Beim 25. Wellenwettkampf der DLRG Dorheim im Usa-Wellenbad Bad Nauheim gewinnt die DLRG Nieder-Olm / Wörrstadt sowohl den Pokal für die „Gesamtwertung Wellenwettkampf“, als auch für die „Gesamtwertung Rettungswettkampf“.

Daniel freut sich über die Pokale in beiden Gesamtwertungen

Daniel freut sich über die Pokale in beiden Gesamtwertungen

Seit 1997 ist die DLRG-Ortsgruppe erstmals wieder beim Wellenwettkampf im Bad Nauheim gestartet und konnte dort wieder absolut überzeugen. Trotz vieler krankheitsbedingter Ausfälle konnten durch ein „buntes Zusammenmischen“ zwischen den einzelnen Mannschaften alle bis auf eine Mannschaft am Wettkampf teilnehmen. Leistungsmäßig waren dadurch natürlich viele Abstriche zu machen, was allerdings in Kauf genommen wurde. Nach der sehr erfolgreichen Wettkampfsaison (Beispielsweise der vierte Platz in der Gesamtwertung der Deutschen Meisterschaften, ein dritter Platz auf der Europameisterschaft) sollte dieser interessante Wettkampf eher dem Vergnügen dienen, als dass man mit Sieg-Ambitionen angereist wäre.

So wurden in den normalen Wettkampfdisziplinen zwar nur wenige Siege herausgeschwommen. Die aber dennoch vielen sehr guten Platzierungen reichten um in der Gesamtwertung des Rettungswettkampf den zweiten Platz zu erreichen, ausschließlich geschlagen von der Heimatortsgruppe Dorheim, die ihren eigenen Pokal für die Gesamtwertung aber nie behält, sondern an die zweitplatzierte Ortsgruppe weitergibt.

Uwe bringt Max ans Ufer und es sind noch keine Gegner zu sehen.

Uwe bringt Max ans Ufer und es sind noch keine Gegner zu sehen.

Der Wellenwettkampf war für nahezu alle Sportler aus Nieder-Olm / Wörrstadt Neuland. Das sollte aber nicht bedeuten, dass es hier schlechter lief. Auch bei beiden Disziplinen in der Welle zeigten die Mannschaften überzeugende Vorstellungen, so dass es am Ende auch in der Gesamtwertung des Wellenwettkampfs für den zweiten Platz hinter der Ortsgruppe Dorheim reichte.

Somit ging auch dieser Pokal nach Nieder-Olm / Wörrstadt.
Die Trainer (Anja Parotat, Vivien Neubauer, Alena Kröhler und Daniel Schüßler) und Sportler unserer Mannschaften konnten somit zufrieden die Heimreise antreten.

 

Angetreten für unsere Ortsgruppe waren:

AK 12 männlich 1: Samuel Neubauer, Tom Stohr, Tim und Jan Nüsing, Sophia de Witt

Torsten auf dem Weg zu 50m Freistil in der Welle

Torsten auf dem Weg zu 50m Freistil in der Welle

AK 12 männlich 2: Paul Born, Klara Barten, Jette Jäger, Sami Mokthari, Lisa Stohr

AK 13/14 weiblich: Anne Sorowka, Leonie Neuhaus, Sophie Utner, Elisa Brück

AK 13/14 männlich: Torsten Brandt, Britta Brandt, Mareike Kröhl, Miriam Muders

AK 15/16 weiblich: Laura Hißler, Alicia Brahms, Anna Süßdorf, Elena Brück

AK offen weiblich: Anja Parotat, Vivien Neubauer, Nadine Weber, Svenja Gieshold

AK offen männlich: Uwe Kätzel, Harry Hanisch, Maximilian Latschar, Manuel Blum, Daniel Schüßler

Nadine bringt Anja ins Flache

Nadine bringt Anja ins Flache