Montag, Juli 6

Schlagwort: Polizei

Couragiert handeln und zwar richtig
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Couragiert handeln und zwar richtig

Am Weihnachtsmarktstand neben Ihnen pöbelt eine Gruppe Jugendlicher einen älteren Mann an und drohen ihm mit Gewalt. Was tun Sie? Diese Frage ist mit Sicherheit nicht ganz einfach zu beantworten. Viele würden vermutlich ohne in der konkreten Situation zu sein sagen, dass sie dazwischen gehen und sich schützend vor den wehrlosen Mann stellen. Dieses Verhalten wäre von dem Gedanken getragen, direkt helfen zu wollen. Bei gründlicher Betrachtung kommen dann aber Zweifel. Kann ich das wirklich leisten in der konkreten Situation? Werde ich womöglich selbst zum Opfer? Unsicherheit und Angst kommen auf. Couragiertes Handeln erfordert mehr. Sei es nun auf dem Weihnachtsmarkt oder auch an anderen Schauplätzen, bei denen Wehrlose verbal oder körperlich attackiert werden. In Notsituatione...
Ermittlungsverfahren gegen Verteiler von Flugblättern in Oppenheim eingeleitet
Leitartikel, Oppenheim, Polizei und Rettungsdienst

Ermittlungsverfahren gegen Verteiler von Flugblättern in Oppenheim eingeleitet

Unbekannte Personen haben in der Nacht von Sonntag auf Montag an mehreren Örtlichkeiten in Oppenheim selbstklebende Zettel angebracht, deren Inhalt geeignet sein dürfte, den Ruf des amtierenden Stadtbürgermeisters von Oppenheim, zu schädigen. Die Polizei in Oppenheim hat mehrere Ausfertigungen davon sichergestellt und ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt wegen des Verdachts der üblen Nachrede und Verleumdung einer Person des politischen Lebens eingeleitet. Die Zettel wurden im gesamten Stadtgebiet angebracht unter anderem am Eingang der Lokalredaktion der Allgemeinen Zeitung und auch an einem angrenzenden Hotel. Weitere Ausfertigungen wurden vornehmlich an Örtlichkeiten aufgefunden, die insgesamt stärker von Personen frequentiert werden, z. B. an der Katharinenkirche, an Kinderg...
Unter Einfluss von Alkohol und Drogen in Köngernheim unterwegs
Köngernheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Unter Einfluss von Alkohol und Drogen in Köngernheim unterwegs

Am Sonntag, den 21. Oktober, um 00:12 Uhr meldet sich ein Zeuge über Notruf und berichtet über einen Verkehrsunfall in Köngernheim in der Bahnhofstraße. Ein Rollerfahrer sei gegen seinen Pkw gestoßen und sei anschließend gestürzt. Der Roller sei jetzt noch vor Ort, der Fahrer sei allerdings zu Fuß geflüchtet. Als die Polizei an der Unfallstelle eintrifft, war der Fahrer des Rollers an die Unfallstelle zurück gekehrt. Es handelt sich hierbei um einen 16-jährigen aus Selzen. durch den Unfall hatte er sich Schürfwunden an Knie, Hüfte und Oberschenkel zugezogen. Bei ihm kann Atemalkoholgeruch festgestellt werden, außerdem ergeben sich Hinweise auf die Einnahme von Drogen. Ihm wird daraufhin auf der Dienststelle eine Blutprobe entnommen. Anschließend wird er in die Obhut seiner Mutter überg...
Einbruch in Gau-Bischofsheim scheitert an starker Tür
Gau Bischofsheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Einbruch in Gau-Bischofsheim scheitert an starker Tür

Während der kurzzeitigen Abwesenheit der Bewohner versuchten der oder die unbekannten Täter am Sonntag, den 21. Oktober zwischen 19.55 Uhr und 20.25 Uhr in ein Einfamilienhaus Am Weingarten in Gau-Bischofsheim einzubrechen. Die Täter versuchten mittels Aufhebeln der Terrassentür ins Hausinnere zu gelangen, die Tür hielt dem aber stand. Die Polizei Oppenheim bittet um sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall unter der Telefonnummer 06133/9330.
Oppenheim: Zeugenaufruf wegen Nötigung im Straßenverkehr
Leitartikel, Oppenheim, Polizei und Rettungsdienst

Oppenheim: Zeugenaufruf wegen Nötigung im Straßenverkehr

Zu einer Nötigung im Straßenverkehr kam es am Freitag, 19. Oktober, in der Zeit zwischen 08:06 Uhr und 08:10 Uhr, in der Rathofstraße in Oppenheim. Eine 29-jährige PKW-Fahrerin aus Dalheim setzte ihr Kind an der Grundschule in Oppenheim ab und fuhr anschließend über die Rathofstraße in Fahrtrichtung Gartenstraße. Während der Fahrt mit Schrittgeschwindigkeit fuhr ein 41-jähriger aus Oppenheim mit seinem Fahrzeug dicht auf und hupte mehrmals. Die Geschädigte stoppte daraufhin ihr Fahrzeug. Es kam im Anschluss zu einer verbalen Auseinandersetzung. Die Polizei in Oppenheim (Tel. 06133-933-0) sucht in diesem Zusammenhang Zeugen, die das Geschehen verfolgt haben und hierzu Angaben machen können.
Unbekannter will in Mainz ein Auto abfackeln
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Unbekannter will in Mainz ein Auto abfackeln

Am Sonntagmorgen, 14. Oktober,  stellte ein Fahrzeugbesitzer aus dem Bereich Südring fest, dass jemand versucht hatte, sein Fahrzeug anzuzünden. Der BMW stand ordnungsgemäß auf einem Parkplatz. Zu einem hinteren Reifen führte eine Brandmittelspur. Vermutlich handelte es sich dabei um Benzin. Glücklicherweise kam es jedoch nicht zum Vollbrand des Fahrzeuges. Lediglich ein Reifen wurde beschädigt. Für Hinweise oder Beobachtungen wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion 3, Lerchenberg: Tel. 06131-654310 oder E-Mail unter pimainz3@polizei.rlp.de Quelle: Polizei Mainz
Mal wieder Unfallflucht nach Parkrempler in Nierstein
Leitartikel, Nierstein, Polizei und Rettungsdienst

Mal wieder Unfallflucht nach Parkrempler in Nierstein

Die 60-jährige Niersteinerin staunte nicht schlecht, als sie am Sonntag, 14. Oktober, um 9:00 Uhr zu ihrem Opel Corsa kam. Diesen hatte sie am Vortag gegen 18:00 Uhr im Paterweg in Nierstein unbeschädigt am Straßenrand ordnungsgemäß abgestellt. In diesem Zeitraum hat ein unbekanntes Fahrzeug den Opel Corsa gestreift und einen Sachschaden von circa 800 Euro hinterlassen. Zeugen könne sich gerne bei der Polizei in Oppenheim (06133 933-0) melden.
Geldautomat in Ingelheim gesprengt – Polizei sucht Zeugen
Ingelheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Geldautomat in Ingelheim gesprengt – Polizei sucht Zeugen

Am 10. Oktober wurde gegen 2:00 Uhr ein Geldautomat der Sparkasse Rhein-Nahe in der Rheinstraße 195 in Ingelheim durch mehrere unbekannte Täter gesprengt. Der Geldautomat stand freistehend auf einem Parkplatz in einem metallenen Verschlag. Durch die Explosion wurden nicht nur der Geldautomat und der Verschlag zerstört, sondern auch ein geparkter Pkw beschädigt. Die Täter flüchteten in einem dunklen Pkw Audi mit Stufenheck in Richtung Autobahn. Das Sprengen von Geldausgabeautomaten ist ein Kriminalitätsphänomen, das bundesweit festzustellen ist. Der Fall in Ingelheim ist in dieser Woche bereits die dritte Tat in Rheinland-Pfalz. Die Polizei prüft in allen Fällen, ob Tatzusammenhänge bestehen. Für das laufende Jahr hat die Polizei in Rheinland-Pfalz bislang 22 Geldautomatensp...
LKW brennt am Ortseingang von Nierstein
Leitartikel, Nierstein, Polizei und Rettungsdienst

LKW brennt am Ortseingang von Nierstein

Am Montag, 8. Oktober gegen 14.45 Uhr, wurde der Polizei in Oppenheim ein brennender Sattelzug auf der B9 Ortseingang Nierstein gemeldet. Vor Ort eingetroffen war das Feuer bereits durch den Fahrer gelöscht worden, allerdings fand im hinteren Bereich des Aufliegers noch starke Rauchentwicklung statt. Die Freiwillige Feuerwehr konnte die Glutstelle und Wärmentwicklung runterkühlen, so dass keine Gefahr mehr für die Ladung des LKW, in Form von Kamillenöl, bestand. Die Brandursache lag im Bereich der vorderen Achse, wo ein Luftbalg defekt war und hierdurch die Räder blockierten. Während der Löscharbeiten musste die Fahrbahn komplett gesperrt werden, der Auflieger war nicht mehr fahrbereit. Im weiteren Verlauf bis zum Eintreffen einer Spezialfirma wurde der Verkehr einspurig geregelt. ...
Du kommst hier nicht rein …. bis ihn die Mama abholt
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Du kommst hier nicht rein …. bis ihn die Mama abholt

Am Dienstag, 2. Oktober, wird gegen 3:30 Uhr ein 17-jähriger Besucher einer Diskothek in der Großen Bleiche vom dort ansässigen Sicherheitsdienst vor die Tür gesetzt. Der Jugendliche hatte sich zuvor aggressiv randalierend verhalten und versucht, ohne Erlaubnis in die Diskothek zu gelangen. 1,64 Promille Durch die eintreffende Polizei muss der 17-Jährige aufgrund seiner Minderjährigkeit mit zur Dienststelle genommen werden. Er weist einen Atemalkoholwert von 1,64 Promille auf. Während der polizeilichen Einsatzmaßnahmen beleidigt er zudem die eingesetzten Beamten verbal. Nach telefonischer Verständigung wird der 17-Jährige gegen 4:30 Uhr von seiner Mutter auf der Dienststelle abgeholt. Diese ist sichtlich begeistert vom Verhalten ihres Zöglings. Gegen den Jugendlichen wurden Strafv...

Pin It on Pinterest