Der Wingertsexpress der FWG Mommenheim war auch in diesem Jahr wieder auf Tour.

Der Wingertsexpress der FWG Mommenheim war auch in diesem Jahr wieder auf Tour.

Acht  Traktor-Gespanne schaukelten 84  fröhliche Menschen durch die Weinberge rund um Mommenheim. Neben modernsten Landmaschinen konnte unter den Zugmaschinen auch „historischer Ackerstahl“ der Traktorfreunde Rhein-Selz bestaunt werden. Petrus meinte es mit dem Wetter sehr gut, denn es war eben so prächtig wie die Stimmung. Durchs Feld ging es bis auf die Zornheimer Höhe, von wo aus sich ein wunderbarer Ausblick bis nach Frankfurt und in den Taunus bot. Bereits ziemlich weinselig fand der Abschluss dann im Winzerhof von Georg Grimm statt. Die FWG hatte für ein deftiges Abendessen mit Haxe und Kassler gesorgt. Stimmung macht die Mommenheimer Hausband „Momm3“.

Mommenheimer Wingertsexpress der FWG ist Tradition

Die Weinbergsrundfahrt der FWG Mommenheim ist lange Tradition und viele Mommenheimer sind Stammgäste. Doch auch Gäste von außerhalb wissen die vergnügliche Tour durch die Weinberge zu schätzen. Ohne die Mommenheimer Winzer, die ihre Traktoren, Wingertswagen und  Zeit zur Verfügung stellen, könnte der Wingertsexpress nicht fahren. Es ist schön, dass dieser dörfliche Zusammenhalt  allen einen schönen Nachmittag und Abend möglich macht.

Die Hausband Momm 3 sorgte im Wingut Grimm für Stimmung.

Die Hausband Momm 3 sorgte im Weingut Grimm für Stimmung.