Auch nach Verhaftung renitent. (Symbolbild: stock:xchng)

Auch nach Verhaftung renitent. (Symbolbild: stock:xchng)

In der Nacht zum Donnerstag kam es vor einer Diskothek in der Holzhofstraße gleich zweimal zu Auseinandersetzungen. Zwei Beamte der Bundespolizei wurden kurz vor 02:30 Uhr auf einen aggressiven 21-Jährigen aufmerksam und wollten ihn kontrollieren. Der aggressive Mann attackierte die Bundespolizisten sogleich körperlich, wodurch diese leicht verletzt wurden.

Randale bis zum Schluss

Ein Türsteher informierte per Notruf die Beamten der Polizeiinspektion 1, die Verstärkung für die beiden Beamten schickten. Als diese eintrafen, lag der Beschuldigte bereits gefesselt am Boden, beleidigte die Polizisten aber massiv und ließ sich nicht beruhigen. Daraufhin wurde er in Gewahrsam genommen und leistete weiterhin erheblichen Widerstand, wobei auch er sich eine leichte Verletzung zuzog.

Etwa zwei Stunden später kam es zu einer weiteren gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen mehreren 20- bis 23-Jährigen. Auslöser war ein Anrempeln, durch den einer der jungen Männer stürzte und eine Frau aus der Gruppe aggressiv auf den Verursacher losging. Er wurde dabei leicht verletzt.