Freitag, Juli 3

Vermeintliches Messer entpuppt sich als Mundharmonika

Mundharmonika. (Symbolbild: Bodoklecksel on de.wikipedia)
Mundharmonika. (Symbolbild: Bodoklecksel on de.wikipedia)

Der Polizei Mainz wurde ein Mann, der vom Hauptbahnhof in Richtung Kaiser-Wilhelm-Ring lief, gemeldet, der wahllos Passanten anpöbeln würde. Ferner hätte er ein Messer bei sich. Aufgrund der Beschreibung konnte der Mann durch eine Streife der Polizeiinspektion Mainz 2 an der Ostunterführung angetroffen werden, wie er dort befestigte Werbeplakate abriss.

Durchsucht

Aufgrund des Verdachtes des Mitführens eines Messers wurde der Mann direkt durch die Streife an die Wand gedrückt und durchsucht. Hierbei konnte jedoch lediglich eine Mundharmonika aufgefunden werden, die vermutlich vom Mitteiler als Messer erkannt wurde. Der bereits polizeibekannte 21-jährige Beschuldigte war augenscheinlich stark alkoholisiert. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde er in polizeiliches Gewahrsam genommen.

Quelle: Polizei Mainz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Einmal in der Woche die interessantesten und wichtigsten Nachrichten und Geschichten aus Rheinhessen.

Prima. es hat geklappt. :-)

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen

Teile das mit Deinen Freunden!