Der verunfallt LKW steckt neben der Autobahn in der Böschung. (Foto: Autobahnpolizei Wörrstadt)

Der verunfallt LKW steckt neben der Autobahn in der Böschung. (Foto: Autobahnpolizei Wörrstadt)

A61 Rheinhessen (ots) – Ein geplatzter Reifen war am 21. Juni um 11.15 Uhr die Ursache für einen Lkw-Unfall auf der A61 zwischen Bornheim und Gau-Bickelheim in Fahrtrichtung Koblenz. Der 37-jährige Fahrer aus Verona verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug, das sich drehte und in die Böschung des Parkplatzes Wiesbach schleuderte. Weil er angegurtet war, wurde der 37-Jährige nur leicht am Kopf verletzt und konnte sich selbst aus dem Wrack befreien. Geladen hatte er Bohrgestänge und Metallarmierungen, die sich auf der rechten Fahrspur der A61 verteilten. Der Verkehr kann einspurig an der Unfallstelle vorbeifließen. Trotzdem bildete sich ein Rückstau bis zum Autobahnkreuz Alzey.

Dort kam es in der Folge noch zu einem Auffahrunfall, als ein Kleintransporter am Stauende zwei Pkw aufeinander schob. Dabei wurden zwei Personen leicht verletzt.

Den Sachschaden beziffert die Polizei für beide Unfälle auf ca. 35.000 Euro.

Quelle: Autobahnpolizei Wörrstadt