Besoffen am Steuer? Ungeheuer! (Symboldbild: stock:xchng)

Besoffen am Steuer? Ungeheuer! (Symboldbild: stock:xchng)

In Schlangenlinien über zwei Fahrspuren und den Standstreifen fuhr ein 48-jähriger Lastwagenfahrer auf der A 61 bei Worms-Mörstadt in Richtung Alzey. Im engen Baustellenbereich fuhr er dann Warnbaken um. Der Fahrer entschloss sich daraufhin, auf dem Parkplatz Bergkloster anzuhalten, um seinen Lkw zu begutachten.

Autofahrer alarmiert Autobahnpolizei

Ein Autofahrer, der die Vorgänge beobachtet hatte, meldete das der Autobahnpolizei. Noch bevor die Streife eintraf, fuhr der Lkw weiter. Die Streife holte ihn auf der Autobahn ein und hatte alle Mühe, den nachfolgenden Verkehr am Überholen zu hindern, und schließlich den weiterhin in Schlangenlinien fahrenden Lastwagen anzuhalten.

3,68 Promille

Alkoholgeruch und gerötete Augen ließen vermuten, dass der Fahrer fahruntüchtig sein könnte. Das Ergebnis des Atemalkoholtests fiel mit 3,68 Promille sehr deutlich aus. Der Führerschein des weißrussischen Mannes ist ab sofort in Deutschland ungültig. Ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht wurde eingeleitet. Der Beschuldigte musste eine Sicherheitsleistung in Höhe der zu erwartenden Geldstrafe zahlen.

Quelle. Autobahnpolizei Wörrstadt