Während die Damen-Teams der djk Nieder-Olm auswärts auf Korbjagd gehen, laden die Regionalliga-Herren und erstmals auch das NBBL-Team der SG RheinHessen zu einem kleinen Heimspiel-Sonntag (13.11.) in die Heinz-Kerz-Halle an der Selz. Los geht es um 13.30 Uhr, für gute Stimmung und leckere Verpflegung ist wie immer gesorgt.


Regionalliga: Tabellenzweiter aus Gelnhausen zu Gast

Freut sich auf Gelnhausen: djk-Cheftrainer Lars Wessel

„Eigentlich möchte man ja keine typischen Floskeln bemühen, aber der BC Gelnhausen ist defintiv die Mannschaft der Stunde in der Regionalliga“, blickt djk-Coach Lars Wessel auf einen gern gesehenen, zugleich aber schwierigen Gegner am kommenden Sonntag. Die Hessen hatten nicht wirklich viele Experten auf der Rechnung, wenn es um die Top-Plätze der Liga geht, aktuell stehen sie jedoch etwas überraschend auf dem zweiten Tabellenplatz und kommen mit breiter Brust und jeder Menge Selbstvertrauen nach Nieder-Olm: Am vergangenen Spieltag konnte die Saarländer vom ATSV Saarbrücken mit 86:83 niedergerungen werden.

Die Rollen sind also klar verteilt, schiebt auch Wessel den Gästen die Favoritenrolle zu. „Ich habe Gelnhausen schon letzte Saison spielen sehen und mir gefällt der schnelle Basketball, der dort gespielt wird“, so der Cheftrainer weiter. Auch wenn die aktuelle Tabellensituation gegen die djk-Drachen spricht, glauben Kapitän Bene Grunenberg & Co. an ihre Stärken, die vor allem nach der Rückkehr von Nico Mannherz ebenfalls im Tempo-Basketball liegen. Ein vermeintlich unterhaltsames Spiel für die Zuschauer auf den Nieder-Olmer Tribünen.

„Bis auf Kronberg und Kassel waren unsere Niederlagen sehr knapp. Mit dem Sieg in Frankfurt haben wir zurück in die Erfolgsspur gefunden“, erklärt Wessel weiter, der noch immer auf Spielmacher Mario Volarevic verzichten muss. Zudem ist Center David Przybilla aus privaten Gründen verhindert.

Oberliga: Damen zu Gast in Linz

Bereits am Samstag (18.00 Uhr) geben sich die djk-Damen beim BBC Linz die Ehre und wollen nach der mehr als unglücklichen Niederlage gegen den 1. FC Kaiserslautern an die Erfolge anknüpfen, die u.a. gegen Bad Bergzabern und Trier eingefahren wurden.

Die Gastgeber stecken gemeinsam mit der SSG Lutzerath und dem VfL Bad Kreuznach im Tabellenkeller fest, sind jedoch keinesfalls zu unterschätzen: Gerade angeschlagene Boxer sind oft gefährlicher, als vermutet…

Nachwuchs-Basketball-Bundesliga: SG RheinHessen mit Premiere in Nieder-Olm

Es war eine fulminante Aufholjagd: Mit 29 Punkten hatten die U-19-Basketballer der SG RheinHessen im NBBL-Spiel beim BSG Junior-Team Kurpfalz am vergangenen Wochenende nach dem dritten Viertel zurückgelegen. „Aber dann hatten wir eine Konstellation auf dem Feld, in der sich jeder der fünf Spieler den Hintern aufgerissen hat“, berichtete Trainer Wolfgang Ortmann. Punkt für Punkt tasteten sich seine Schützlinge heran. Auf 25, auf 20, auf 10, auf 7…das Spiel schien zu kippen, bevor die Unparteiischen ein Foul gegen Center Noah Haas verhängten, das vermeintlich fünfte persönliche Foul – so dachten die RheinHessen. Im Nachgang fiel auf, dass Hass erst vier Fouls auf dem Konto hatte – mehr als ärgerlich für die Ortmann-Equipe.

„Im Prinzip geht der Sieg der Heidelberger vollkommen in Ordnung“, kommentierte Ortmann die 80:92 (53:82, 30:51, 22:28)-Niederlage. „Wir waren zumindest auf einem guten Weg, das Spiel zu drehen“, sagte der Coach, räumte aber ein: „Verdient gewesen wäre es nicht. Wir haben nur ein gutes Viertel gespielt, der Gegner drei.“

Vier gute Viertel sollen es nach Möglichkeit am kommenden Sonntag gegen das Team Bonn / Rhöndorf werden, die ebenfalls ohne Sieg in der Division Südwest stehen. Von einem „4-Punkte-Spiel“ oder gar „Do-or-Die“ möchte Ortmann nicht sprechen – wichtig ist das Spiel allerdings in jedem Fall, vor allem für das Selbstvertrauen, dass Kapitän Felix Dietrich & Co. scheinbar etwas abhanden gekommen ist.

Im Überblick: Heimspiel-Sonntag

13.30 Uhr NBBL SG RheinHessen vs. Team Bonn / Rhöndorf
15.30 Uhr djk H1 vs. BC Gelnhausen