Ermittlungen laufen.

Ermittlungen laufen.

Im Zusammenhang mit dem Vorfall von Donnerstag Nacht (gegen 22 Uhr), bei dem ein 40-jähriger Autofahrer nach Streitigkeiten seine 34-jährige Partnerin mit seinem Fahrzeug streifte, hat die Staatsanwaltschaft Mainz die Kriminaldirektion Mainz mit den Ermittlungen beauftragt.

Tötungsdelikt oder fahrlässige Körperverletzung?

Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist eine eindeutige rechtliche Bewertung noch nicht möglich. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft Mainz könnte sowohl ein versuchtes Tötungsdelikt als auch lediglich eine fahrlässige Körperverletzung in Betracht kommen.

Ein dringender Tatverdacht in Richtung eines Tötungsdeliktes ist durch die Ermittlungen derzeit noch nicht bestätigt. Der 40-Jährige wurde nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.

Sachverständiger wird gehört

Die endgültige Bewertung des Vorfalles wird vom Ergebnis der weiteren Ermittlung, insbesondere auch von den noch einzuholenden Stellungnahmen Sachverständiger, abhängig sein.

Die Polizeiinspektion Alzey berichtete:

Udenheim, Donnerstag, den 21.11.2013: Gestern Abend kam es in der Freiherr-von-Dachroth-Straße zunächst zwischen einem 40-und 34-jährigen Paar aus Undenheim zu Streitigkeiten. Als der 40-Jährige danach mit seinem Suzuki wegfahren wollte, streifte er die 34-Jährige. Sie wurde hierbei zu Boden geworfen und leicht verletzt. Sie wurde ins Krankenhaus eingeliefert.