Dr. Volker Dietrich und Sonja Bockmann-Dietrich

Dr. Volker Dietrich und Sonja Bockmann-Dietrich

Anfang 2012 richtete der DTV die neue Startgruppe Senioren II S – Latein ein. Zur Freude der Paare wurde auch gleich der Deutschlandpokal für diese Klasse ausgeschrieben. Die Resonanz auf diese Deutschlandpremiere: Von 20 startberechtigten Paaren waren 17 Paare gekommen. Natürlich war auch das Ehepaar Dietrich vom TSC Ingelheim mit von der Partie.

Mehrere deutsche Meisterschaften

Das CongressForum Frankenthal bot am ersten Juniwochenende ein würdiges Ambiente für gleich mehrere Deutsche Meisterschaften. Der ausrichtende Tanzsportclub Gelb-Schwarz-Casino Frankenthal hatte keine Kosten und Mühe gescheut. Im gut besuchten Haus fühlten sich Paare und Zuschauer sichtlich wohl. Auch das Rahmenprogramm war hochkarätig. Geschachtelt mit der Deutschen Meisterschaft Junioren II Kombination tanzten am Sonntag die Lateinsenioren mit viel Motivation und demonstrierten anschaulich, dass man auch ab 45 noch nicht zum „alten Eisen“ gehört.

Vorrunde lief gut

Die Vorrunde mit 8-9 Paaren auf der Fläche lief auch Dank der Turnierroutine der Paare gut. Dietrichs qualifizierten sich problemlos fürs Semifinale. Nun wurde es spannend. Abgesehen von 4 Paaren, die sicher im Finale stehen würden, lagen die anderen in Frage kommenden Paare von der Leistung eng beieinander. Die 9 Wertungsrichter trafen ihre Entscheidung – um 3 Kreuzchen hatten die Ingelheimer das Finale knapp verpasst und lagen, als bestes rheinland-pfälzisches Paar, auf dem 7. Platz.

Den begehrten Pokal  holten sich die WM Finalisten Georg Bröker und Susanne Schantora von TC Royal Oberhausen.