Tag: 27. Juni 2012

SG Spiesheims Volleyballer oben angekommen

Klasse Mixed 1 des Volleyballverbands Rhh. bekommt „Zuwachs“: nach meisterhaftem Abschluss in Mixed 2 werden die Volleyballer der SG Spiesheim ab Herbst 2012 gegen die stärksten rheinhessischen Mixedteams antreten. Eine beachtliche Entwicklung, bedenkt man, dass die Spiesheimer vor gerade mal drei Jahren in Klasse 4 neu gestartet waren und inzwischen in der VVRh-Spitzenklasse gelandet sind! Spannende Saison für die Volleyballer Alles andere als sicher verlief indes die soeben beendete Saison. Seit der einzigen Niederlage im Dezember 2011 beim TV Bodenheim I  lagen beide Mannschaften praktisch gleichauf, bis die SG Spiesheim am 1. Juni den ESV Mainz klar mit 3:0 besiegte und sich an der Tabellenspitze absetzte. Völlig perplex vernahm die rheinhessische Volleyballszene dann allerdings, das Spiel vom Vortag zwischen IBM Klub Mainz und TV Bodenheim I würde erneut ausgetragen (Bodenheim hatte 3:2 gewonnen). Durch einen hohen 3:0-Sieg hätte Bodenheim die Spiesheimer am Ende gar noch „entthronen“ können. In einem fairen Spiel, bei dem beide Teams voll auf Sieg spielten, gewann der IBM Klub die Nachholpartie schließlich am 25.06. und gratulierte als sportlicher Wegbereiter der SG Spiesheim umgehend zum verdienten Aufstieg. -Welche Freude bei der unfreiwillig verschobenen „Aufstiegssause“ der Spiesheimer zum Ausbruch kam, kann man sich unschwer vorstellen! Text/Foto:...

Read More

djk Nieder-Olm verpflichtet Jörg Leinhaas

Die djk Nieder-Olm hat einen alten Bekannten verpflichtet: Jörg Leinhaas wird die Regionalliga-Basketballer von Trainer Lars Wessel nach einer einjährigen Auszeit wieder verstärken. Der 32-jährige Aufbauspieler soll mit seiner Erfahrung vor allem Routine in das Spiel der „Drachen“ bringen. „Jörg ist als Back-Up für unsere jungen Spieler auf der Guard-Position gedacht“, so  Trainer Wessel. „Wenn es bei ihnen mal nicht so gut läuft, ist er genau der richtige Mann, um dann aufs Feld zu gehen. Seine Führungsqualitäten haben uns bisher gefehlt. Jörg macht auch einmal den Mund auf dem Feld auf. Das ist das, was wir brauchen“, so der Cheftrainer weiter. Talente für Nieder-Olm Leinhaas spielte in seiner Karriere bereits über zehn Jahre für die „Drachen“ und wechselte damals von der TG Worms nach Nieder-Olm. Als Kapitän führte er die Mannschaft nach der Landesliga-Meisterschaft in der Oberliga aufs Feld und realisierte unter dem Trainergespann Christian Hüls / Matthias Schäfer den Aufstieg in die 2. Regionalliga. „Jörg war einer unserer Wunschkandidaten. Er ist eine echte Identifikationsfigur und dem Verein sehr verbunden“, freut sich auch Abteilungsleiter Sven Labenz über die Verstärkung. Aus beruflichen Gründen nahm sich Leinhaas, den es nach Aachen verschlug, zuletzt eine Auszeit. Nun will der Routinier wieder voll angreifen: „Eigentlich dachte ich, dass ich den richtigen Abgang vom ambitionierten Basketball gefunden hatte. Nach einem Jahr Pause kann ich es allerdings kaum noch abwarten, wieder in die Spiele einzugreifen“,...

Read More

Mobile Fluglärmmessungen in Nierstein und Schwabsburg

Der Ausbau des Frankfurter Flughafens und die damit einhergehende Belastung durch Fluglärm beschäftigt die Bürgerinnen und Bürger von Nierstein und Schwabsburg seit geraumer Zeit. Dies insbesondere vor dem Hintergrund der jüngst geänderten Flugrouten mit der neuen Süd-Umfliegung, welche Nierstein am äußersten nördlichen Rand der Gemeinde tangiert. Um sich ein objektives Bild von der Belastung der Bürgerinnen und Bürger durch Fluglärm mache zu können, hatte Bürgermeister Thomas Günther bereits im Jahr 2005 über ein viertel Jahr hinweg den Fluglärm in Nierstein und Schwabsburg messen lassen. Mobile Fluglärmmessungen sollen aktuelle Belastung aufdecken Ein solches mobiles Fluglärmmessgerät hat der Bürgermeister jetzt wieder angefordert. „Die Gegebenheiten haben sich verändert. In 2005 war die neue Start- und Landebahn am Frankfurter Flughafen noch nicht fertiggestellt. Dies ist jetzt der Fall. Nach Inbetriebnahme der Bahnen haben sich auch die Flugrouten zum Nachteil von Rheinhessen und Nierstein geändert. Wir sich das aktuelle Lärmaufkommen durch Flugbewegungen darstellt, interessiert uns schon. Deshalb habe ich wieder ein mobiles Fluglärmmessgerät für Nierstein und Schwabsburg angefordert“, berichtet Günther. Die Bewilligung als solches hat der Bürgermeister bereits im ersten Quartal 2012 erhalten. Fluglärmmessungen beginnen am Freitag, den 6. Juli Nun steht auch der Zeitpunkt fest, an dem das Gerät seine Arbeit in Nierstein aufnehmen wird, nämlich ab Freitag den 6. Juli im Bereich Hinter Saal. Dort wird die Anlage rund sechs Wochen aufgebaut bleiben um ein möglichst genaues Bild der Emissionen durch Fluglärm...

Read More

30 Jahre Niersteiner Künstlerkreis

Aus Anlass des 30jährigen Bestehens haben sich die Aktiven des Niersteiner Künstlerkreises am Sonntag, den 24. Juni, im Weingut Reichert in der Niersteiner Rheinstraße ganztägig getroffen, um dieses Jubiläum in kleinem Kreis zu feiern. Jeder der Künstler hatte einige seiner Arbeiten mitgebracht und sie in der reizvollen Außenanlage des Weingutes im Freien ganz ungezwungen platziert. Gerade dieses nicht straff durchdachte, perfekt ausgeleuchtete und durchorganisierte Darstellen der Werke unter, zwischen und in Bäumen und Büschen machte den ganz besonderen Reiz der Ausstellung aus. Viele interessierte Besucher der Ausstellung des Niersteiner Künstlerkreises Viele Besucher der weithin bekannten Weinstube von Lily und Helmut Reichert betrachteten sich interessiert die Exponate und führten mit den Künstlern angeregte Gespräche. Lily und Helmut Reichert, die ihre Weinstube fünf- bis sechsmal im Jahr für Künstler unterschiedlicher Genres zur Verfügung stellen, waren auch beim 30jährigen Jubiläum des Niersteiner Künstlerkreises gerne Gastgeber. Wir-in-Rheinhessen hat sich mit Hannelore Roth, bei der die organisatorischen Fäden des Niersteiner Künstlerkreises zusammenlaufen, unterhalten. Wir-in-Rheinhessen: Frau Roth; zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zum 30jährigen Bestehen des Niersteiner Künstlerkreises. Wer hatte eigentlich die Idee in Nierstein einen Künstlerkreis zu gründen? Hannelore Roth: Die Idee, in Nierstein einen Künstlerkreis zu gründen, kam Elsa Schick und Wolfgang Engel (beide verstorben) vor 30 Jahren in „weinselig“ geselliger Runde. Damals hieß es noch „Niersteiner Hobbykünstler“. Erst vor einigen Jahren haben wir uns umbenannt, weil die Professionalität der Künstler immer weiter fortgeschritten...

Read More

Anzeige

Partner









Kalender

Juni 2012
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Pin It on Pinterest