Sonntag, Juli 12

Monat: März 2018

Autoaufbrüche und Sabotager in Nackenheim
Leitartikel, Nackenheim, Polizei und Rettungsdienst

Autoaufbrüche und Sabotager in Nackenheim

Am Mittwoch, den 28. März, zwischen 08.30 Uhr und 13.00 Uhr wurde die Beifahrerscheibe eines PKW einer 30-Jährigen im Lindenweg in Nackenheim eingeschlagen und daraus eine Handtasche ohne Inhalt aus einem im Fahrzeug befindlichen Karton entwendet. Vor Ort wurde an diesem PKW eine Keramikumfassung einer Zündkerze aufgefunden. Zündkerzen beschädigt Am gleichen Tag im gleichen Zeitraum wurde in unmittelbarer Nähe im Birkenweg an einem PKW zwei Zündkerzen im Motorraum beschädigt. Zuvor wunderte sich die 52-jährige Geschädigte, dass die Fahrertür nicht verschlossen war, als sie an ihr Auto kam und die Startversuche fehlschlugen. Bei einer Nachschau stellte sie die zwei beschädigten Zündkerzen fest sowie Blutanhaftungen in diesem Bereich. Vermutlich stehen die beiden Taten im Zusammenhang....
Noch nicht einmal ein schlechter Scherz! Ausgehobene Gullydeckel in Nierstein
Leitartikel, Nierstein, Polizei und Rettungsdienst

Noch nicht einmal ein schlechter Scherz! Ausgehobene Gullydeckel in Nierstein

In der Nacht vom 29. auf 30. März, hoben bislang unbekannte Täter in der Oberdorfstraße in Nierstein mehrere Gullydeckel aus den Kanalschächten der Fahrbahn. Glücklicherweise kam kein Verkehrsteilnehmer zu Schaden. Das ist eine Straftat Ein solches Verhalten ist rechtlich als "gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr", und somit als Straftat zu bewerten und wird mit nicht unerheblicher Strafe geahndet. Quelle: Polizei Oppenheim
Rettungssanitäter in Mainz angepöbelt
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Rettungssanitäter in Mainz angepöbelt

Am Dienstag, 27. März wurde gegen 16:17 Uhr ein Rettungswagen und ein Notarzt zu einem Notfall in einer Arztpraxis in der Gymnasiumsstraße gerufen. Sie stellten ihre Fahrzeuge vor der Ausfahrt des Parkhauses Kronberger Hof ab. Aus dem Parkhaus kommende Fahrzeuge mussten warten und hatten für diese Situation Verständnis. Sicherheitsmitarbeiter des Parkhauses pöbelt Der einzige, der sich darüber aufregte, war ein Sicherheitsmitarbeiter des Parkhauses selbst. Er ging in die Arztpraxis, pöbelte die Sanitäter an und forderte diese vehement auf, das Fahrzeug zur Seite zu fahren. Damit störte er den Einsatz der Sanitäter. Schließlich fuhr eine Sanitäterin den Wagen weg, nur um in Ruhe arbeiten zu können. Der Zustand der Patientin war zu diesem Zeitpunkt noch nicht stabil. Als eine Sanitä...
Er flippt völlig aus, verletzt fünf Menschen und verursacht 250.000 Euro Schaden
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Worms

Er flippt völlig aus, verletzt fünf Menschen und verursacht 250.000 Euro Schaden

Ein Sachschaden von 250.000 Euro und fünf verletzte Polizeibeamtinnen und -beamte sind die Bilanz eines Randalierers, der am gestrigen Dienstag gegen 23:20 Uhr ein Spielcasino in der Alzeyer Straße völlig verwüstete. Der 25 Jahre alte und in Worms wohnhafte Mann war der Polizei bereits am 11. Februar aufgefallen. Hier war es in der Mainzer Straße zu einem Streit gekommen, bei dem der Beschuldigte mehrere Personen bedroht und einen Mann leicht verletzt hatte. Die damaligen Kontrahenten glaubte er jetzt in der Alzeyer Straße wiedererkannt zu haben, worauf er sich schutzsuchend in ein Spielcasino flüchtete und eine Angestellte aufforderte, die Polizei zu verständigen. Als diesem Wunsch nicht nachgekommen wurde, warf der der spätere Beschuldigte eine Tasse nach der 37-jährigen Wormserin...
Polizei Oppenheim warnt vor dubiosen Spendensammlern
Leitartikel, Oppenheim, Polizei und Rettungsdienst

Polizei Oppenheim warnt vor dubiosen Spendensammlern

Die Polizei Oppenheim warnt: In den vergangenen Tagen tauchten immer wieder einmal an größeren Supermärkten dubiose Spendensammler auf. Die Personen, durchweg südosteuropäischer Herkunft, gaben an, für Behinderte und taubstumme Kinder, Spendengelder zu sammeln. Um dem Treiben einen gewissen seriösen Auftritt zu verleihen, notierten die Sammler, Namen und Beiträge der Spender auf mitgeführten Listen, auf welchen ein "Phantasie-Logo" der angeblichen "gemeinnützigen Institution" aufgedruckt war. Die Spendensammler hielten sich jeweils nur immer kurze Zeit auf den Kundenparkplätzen auf, bevor sie einen Ortswechsel vornahmen. Durch diesen Verhalten versuchten sie sich polizeilicher Kontrollen zu entziehen. Angesprochene Personen werden gebeten, den Sammlern keine Spenden zukommen zu lass...
Unfallflucht nach Parkrempler  in Oppenheim
Leitartikel, Oppenheim, Polizei und Rettungsdienst

Unfallflucht nach Parkrempler in Oppenheim

Auf dem Aldi-Parkplatz in Oppenheim in der Wormser Straße kam es am Montag, 26. März, gegen 15.00 Uhr zu einem Unfall, als eine 70-jährige Guntersblumerin mit ihrem PKW aus einer Parklücke rückwärts ausparkte. Zur gleichen Zeit parkte eine andere Verkehrsteilnehmerin ebenfalls ihr Fahrzeug aus und es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeug im Bereich der hinteren Stoßstangen. Da die Fahrerin aus Guntersblum nicht mehr so gut hört, bemerkte sie vor Ort kein Anstoßgeräusch, stellte daher auch erst zu Hause einen Schaden fest. Über das andere Fahrzeug kann sie nur sagen, dass es rot war. Die Polizei Oppenheim bittet daher darum, dass sich die andere beteiligte Verkehrsteilnehmerin bzw. Zeugen des Unfalls bei der Polizei Oppenheim unter der Telefonnummer 06133/9330 melden.
Männlichkeit auf dem Prüfstand – Liederkranz spielt herzhaft humoristisches Stück von Erich Koch
Aus den Vereinen, Kultur, Leitartikel, Mommenheim

Männlichkeit auf dem Prüfstand – Liederkranz spielt herzhaft humoristisches Stück von Erich Koch

MOMMENHEIM - Die Proben sind in vollem Gange, denn schon am 28. April hebt sich in der Gemeindehalle Mommenheim der Vorhang für die Laienschauspielgruppe „Einfach nur bleed!“ vom GV Liederkranz. Die Truppe hat sich für dieses Jahr wieder für ein herzhaft humoristisches Stück von Erich Koch entschieden. Unter dem Leitsatz „… ein Mädchen muss her!“ erzählen die Schauspieler in drei Akten eine turbulente Geschichte: Die Schwestern Mina und Magda leben zufrieden mit ihren Familien in einer gemeinsamen Wohnung in Mommenheim. Die Ehemänner Franz und Emil tragen ihr Schicksal mit viel Humor. Wichtig ist ihnen nur, dass der Stammtisch frauenfrei bleibt und der heimliche monatliche Abstecher in die “Rote Laterne” gesichert ist. Aber die Idylle zerbricht schlagartig, als die wenig geliebte...
1. HCG – Spielefest / Turnier für Minis 2018
Allgemein, Aus den Vereinen, Mainz, Sport & Outdoor

1. HCG – Spielefest / Turnier für Minis 2018

Am Samstag, den 10. März 2018, gehörte die Sporthalle "Am Großen Sand" in Mainz-Mombach den kleinen Handball-Sportlern. Der Handball-Club Mainz-Gonsenheim hatte eingeladen zum "1. Spielefest / Turnier für Minis 2018". Gekommen waren viele Mannschaften mit ihren Trainern / Betreuern und ihren Eltern, aus Bretzenheim, Budenheim, Ingelheim, Saulheim, vom MTV 1817 Mainz und als Gastgeber die Minis des HC-Gonsenheim. Organisiert wurde das beliebte Event von der HCG-Jugendabteilung und insbesondere von den beiden HCG - Jugend - Trainern Thomas Ochs und Dominik Hoffmann. "Anfänger" und "Fortgeschrittene" traten in zwei Gruppen in kurzen Spielen nach dem Modus "Jeder gegen Jeden" an. Geleitet wurden die Spiele von älteren Nachwuchsspielern, die so ein Spiel mal aus dem ungewohnt...
Besoffene Geisterfahreerin
Bodenheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Besoffene Geisterfahreerin

Am Samstag, 10. März, gegen 00:19 Uhr melden mehrere Verkehrsteilnehmer über Notruf einen Falschfahrer auf der B9 zwischen Bodenheim und Mainz-Laubenheim. Über die vom Falschfahrer gefahrene Richtung gibt es unterschiedliche Aussagen, so dass beide Richtungen abgefahren werden. Es soll sich aber um einen Pkw mit ausländischem Kennzeichen handeln. Einen fahrenden Pkw kann man nicht mehr feststellen. An einer Tankstelle direkt an der B9 kann schließlich ein entsprechender Pkw festgestellt und kontrolliert werden. Die 37-jährige Fahrerin gibt zu die B9 in falscher Richtung gefahren zu sein. Auf Grund Atemalkoholgeruchs wird ein Test durchgeführt, welcher 1,03 Promille ergibt. Die Fahrerin muss nun mit einer Strafanzeige rechnen und ist auch zunächst ihren Führerschein mal los. Quelle:...
Böse Briefe in Oppenheim mit ehrverletzendem Inhalt
Leitartikel, Oppenheim, Polizei und Rettungsdienst

Böse Briefe in Oppenheim mit ehrverletzendem Inhalt

Schon am Donnerstag, 8. März, meldete die Polizei Oppenheim: Bei der Polizeiinspektion Oppenheim sind seit Mittwoch mindestens sieben Strafanzeigen wegen Briefen mit ehrverletzendem Inhalt erstattet worden. Mehrere Mitglieder verschiedener politischer Parteien haben sich zu einer Strafanzeige entschlossen, weil sie sich durch den Inhalt der Briefe diskreditiert sehen. Bisher sind keine Details zu dem noch anonymen Absender bekannt. Ob es sich dabei um eine Einzelperson, verschiedene Täter oder eine Gruppe handelt ist nun Gegenstand der Ermittlungen. Diese werden durch das Polizeipräsidium Mainz geführt. Nach Abschluss der Ermittlungen werden diese Ermittlungsverfahren an die Staatsanwaltschaft Mainz abgegeben. (Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117708/3886477) Weiter...

Pin It on Pinterest