Montag, Februar 1

Schlagwort: LKW

LKW brennt am Ortseingang von Nierstein
Leitartikel, Nierstein, Polizei und Rettungsdienst

LKW brennt am Ortseingang von Nierstein

Am Montag, 8. Oktober gegen 14.45 Uhr, wurde der Polizei in Oppenheim ein brennender Sattelzug auf der B9 Ortseingang Nierstein gemeldet. Vor Ort eingetroffen war das Feuer bereits durch den Fahrer gelöscht worden, allerdings fand im hinteren Bereich des Aufliegers noch starke Rauchentwicklung statt. Die Freiwillige Feuerwehr konnte die Glutstelle und Wärmentwicklung runterkühlen, so dass keine Gefahr mehr für die Ladung des LKW, in Form von Kamillenöl, bestand. Die Brandursache lag im Bereich der vorderen Achse, wo ein Luftbalg defekt war und hierdurch die Räder blockierten. Während der Löscharbeiten musste die Fahrbahn komplett gesperrt werden, der Auflieger war nicht mehr fahrbereit. Im weiteren Verlauf bis zum Eintreffen einer Spezialfirma wurde der Verkehr einspurig geregelt. ...
LKW-Fahrer haut ab, nachdem er Straßenlampe ramponiert hat
Heidesheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

LKW-Fahrer haut ab, nachdem er Straßenlampe ramponiert hat

Wie die Polizei erst am 1. Oktober mitteilte ereigene sich in Heidesheim am Rhein bereits am 14. September gegen 14.00 Uhr in der Straße Uhlerborn 85 eine Verkehrsunfallflucht. Ein rangierender Lkw (Farbe weiß, Marke Renault, siehe Bild) beschädigte eine Straßenlaterne und verursachte so einen Schaden von circa 1000 Euro. Durch einen Zeugen konnte das Verursacherfahrzeug fotografiert werden. Auch nach einer Bildbearbeitung ist das Kennzeichen leider nicht zu erkennen. Der Fahrzeugführer wird wie folgt beschrieben: Circa 60 Jahre alt, 180 bis 185 cm groß, normale Statur. Er hatte lange graue Haare. Sachdienliche Hinweise zu dem Fahrzeug und dessen Fahrer bitte an die Polizei Ingelheim unter 06132/6551-0 ANZEIGE
Hilferufe aus LKW
Ingelheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Hilferufe aus LKW

Am Dienstag, dem 28. August, hatte ein Verkehrsteilnehmer auf dem Autobahnparkplatz "Hauxberg" an der A61, zwischen Alzey und Gundersheim, gegen 13.00 Uhr Hilferufe mehrerer Menschen aus einem verschlossenen Auflieger eines dort abgestellten Sattelzugs gemeldet. Der Fahrer des ausländischen LKW, ein 27-jähriger Serbe, öffnete den eingetroffenen Polizeikräften den Sattelauflieger, aus dem 16 mutmaßlich afrikanische Flüchtlinge befreit werden konnten. Einer der Männer musste zur Prüfung seines Gesundheitszustands in ein Krankenhaus gebracht werden, den weiteren Personen ging es den Umständen entsprechend gut. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der Schleusung und illegalen Einreise aufgenommen. Der Fahrer wird derzeit mit Dolmetscher vernommen, Einzelheiten un...
Verkehrssicherheitstag für LKW-Fahrer gegen Ablenkung im Straßenverkehr
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Verkehrssicherheitstag für LKW-Fahrer gegen Ablenkung im Straßenverkehr

Ablenkung im Straßenverkehr ist ein wichtiges Thema im Jahr 2018. Gerade im Schwerlastverkehr spielt Unaufmerksamkeit während der Fahrt eine große Rolle. Dazu gehört das Bedienen des Navigationsgerätes oder der Blick auf das Handy. Die Teilnahme am Straßenverkehr erfordert die volle Aufmerksamkeit. Wer abgelenkt ist, erhöht die Unfallgefahr um ein Vielfaches. Anders als beispielsweise die überhöhte Geschwindigkeit hinterlässt die Ablenkung kein typisches Unfallbild. Ganz im Gegenteil, Ablenkung kann ein Verstärker für andere Unfallursachen sein. Abkommen von der Fahrbahn oder Auffahrunfälle Abkommen von der Fahrbahn oder Auffahren auf ein Hindernis gehören zu den häufigsten und schwersten Unfällen im Bereich des Schwerlastverkehrs. Sind Fahrer dann nicht angegurtet, werden sie bei ei...
LKW ramponiert Auto in Nierstein und Fahrer fährt einfach weiter
Leitartikel, Nierstein, Polizei und Rettungsdienst

LKW ramponiert Auto in Nierstein und Fahrer fährt einfach weiter

Am Freitag, 6. April, kam es gegen 17:00 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht in der Elisabethenstraße in Nierstein. Ein Lkw mit roter Fahrerkabine und einem Auflieger mit grau/weißer Plane versuchte im Bereich Elisabetenstraße/Paterweg zu rangieren. Hierbei stieß er jedoch gegen einen Mini-Van, welcher hierdurch einen Schaden in Höhe von circa 4000 Euro davontrug. Der Fahrer fuhr mit seinem LKW weiter, ohne sich um den von ihm angerichteten Schaden zu kümmern. Weiterführenden Hinweise werden an die Polizei in Oppenheim (06133 933-0) erbeten. Quelle: Polizei Oppenheim
Die Autobahn war gerade noch breit genug….
Worms, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Die Autobahn war gerade noch breit genug….

In Schlangenlinien über zwei Fahrspuren und den Standstreifen fuhr ein 48-jähriger Lastwagenfahrer auf der A 61 bei Worms-Mörstadt in Richtung Alzey. Im engen Baustellenbereich fuhr er dann Warnbaken um. Der Fahrer entschloss sich daraufhin, auf dem Parkplatz Bergkloster anzuhalten, um seinen Lkw zu begutachten. Autofahrer alarmiert Autobahnpolizei Ein Autofahrer, der die Vorgänge beobachtet hatte, meldete das der Autobahnpolizei. Noch bevor die Streife eintraf, fuhr der Lkw weiter. Die Streife holte ihn auf der Autobahn ein und hatte alle Mühe, den nachfolgenden Verkehr am Überholen zu hindern, und schließlich den weiterhin in Schlangenlinien fahrenden Lastwagen anzuhalten. 3,68 Promille Alkoholgeruch und gerötete Augen ließen vermuten, dass der Fahrer fahruntüchtig sein könnte. D...
Zwangspause für betrunkene Brummifahrer – nicht nur einen!
Allgemein

Zwangspause für betrunkene Brummifahrer – nicht nur einen!

Während für die meisten Berufstätigen die Arbeitswoche am Montagmorgen beginnt, beenden die Brummifahrer bereits mit Ende des Sonntagsfahrverbots um 22 Uhr ihr freies Wochenende. Die Beamtinnen und Beamten der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim führen dann regelmäßig sogenannte Abfahrtskontrollen auf Parkplätzen an der A 61 durch, bei denen die Verkehrstüchtigkeit der Fahrer im Vordergrund steht. Sechs LKW-Fahrer waren betrunken Bei solchen Kontrollen wurden am Sonntag zwölf Lkw-Fahrer überprüft. Das Ergebnis war bemerkenswert; gleich sechs Fahrern musste die Abfahrt wegen Trunkenheit untersagt und der Lkw-Schlüssel bis zur Ausnüchterung einbehalten werden. Zwei der Berufskraftfahrer waren bei Werten von 2,0 Promille und mehr regelrecht volltrunken. Bei ihnen sorgte nun ...
Lkw-Unfall auf der A61 – Schaden von 35.000 Euro
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel

Lkw-Unfall auf der A61 – Schaden von 35.000 Euro

A61 Rheinhessen (ots) - Ein geplatzter Reifen war am 21. Juni um 11.15 Uhr die Ursache für einen Lkw-Unfall auf der A61 zwischen Bornheim und Gau-Bickelheim in Fahrtrichtung Koblenz. Der 37-jährige Fahrer aus Verona verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug, das sich drehte und in die Böschung des Parkplatzes Wiesbach schleuderte. Weil er angegurtet war, wurde der 37-Jährige nur leicht am Kopf verletzt und konnte sich selbst aus dem Wrack befreien. Geladen hatte er Bohrgestänge und Metallarmierungen, die sich auf der rechten Fahrspur der A61 verteilten. Der Verkehr kann einspurig an der Unfallstelle vorbeifließen. Trotzdem bildete sich ein Rückstau bis zum Autobahnkreuz Alzey. Dort kam es in der Folge noch zu einem Auffahrunfall, als ein Kleintransporter am Stauende zwei Pkw auf...
Bei diesem LKW war nicht nur die Ladefläche voll!
Alzey, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Bei diesem LKW war nicht nur die Ladefläche voll!

Einen orientierungslos umherlaufenden Lkw-Fahrer meldeten am Sonntagabend Angestellte einer Tankstelle in Alzey der Polizei. Vor Ort schilderte der 56-Jährige Brummifahrer, dass er in einem Krankenhaus gewesen sei, nicht wisse wie er dahin gekommen war und wo sich nun sein Lkw befindet. Schnell konnten die Beamten aus Gau-Bickelheim ermitteln, dass der Mann sich bereits am Mittag nach übermäßigem Alkoholgenuss mit einem Krankenwagen von einem Parkplatz an der A61 in die Klinik nach Alzey bringen ließ. LKW wurde gefunden Der polnische Sattelzug stand dann auch tatsächlich verlassen auf dem Parkplatz hinter der Anschlussstelle Bornheim. An eine Weiterfahrt war allerdings noch lange nicht zu denken. Der 56-Jährige hatte noch immer knapp 2 Promille. Seinen Rausch durfte er in seinem Lkw ...
LKW mit Chemikalien kippt bei Worms um
Worms, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

LKW mit Chemikalien kippt bei Worms um

Auf der A 61 bei Worms verunglückte ein mit flüssigen Chemikalien zur Waschmittelproduktion beladener Lastzug. Der Fahrer wollte von der L 425 kommend über die Anschlussstelle Worms-Mörstadt zur A61 Richtung Ludwigshafen auffahren. Dabei geriet der 51-jährige Fahrer aus dem Donnersbergkreis in der Kurve mit seinem LKW nach links in den Grünstreifen, wodurch sein Fahrzeug umkippte und auf der Seite liegen blieb. Unfall ohne Personenschaden Während der Fahrer unverletzt blieb, entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Da geringe Mengen der Chemikalie ausliefen, wurde vorsorglich die Feuerwehr Worms und die Werksfeuerwehr der BASF verständigt. Diese stellten fest, dass keine Gefahr für Menschen oder die Umwelt bestand. Bis zur Bergung des Sattelzugs ist die Auffahrt gesper...

Pin It on Pinterest