Samstag, August 15

Monat: April 2015

Leininger Markt in Guntersblum erneut Publikumsmagnet
Guntersblum

Leininger Markt in Guntersblum erneut Publikumsmagnet

 Mittelalterliche Atmosphäre lockt Gäste von nah und fern Nicht nur für Freunde des mittelalterlichen Marktgeschehens ist der Leininger Markt in Guntersblum ein Anziehungspunkt geworden. Bereits zum sechsten Mal wurde er in einer Kooperation von Ortsgemeinde und Verkehrsverein veranstaltet und ist inzwischen weit über die Grenzen des Landkreises hinaus bekannt. Erstmals an 2 Tagen ausgetragen strömten mehr als 1.000 Besucher am letzten Aprilwochenende in die Kellerweg-Fest-Gemeinde und genossen bei Sonnenschein das bunte Treiben rund um das ehemalige alte Leininger Schloss, das jetzige Rathaus. Ausgesuchte Handwerker, hochwertige Handelsstände, außergewöhnliche Verpflegungsstände, Kinderaktionen, Falkner-Vogelschau und das besondere Kulturprogramm mit handverlesenen Künstlern wie ...
Kino im Strom – Filmfreunde entern erstmals Schiff
Aus den Vereinen, Ingelheim, Leitartikel

Kino im Strom – Filmfreunde entern erstmals Schiff

Filme rund ums Wasser vom 18. – 22. Mai 2015 - Rahmenprogramm mit Live-Musik - Publikumsquiz - Interviews sowie kulinarischen Köstlichkeiten. Die Freunde Ingelheimer Filmkultur e.V. (F!F) setzen ihre Filmevents an besonderen Orten fort - statt ins Kino bitten die F!F aufs Schiff: Vom 18. bis 22. Mai zeigen sie täglich Filme auf einem umgebauten Frachtkahn rund ums Wasser - direkt auf dem Wasser. Ein spektakulärer Ort vor dem Hafen im Stadtteil Frei-Weinheim. Der Gastgeber selbst eröffnet als Darsteller in „Rheingold“. Sehr nah kommen dem Publikum ein wildes Tier in „Life of Pi“ und verzweifelt Liebende in romantischen Dramen. Klassische See-Abenteuer bieten Robert Redford und Russell Crowe. Dazu gibt es ein umfangreiches Rahmenprogramm aus Live-Musik, , Publikums-Quiz und Interviews...
B9 Umgehung Nierstein: Land bleibt bei Umgehung Nierstein bei Variante mit Tunnel
B9 Umgehung Nierstein, Leitartikel, Nierstein

B9 Umgehung Nierstein: Land bleibt bei Umgehung Nierstein bei Variante mit Tunnel

April 2015: Für den geplanten Bau der Ortsumgehung Nierstein hat die rheinland-pfälzische Straßenbauverwaltung eine Hauptvariante zur Bewertung im Rahmen des neuen Bundesverkehrswegeplanes angemeldet. Gemäß dem entsprechenden Raumordnungsentscheid besteht die Anmeldung aus den beiden Teilprojekten B 9 und B 420 Umgehung Nierstein mit jeweils einem langem Tunnel (Variante 5 c). Dies hat das rheinland-pfälzische Infrastrukturministerium in einem Schreiben an das Bundesverkehrsministerium erneut klar gestellt. Der zuständige Landesbetrieb Mobilität hat zwischenzeitlich auf der Basis dieser Anmeldung dem Bundesverkehrsministerium zwei Untervarianten für ergänzende Bewertungen zugeleitet, die allerdings nicht als neue Vorhaben angemeldet werden. Grundlage der Anmeldung zum Bundesverkehrs...
Aus einer Panne wird ein Horror-Crash
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Aus einer Panne wird ein Horror-Crash

Wegen einer Fahrzeugpanne stoppte am 30. April gegen 02:00 Uhr nachts ein 30-jähriger Mainzer seinen PKW auf der A 61 in Fahrtrichtung Süden vor der Anschlussstelle Waldlaubersheim. Dort prallte dann ein Transporter auf sein Fahrzeug. PKW-Fahrer kam schwer verletzt ins Krankenhaus Der Mainzer, der sich offenbar noch in seinem PKW befunden hatte, musste mit Verdacht auf schwere Verletzungen in eine Mainzer Klinik eingeliefert werden. Der Fahrer aus Polen musste ebenfalls leicht verletzt einen Arzt aufsuchen. Beide Fahrzeuge wurden im Horror-Crash massiv beschädigt Der Mainzer hatte bereits einen Pannendienst verständigt, als der Fahrer eines Transporters, ein 24-jähriger Mann aus Polen, auf das Pannenfahrzeug des Mainzers auffuhr. Durch den Aufprall wurde der PKW des 30-Jährigen zur...
Mainz: Mann belästigt Frauen – ob Anzeige und Platzverweis ihn  daran hindern?
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Mainz: Mann belästigt Frauen – ob Anzeige und Platzverweis ihn daran hindern?

Am 26. April gegen 16:45 Uhr meldete eine junge Frau (Anfang 20), dass sie durch einen ihr unbekannten Mann am Hauptbahnhof in Mainz belästigt worden ist. Der Mann war ihr bereits am Morgen unangenehm aufgefallen. Er hatte sie dauernd angesprochen und versucht, sie am Arm zu berühren und sich auf Tuchfühlung neben sie zu setzen. Sobald sie ihm ausgewichen war, folgte er ihr. Wegen ähnlicher Delikte aufgefallen Als sie ihn abgeschüttelt hatte, hatte er es bei einer anderen Frau versucht. Sie informierte schließlich die Polizei, die den 33-jähirgen Mann kontrollierte. Er ist in Mainz bereits schon wegen ähnlicher Delikte aufgefallen und erhielt Anzeige sowie einen Platzverweis. Quelle: Polizei Mainz Kommentar: Wenn der Mann schon wegen ähnlicher Delikte polizeibekannt ist, dann dürft...
Ladendieb macht sich auf die Socken – im wahrsten Sinne des Wortes!
Polizei und Rettungsdienst, Worms

Ladendieb macht sich auf die Socken – im wahrsten Sinne des Wortes!

Auf frischer Tat erwischt wurde am Montag gegen 13:00 Uhr ein junger Mann in einem Schuhgeschäft in der Wilhelm-Leuschner-Straße. Er hatte sich für ein paar neue Schuhe entschieden, diese angezogen und dann ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen. Zwei Angestellte hatten den Vorgang beobachtet und den Täter gestellt. Dieser zog freiwillig die Schuhe aus und gab sie den Mitarbeitern zurück. Flucht auf Socken Als diese dann die Polizei verständigen wollten, ergriff er die Flucht. Bei dem Versuch den Flüchtenden festzuhalten, wurde eine Angestellte zu Boden gestoßen und dabei leicht am Arm verletzt. Dem Täter gelang anschließend ohne Beute und ohne Schuhe die Flucht. Nur mit Socken an den Füßen flüchtete er durch die KW. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten trotz des Handicaps...
Retter werden! DRK-Rettungsdienst startet  Ausbildungskampagne für Notfallsanitäter
Aus den Vereinen, Ingelheim, Rheinhessen vor Ort

Retter werden! DRK-Rettungsdienst startet Ausbildungskampagne für Notfallsanitäter

„Retter werden!“ heißt die neue Imagekampagne des DRK-Rettungsdienstes Rheinhessen-Nahe, welche am Donnerstag im Kinocenter im rheinhessischen Ingelheim erstmals einem breiten Publikum von Vertretern aus Politik, Gesellschaft und Hilfsorganisationen sowie Medienvertretern präsentiert wurde. Im Mittelpunkt der Kampagne, welche den neuen Ausbildungsberuf des Notfallsanitäters bewerben soll, steht ein eigens für diesen Zweck produzierter Kurzfilm, der die Ausbildung erläutert und junge Menschen für den Beruf des Notfallsanitäters begeistern soll. Flankierend zum Film „Retter werden!“ entwickelte der größte Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz auch ein Internetangebot, das sich speziell an junge Menschen richtet. Unter www.retter-werden.de erhalten Interessierte einen umfassenden Einblick in ...
Bundesweite Fachtagung „Innere Sicherheit in Zeiten von ‚Islamischer Staat‘ (IS) – Globale Konflikte und lokale Auswirkungen“
Mainz, Politik & Gesellschaft

Bundesweite Fachtagung „Innere Sicherheit in Zeiten von ‚Islamischer Staat‘ (IS) – Globale Konflikte und lokale Auswirkungen“

Vom 27. bis zum 28. April richtet das Landeskriminalamt (LKA) Rheinland-Pfalz zusammen mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) – gefördert vom Bundesfamilienministerium/Landesjugendamt Rheinland-Pfalz - im Forum des Landesmuseums Mainz eine bundesweite Fachtagung zum Thema „Innere Sicherheit in Zeiten von ‚Islamischer Staat‘ (IS) – Globale Konflikte und lokale Auswirkungen“ aus. Die wissenschaftliche Begleitung der Fachtagung erfolgt durch die Humboldt-Universität zu Berlin. Herausforderung für die innere Sicherheit Das Aufflammen des internationalen Terrorismus mit der Ausrufung des Islamischen Staates als vorläufiger Höhepunkt zeigt, dass durchaus Konfliktpotentiale existieren, die in ihrer Intensität und Qualität eine neue Herausforderung für die Innere Sicherheit d...
In Rheinhessen begann der Weltenbrand der „Vier Reiche“
Kultur, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

In Rheinhessen begann der Weltenbrand der „Vier Reiche“

Eine phantasievolle Geschichte die in Rheinhessen ihren Anfang nahm, setzt sich fort. Patrick R. Ullrich ist ihr Autor. Mit "Die vier Reiche: Mission Herodes" erschien 2013 sozusagen der Epilog der dreibändigen Saga „Die vier Reiche“. Ullrich führt uns darin ein in seine Welt aus Magie und Fabelwesen wie Elfen, Orks und Kriegern. Ein Schicksal-lenkender Magier und ein Kind, das schier gigantische Kräfte ins sich birgt, die gegen Ende des Buches ausbrechen und die Welt beinahe in Brand setzen. Ein Kind, an dem mehrere „Fraktionen“ Interesse haben, um dessen Macht zu nutzen beziehungsweise zu missbrauchen oder eben im Zaume zu halten. Phantasie verwoben mit der Wirklichkeit Eine dieser Fraktionen aber ist – und hier zeigt sich das Innovative und Neue an Ullrichs Epos – entstammt nicht ...
Schwerer LKW-Unfall bei Mainz-Hechtsheim
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Schwerer LKW-Unfall bei Mainz-Hechtsheim

Am heutigen Morgen gegen 09:00 Uhr kam es auf der A 60 in Fahrtrichtung Darmstadt in Höhe der AS Hechtsheim-West zu einem schweren Auffahrunfall. Ein belgischer Sattelzug fuhr am Stauende im Berufsverkehr auf einen Betonpumpen-LKW aus dem Main-Taunus-Kreis auf. Der Aufprall war so heftig, dass das komplette Führerhaus der Sattelzugmaschine abgerissen wurde. Fahrer hatte bei LKW-Unfall Schutzengel Wie durch ein Wunder kam der 53-jährige belgische Fahrer nur mit einer Kopfplatzwunde davon. Der 58-jährige Fahrer des Betonpumpenfahrzeugs klagte unter Rückenschmerzen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 200.000 Euro. Die Bergung dauert zur Zeit noch an. Im Bereich der Unfallstelle mussten zwei von drei Fahrstreifen gesperrt werden. Es kam zu einem Rückstau bis zur Anschlusstel...

Pin It on Pinterest