Dienstag, August 4

Tag: 20. November 2011

Allgemein, Fluglärm, Politik & Gesellschaft

Erste Montagsdemo war ein voller Erfolg

Trotz kurzfristigem Aufruf sind mehrere hundert Menschen dem Bündnis der Bürgerinitiativen zur 1. Montagsdemo zum Frankfurter Flughafen gefolgt. Die bis 19. Dezember und vielleicht darüber hinaus geplanten Montagsdemonstrationen, jeweils 18.00 Uhr, haben neben den bekannten Forderungen der Fluglärmreduzierung primär das Ziel, ein klares Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr zu erreichen. Die Fraport AG kann sich, so ein Sprecher des Bündnisses der Bürgerinitiativen (BBI), den Demonstrationen nicht entgegen stellen, da Versammlungen in Flughafenterminals rechtlich zulässig sind. Vor Ort waren ohrenbetäubendes Pfeifen, laute Rufe und Gesänge zu hören. Wie schon bei der Großdemonstration am 22. Oktober in Mainz, sind  viele der Demonstranten erstmalig bei einer solchen Veranstaltung, um ihr...
Alzey, Termine

Museumsabend in Alzey mit dem Thema: Mythos Roter Hang – von Riesling, Reben und Ritualen hoch über dem Rhein“

Am Montag, dem 21, November lädt das Alzeyer Museum um 20 Uhr zum Museumsabend. Diesmal lautet das Thema: "Mythos Roter Hang - von Riesling, Reben und Ritualen hoch über dem Rhein." Als Referent konnte das Museum AZ-Redaktionsleiter Thomas Ehlke gewinnen, der ein Buch zum Thema geschrieben hat. Die Gäste können sich auf einen bebildertern Vortrag freuen. Der Rote Hang zwischen Nierstein und Nackenheim ist eine der weltweit besten Riesling-Lagen. Doch dieses rheinhessische "Grand cru"-Terroir ist mehr als "nur" ein mit Reben bewachsener Hang, der sich über dem Flussbett des Rheins erhebt - er ist Arbeitsfeld für Winzer, Lebensraum für seltene Tierarten, Freizeitgebiet für Einheimische und Touristen, das grandiose Blicke auf Odenwald, Taunus und die Silhouette der Bankenmetropole Frankfur...
Ausgeh-Tipps, Bingen, Kultur, Termine

10.12.11: Jazz in Bingen – Jazz meets India mit Julie Spencer & Gernot Blume

Das Duo Julie Spencer und Gernot Blume gehört zu den wenigen westlichen Musikern, die tiefgehenden Einblick in die Praxis der indischen Musik gewonnen haben, einer Musik, die zweifellos zu den musikalischen Hochkulturen der Welt zählt und die in ihren modalen und rhythmischen Konzepten einzigartig ist. Sie studierten diese Tradition mit Swapan Chaudhuri, dem weltberühmten Tablavirtuosen sowie mit dem Ravi Shankar-Schüler Amiya Dasgupta am California Institute of the Arts in Los Angeles. In ihren Konzerten verbinden sie ungewöhnliche Arrangements der alten Ragamelodien mit informativen Erklärungen zum Hörverständnis der Musik. Im Dialog mit dem Publikum stellen sie diese Musik nicht nur durch das Spiel dar, sondern auch durch die Vermittlung von Hintergrund und Kontext. Im ersten Teil des...

Pin It on Pinterest