Sonntag, Juli 26

Verstärkung aus Rhöndorf – Ruth Heindrichs zu den TSG-Basketballerinnen

Noch gut drei Wochen, dann starten die Korbjägerinnen der TSG Heidesheim in ihr bislang größtes Abenteuer: Oberliga-Basketball von Linz bis Saarbrücken und von Trier bis Speyer. Für die kommende Spielzeit konnten nun zwei wichtige Personalentscheidungen fixiert werden, die den Kader der HURRICANES vorerst komplettieren.

TSG Heidesheim bekommt Verstärkung

Bekommen Verstärkung: Die Oberliga-Basketballerinnen aus Heidesheim
Bekommen Verstärkung: Die Oberliga-Basketballerinnen aus Heidesheim

Vom Rhöndorfer TV wechselt Aufbauspielerin Ruth Heindrichs an den Rhein. Die 22-jährige spielte dort zuletzt in der Regionalliga und ist beruflich seit gut einem Jahr in der Rhein-Main-Region. Nach Sportpause greift die ballsichere Außenspielerin nun wieder an. „Training und Teamchemie haben mir in Heidesheim auf Anhieb gefallen, da fiel mir die Entscheidung nicht schwer“, so Heindrichs, die in den Planungen der TSG`lerinnen eine feste Rolle spielt. „Ruth bringt alle Vorrausetzungen für unser Spiel mit: Sie ist konditionsstark, verteidigt sehr gut und ist bereit, Verantwortung zu übernehmen“, so TSG-Trainer Sven Labenz.

Kapitän Alexandra Jamnig bleibt am Rhein

Weiterhin Verantwortung übernehmen soll auch Kapitän Alexandra Jamnig, die die junge Mannschaft führen soll. „Da ich aus beruflichen Gründen vorerst im Rhein-Main-Gebiet bleibe, und zwei gute, sportlich erfolgreiche, Jahre bei den HURRICANES hatte, freut es mich, weiter an Bord zu sein“, so die ausgewiesene Dreierspezialistin, die in der vergangenen Spielzeit knapp zehn Punkte pro Partie auflegte.

Lediglich drei Abgänge (Janine Kratz, Astrid Rausch sowie Co-Trainr Michael Wenselowski) müssen die Heidesheimer verschmerzen, ob Rückkehrerin Marlene Gretzler tatsächlich im Kader steht, hängt von der Vergabe der Studienplätze ab. Mit zwei weiteren Spielerinnen sind die HURRICANES noch im Gespräch, die mit Perspektive und Entwicklungspotential aufgebaut werden sollen. Aktuell umfasst der Spielerkader elf Positionen – ein großer Teil der Meistermannschaft, der unerwartet der Aufstieg in die Oberliga gelang, konnte also gehalten werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Einmal in der Woche die interessantesten und wichtigsten Nachrichten und Geschichten aus Rheinhessen.

Prima. es hat geklappt. :-)

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen

Teile das mit Deinen Freunden!