Donnerstag, Juni 4

Großfahndung nach internationalen Müllschiebern

Polizei im Einsatz.
Polizei im Einsatz.

Interpol hat kürzlich zusammen mit den Polizeien vieler Länder über 30 Tage lang eine weltweit organisierte Operation durchgeführt, um illegale Müllverschiebereien über die Grenzen hinweg aufzudecken.
In Rheinland-Pfalz koordinierten Ermittler des Landeskriminalamtes Mainz die Abfalltransportkontrollen im Land, an der sich alle Polizeipräsidien und die Wasserschutzpolizei beteiligten.

An den 12 Kontrolltagen in Rheinland-Pfalz wurden 140 Abfalltransporte kontrolliert, von denen 26,4 Prozent angezeigt werden mussten. Hierbei wurde versucht, illegal Abfall ohne Genehmigung über die Grenzen zu bringen. Sechs Straf- und 31 Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen wurden gefertigt. Bernhard Fuchs, der Leiter des Dezernates gegen Umweltkriminalität: „Die hohen Zahlen belegen, dass die Abfallverschiebungen wichtiges Thema und relevante Aufgabe für Polizei und zuständige Behörden sind.“

Die Kriminalbeamten des Landeskriminalamtes begleiten und unterstützen fachlich seit vielen Jahren etwa 40 Kontrolltage im Jahr.

Quelle: LKA Mainz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Einmal in der Woche die interessantesten und wichtigsten Nachrichten und Geschichten aus Rheinhessen.

Prima. es hat geklappt. :-)

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen

Teile das mit Deinen Freunden!