem aktuellen Publikum sucht, fordert und fördert. Der Mommenheimer Karnevalverein präsentiert dieses Programm am Freitag den 26. Juni, 20 Uhr, im Weingut Klaus Reck. Da bege...
LKW überschlägt sich … wieder und wieder und wieder
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Worms

LKW überschlägt sich … wieder und wieder und wieder

Auf dem Parkplatz der Raststätte Wonnegau-Ost an der A61 bei Worms standen die vergangenen drei Tage unter dem Motto „Hat´s geklickt?“. Die Autobahnpolizei Gau-Bickelheim versuchte zusammen mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) Brummi-Fahrer davon zu überzeugen, den Gurt anzulegen. Untersuchungen zur Folge schnallen sich im Gegensatz zu Pkw-Fahrern nur etwas mehr als zwei Drittel an, weil sie sich in ihren großen und relativ langsamen Fahrzeugen in Sicherheit fühlen. Folgen gefahrlos am eigenen Leib erleben Was jedoch passiert, wenn ein Lkw umkippt oder mit Wucht auf ein Hindernis auffährt, konnten die Berufskraftfahrer nun am eigenen Leib ausprobieren. Ertappten Gurtmuffeln wurde angeboten, ausnahmsweise mal auf das Bußgeld zu verzichten, wenn sie sich in die Simulator...
In Worms nehmen Zeugen einen Dieb gleich selbst fest
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Worms

In Worms nehmen Zeugen einen Dieb gleich selbst fest

Ein 31-jähriger Wormser betrat am Dienstag gegen 10:00 Uhr den Nutzkauf Markt in der Kämmererstraße. Dort griff er in eine Registrierkasse, entnahm einige Geldscheine und versuchte zu flüchten. Der Fluchtversuch konnte jedoch vom Marktleiter und einem Zeugen vereitelt werden. Sie hielten den flüchtenden Täter fest und brachten ihn zu Boden. Dort hielten sie ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Die Beute hatte er noch immer in der Hand. Dieb hatte Schlagstock dabei In einem Rucksack führte er einen Teleskop-Schlagstock griffbereit mit, der sichergestellt wurde. Außerdem bedrohte er einen der Zeugen. Gegen den Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er entlassen. Flucht vor der Polizei - Legal Highs und Schlagring ...
Waffe an der FH Worms – Polizei in Worms rückt zu Sondereinsatz aus
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Worms

Waffe an der FH Worms – Polizei in Worms rückt zu Sondereinsatz aus

Kurz vor dem heutigen Mittag teilte ein aufmerksamer Zeuge der Wormser Polizei mit, dass eine Person mit Handschellen, einem Schulterholster und einer Pistole in der Hand den Gebäudekomplex der Fachhochschule Worms betreten habe. Polizei sucht Mann mit Waffe Die alarmierten Einsatzkräfte der Wormser Polizei umstellten sofort das Gelände, räumten Teile der FH und durchsuchten das Innere des Gebäudes. Kurz darauf konnte die vom Zeugen beschriebene Person mit der Waffe unmittelbar vor einem Gebäudeteil durch Polizeikräfte angetroffen und kontrolliert werden. Sondereinsatz wegen Theater-Requisiten Ermittlungen und eingehende Befragungen ergaben, dass der 29-jährige Wormser Mitglied einer Laienspielgruppe der Fachhochschule ist und sich auf die heute Abend stattfindende Campus-Veranstal...
Achtung: Adressbuch-Abzocker haben es auf Gewerbetreibende in Nierstein und Umgebung abgesehen
Allgemein

Achtung: Adressbuch-Abzocker haben es auf Gewerbetreibende in Nierstein und Umgebung abgesehen

Der Absender des Schreibens nennt sich "Gewerberegistrat" und in dem Schreiben, das derzeit an Gewerbetreibende im "Raum Nierstein" verschickt wird, wird der Empfänger aufgefordert, seinen Adresseintrag zu "korrigieren" oder zu "ergänzen". Das Formular soll er dann unterschrieben "kostenfrei" per Fax zurück schicken. Es wird der Anschein erweckt, dass es nur um die Korrektur eines bestehenden Eintrages geht. Vielleicht soll der Name "Gewerberegistrat" auch einen offiziellen oder behördlichen Eindruck erwecken, damit die Empfänger glauben, das Ganze sei was offizielles, vielleicht verpflichtendes. Doch wer hier blind unterschreibt und das Formular tatsächlich abschickt, tappt in die Falle! Denn im Kleingedruckten in der rechten Spalte entlarvt sich die eigentliche Absicht, die der Ab...
Polizei in Worms erwischt glücklosen Dieb auf frischer Tat
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Worms

Polizei in Worms erwischt glücklosen Dieb auf frischer Tat

In der Nacht zum Montag, gegen 03:30 Uhr, vernahmen Zeugen in der Hardtgasse in Worms einen lauten Knall. Sie vermuteten, dass das Geräusch beim Einschlagen einer Fensterscheibe verursacht worden sein könnte und verständigten daher die Polizei. Vor Ort konnten die Beamten die Ursache zunächst nicht ausfindig machen. Weiterer Zeuge entdeckt Dieb Erst nach einer längeren Suche stellte sich heraus, dass tatsächlich ein Fenster im ersten Stock eines Wohn- und Geschäftshauses eingeschlagen worden war. Etwa zeitgleich informierte ein Anwohner die vor Ort im Einsatz befindlichen Polizisten über eine Person, die sich auf einem Garagendach im Innenhof aufhielt. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem 22-jährigen um den Täter, der zuvor versucht hatte einzubrechen. Der junge Mann, ...

Pin It on Pinterest