Sonntag, November 29

Schlagwort: Rheinland-Pfalz

Lewentz gibt Startschuss für „Unser Dorf hat Zukunft 2020“
Rheinhessen vor Ort

Lewentz gibt Startschuss für „Unser Dorf hat Zukunft 2020“

Innenminister Roger Lewentz hat den Startschuss für den Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2020“ gegeben. Damit startet der erste Landesentscheid im Rahmen des 27. Wettbewerbsturnus zum Bundesentscheid im Jahr 2022. Gemeinden können ihre Bewerbungsunterlagen für den Landeswettbewerb bis zum 20. März 2020 bei der zuständigen Kreisverwaltung einreichen. Das Wettbewerbsverfahren ist dreistufig gegliedert und findet auf der Kreis-, Gebiets- sowie Landesebene statt. „Die jüngsten Erfolge rheinland-pfälzischer Gemeinden im Bundeswettbewerb 2019 zeigen, dass unser Land stark aufgestellt ist. Zwei Gemeinden hatten sogar die Goldmedaille gewonnen und herausragend unter Beweis gestellt, dass sie auf dem richtigen Weg sind, um ihr Dorf lebens- und zukunftsfähig zu gestalten. Solche Ergeb...
24. WeinMarketingtag Rheinland-Pfalz am DLR in Oppenheim
Weinbau & Weinkultur, Leitartikel, Oppenheim

24. WeinMarketingtag Rheinland-Pfalz am DLR in Oppenheim

Das Kompetenzzentrum Weinmarkt & Weinmarketing Rheinland-Pfalz veranstaltet am Dienstag, den 21. November von 13:00 bis 18:00 Uhr den 24. WeinMarketingtag Rheinland-Pfalz. Die Podiumsveranstaltung findet in diesem Jahr im Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinhessen-Nahe-Hunsrück in Oppenheim in der Aula statt. Zielgruppe sind Flaschenwein vermarktende Weingüter in ganz Rheinland-Pfalz. Der WeinMarketingtag steht unter dem Motto: „Erfolgsfaktor MENSCH – die Winzerpersönlichkeit im Fokus des Weinmarketing“. Wein steckt voller Emotionen. Über kein anderes Genussmittel kann man sich so begeistern oder so gut streiten. Einerseits ist Wein ein altes Kulturgut, das ganze Landschaften und die Art der Menschen zu leben prägt; andererseits ein modernes Lifestyle-Produkt, das ...
Tag der Deutschen Einheit, erste Bilanz der Polizei
Mainz, Leitartikel, Politik & Gesellschaft, Polizei und Rettungsdienst

Tag der Deutschen Einheit, erste Bilanz der Polizei

Pünktlich um 14:00 Uhr eröffneten die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer und der Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling am 2. Oktober die Festmeile zum Tag der Deutschen Einheit. Auf reges Interesse unter den Besuchern stießen die Blaulichtmeile in der Bauhofstraße und die Ländermeile in der Ludwigsstraße. Trotz des schlechten Wetters zeigten sich die Besucher sehr interessiert bei gelöster und fröhlicher Stimmung. Erste belastbare Besucherzahlen werden voraussichtlich morgen früh vorliegen. Das Bürgerfest verlief aus Sicht der Polizei bisher störungsfrei. Auch der erwartete Stau zur morgendlichen Rush-Hour blieb aus. Offenbar haben die Besucher die Hinweise der Stadt Mainz und der Mainzer Polizei auf Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel angenommen. Be...
Großfahndung nach internationalen Müllschiebern
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Mainz

Großfahndung nach internationalen Müllschiebern

Interpol hat kürzlich zusammen mit den Polizeien vieler Länder über 30 Tage lang eine weltweit organisierte Operation durchgeführt, um illegale Müllverschiebereien über die Grenzen hinweg aufzudecken. In Rheinland-Pfalz koordinierten Ermittler des Landeskriminalamtes Mainz die Abfalltransportkontrollen im Land, an der sich alle Polizeipräsidien und die Wasserschutzpolizei beteiligten. An den 12 Kontrolltagen in Rheinland-Pfalz wurden 140 Abfalltransporte kontrolliert, von denen 26,4 Prozent angezeigt werden mussten. Hierbei wurde versucht, illegal Abfall ohne Genehmigung über die Grenzen zu bringen. Sechs Straf- und 31 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen wurden gefertigt. Bernhard Fuchs, der Leiter des Dezernates gegen Umweltkriminalität: "Die hohen Zahlen belegen, dass die Abfallverschi...

Tatort Saulheim – Die Königin der Halbmonde

Stell dir vor, morgens früh um fünf singt die Nachtigall "I heard love is blind". Ein Winzer fährt ins Feld und möchte seine Reben gegen Mehltau spritzen. Dabei findet er ein bigpack mit einer Leiche zwischen seinen Reben. Wer ist die Tote, warum will der Polizist aus Mainz auf gar keinen Fall in Saulheim ermitteln? Welche Rolle spielen die Jagdhunde der Toten und warum fehlen der Leiche zwei Finger an der linken Hand? Wer dies in Erfahrung bringen und in dem Fall mitermitteln möchte, kommt am Sonntag, den 23. Juli um 14 Uhr zu der Krimiwanderung mit Weinprobe (14 - 17 Uhr) mit der Autorin Angelika Angermeier auf das Weingut Porderhof. Genießen Sie an diesem Tag köstliche Bioweine und eine spannende Krimiwanderung in Saulheims Weinbergen. Anmeldung erforderlich unter 0176/32961651. Pro ...
Verfassungsschutz zeigt neues Lagebild mit breitem Spektrum bei „Reichsbürgern“
Politik & Gesellschaft, Leitartikel

Verfassungsschutz zeigt neues Lagebild mit breitem Spektrum bei „Reichsbürgern“

Ein neues Lagebild zu sogenannten „Reichsbürgern“ in Rheinland-Pfalz ergibt derzeit 407 Personen, die diesem Spektrum zuzurechnen sind. Die Mehrzahl sind Männer und über 50 Jahre alt. „Die intensive Befassung mit diesem Personenkreis hat gute Gründe“, stellte Lewentz fest. „Reichsbürger“ fielen nicht nur durch krude Thesen oder renitentes Auftreten auf. Die tödlichen Schüsse eines mutmaßlichen „Reichsbürgers“ auf einen Polizeibeamten im Oktober 2016 im bayerischen Georgensmünd hätten Politik, Behörden und Öffentlichkeit gleichermaßen aufgeweckt. Reichsbürger Aggressivität und Gewaltbereitschaft „Die in diesem Fall zu Tage getretene Aggressivität und Gewaltbereitschaft haben alle aufgerüttelt und nachdenklich gemacht. Deshalb wollen wir noch genauer hinzuschauen und alles rechtlich Mö...
Heute um 11 Uhr beginnt die Katastrophe!
Rheinhessen vor Ort, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Heute um 11 Uhr beginnt die Katastrophe!

Das allerdings nur zur Probe, denn um diese Uhrzeit am heutigen Tage wird in Rheinland-Pfalz ein weiterer Test der App KATWARN gestartet. Ob es um Brände, um schwere Unwetter oder unerwartete Gefahrensituationen geht, das Warnsystem KATWARN, das auch vom Bundesland Rheinland-Pfalz genutzt wird, leitet offizielle Warnungen und Handlungsempfehlungen an die betroffenen Menschen, der jeweiligen Region weiter. Die Funktionen von KATWARN Die Warnungen stammen ausschließlich von autorisierten Behörden und Sicherheitsorganisationen. Sie entscheiden über Inhalt, Zeitpunkt und Ausmaß der Warnungen. KATWARN wurde entwickelt vom Fraunhofer FOKUS im Auftrag der öffentlichen Versicherer. Die App gibt es kostenlos für alle gängigen Smartphone-Betriebssysteme. Hier die Funktionen von KATWARN: O...
Lewentz: Polizei und Verfassungsschutz sind gut gerüstet
Politik & Gesellschaft, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Lewentz: Polizei und Verfassungsschutz sind gut gerüstet

"Rheinland-Pfalz ist eines der sichersten Bundesländer in Deutschland. Wir haben in den vergangenen Jahren viel in unsere Polizei und Sicherheitsorgane investiert und werden auch künftig dafür sorgen, dass die Sicherheitslage in unserem Land auf einem hohen Niveau bleibt." Dies erklärte Innenminister Roger Lewentz vor dem Hintergrund der Diskussionen um Gefahrenlagen nach dem Anschlag in Berlin. 620 Millionen Euro für die Polizei bereitgestellt Die Ausgaben im Polizeibereich sind in den vergangenen Jahren immer konstant hoch gewesen und haben pro Jahr über der 600 Millionen-Euro-Marke gelegen. "Allein im vergangenen Jahr haben wir ohne die Mittelabführung an den Pensionsfonds einen Betrag in Höhe von fast 620 Millionen Euro für die Polizei bereitgestellt", so Lewentz. Die Zahl der Ne...
Nur die Hälfte alarmiert – KATWARN-Probealarm zeigte Schwachstellen auf
Hochwasser, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Nur die Hälfte alarmiert – KATWARN-Probealarm zeigte Schwachstellen auf

Das ergänzende Katastrophenwarnsystem KATWARN wird bei regelmäßigen Probealarmen getestet. Zweck dieser Probealarme ist es, etwaige Schwachstellen aufzudecken. Der Probealarm am Montag, bei dem erstmals die Übermittlung von Hochwasserwarnungen für kleine und mittlere Flüsse getestet wurde, hat landesweit nicht reibungslos funktioniert. In den nächsten Tagen und Wochen gilt es, Fehlersuche zu betreiben und auch bei einem landesweiten Hochwasseralarm für ein störungsfreies Funktionieren der Warn-APP KATWARN zu sorgen. Das teilte das rheinland-pfälzische Innenministerium heute mit. Nur die Hälfte der Nutzer bekam den Alarm Der Probealarm diente dem ersten Test der neuen Anbindung des Warnsystems an den Hochwassermeldedienst des Landesamts für Umwelt in Rheinland-Pfalz. Nachdem der Pr...

Pin It on Pinterest