Mittwoch, April 21

Tag: 2. Januar 2015

Besoffener Randalierer setzt Polizeizelle unter Wasser
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Worms

Besoffener Randalierer setzt Polizeizelle unter Wasser

Ein 38-jähriger Mann aus Nackenheim torkelte am 01. Januar gegen 2:00 Uhr Nachts in Höhe Gimbsheim auf der B9. Als ein PKW-Fahrer anhielt, um nach dem Rechten zu fragen, trat ihm der offensichtlich völlig betrunkene Mann gegen das Auto. Er beschädigte hierbei den Kotflügel, die Beifahrertür und den Außenspiegel. Als die Polizei vor Ort eintraf, zeigte sich der Mann aggressiv und wollte einem Platzverweis keine Folge leisten. Daher musste er festgenommen werden. Auf der Wache randalierte er in seiner Zelle. Er schlug mit dem Kopf gegen die Tür, erbrach sich und setzte schließlich alles unter Wasser, in dem er die Toilette verstopfte und die Spülung betätigte. Randalierer musste gefesselt werden Erst nachdem er gefesselt wurde, beruhigte er sich. Er war derart betrunken, dass er nic...
Liebes närrisches Volk, liebe Närrinnen und Narrhalesen
Aus den Vereinen, Fastnacht, Wörrstadt

Liebes närrisches Volk, liebe Närrinnen und Narrhalesen

Auch in diesem Jahr hat der Karnevalverein Wörrstadt e.V. 1926/2011 keine Mühen und Kosten gescheut, um Ihnen in unserer diesjährigen „Großen Prunkfremdensitzung“ in der Neubornhalle am 24.01.2015 um 19:11, ein buntes, umfangreiches Programm, gefüllt mit Witz und Kokolores zu bieten. Spaß für Närrinnen und Narrhalesen Bekannte Redner, neue Sternchen am Narrenhimmel, Tanzgruppen und Sänger werden Sie mit einem bunten Programm voller Spaß, Stimmung und närrischer Höhepunkte durch unsere Prunkfremdensitzung begleiten und Sie mit Ihrem bunten Programm begeistern. Noch Karten zu haben Noch sind Karten an unserem letzten Vorverkaufstermin am 10.01.2015 in der Gaststätte „Zur Hochstadt“ von 17:00-19:00 Uhr, oder über unsere Bestellhotline http://karnevalvereinwoerrstadt.de/kontakt/kartenb...
So leicht hat es die Polizei selten
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

So leicht hat es die Polizei selten

Mancher Autofahrer stellt sich in der Tat nicht sehr schlau an, denn auffälliger ging es kaum noch: Zunächst konnte der 26-Jährige aus Wiesbaden in der Großen Bleiche dabei beobachtet werden, wie er mit erhöhter Geschwindigkeit in Richtung Peter-Altmeier-Allee fuhr. Mit quietschenden Reifen an der Polizei vorbei Mit quietschenden Reifen rauschte er dann an einem Streifenwagen vorbei. Der Fahrzeugführer wurde daraufhin selbstverständlich einer Verkehrskontrolle unterzogen. Die Polizeibeamten konnten einen deutlicher Alkoholgeruch bei dem Fahrer feststellen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,03 Promille. Somit blieb das Auto stehen, der junge Mann musste zur Blutentnahme mitkommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.
Tödliches Eis vom Dach
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Tödliches Eis vom Dach

Im Winter sorgt die Kälte in Verbindung mit Unvernunft nicht selten für schwere Unfälle der ganz besonderen Art. Von Lkw herabfallende Eisplatten oder Schneebretter können Personen verletzen oder Fahrzeuge beschädigen. Auf den Autobahnen in Rheinhessen registrierte die Autobahnpolizei Gau-Bickelheim um den 30. Dezember fünf Unfälle dieser Art. Alle hatten Gott sei Dank nur Sachschaden zur Folge. Eisplatte schlägt in Kopfhöhe ein Großes Glück hat ein 26-Jähriger aus dem Rhein-Pfalz-Kreis gehabt, als bei voller Fahrt am Dreieck Nahetal eine Eisplatte von einem Sattelzug heruntergeweht wird und die Windschutzscheibe seines VW Polos trifft. Die Scheibe reißt zwar, hält aber stand. Die Platte war genau in Kopfhöhe eingeschlagen. Diese Unfälle ereignen sich nicht nur auf Autobahnen. In jed...

Pin It on Pinterest