Donnerstag, Juni 4

Tag: 17. August 2016

Gewalttätiger Mann aus der GfA Ingelheim geflüchtet
Ingelheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Gewalttätiger Mann aus der GfA Ingelheim geflüchtet

Heute ist gegen 11:45 Uhr ein in der Gewahrsamseinrichtung für Ausreisepflichtige (GfA) in Ingelheim sitzender 32-Jähriger türkischer Staatsangehöriger aus dem Ingelheimer Krankenhaus geflüchtet. Der Gefangene klagte zuvor über Schmerzen, so dass er zum Krankenhaus gebracht wurde. Hier konnte er in unbekannte Richtung flüchten. Der Mann ist etwa 1,70 Meter groß und kräftig, hat dunkle Haare und einen dunklen Bart. Er ist bekleidet mit einem Nike-T-Shirt und einer schwarzen, kurzen Hose. Mann ist gewalttätig Der Mann ist als Gewalttäter bekannt und saß in der GfA in Abschiebehaft. Derzeit fahndet die Polizei in Ingelheim mit starken Polizeikräften und einem Hubschrauber. Die Polizei bittet darum, keine Anhalter im Stadtgebiet Ingelheim oder Umgebung mitzunehmen. Bei Antreffen der Poli...
Unfallflucht in Laubenheim – Polizei sucht wichtigen Zeugen
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Unfallflucht in Laubenheim – Polizei sucht wichtigen Zeugen

Nach wie vor konnte der unfallflüchtige Autofahrer aus der Oppenheimer Straße in Mainz-Laubenheim nicht ermittelt werden. Wie berichtet (siehe unten) hatte der Unbekannte eine 84-jährige Fußgängerin beim Ausparken angefahren und war anschließend, ohne sich um die Verletzte zu kümmern, in Richtung Bodenheim davon gefahren. Bei dem Unfallflüchtigen soll es sich um einen etwa 70-jährigen Fahrer mit grau-weißen Haaren handeln, der einen silbernen Pkw Kombi, möglicherweise ein BMW älteren Baujahrs, gefahren hat. Die 84-Jährige wurde umgehend ins Krankenhaus eingeliefert und operiert. Dort ist die Seniorin wegen der erlittenen komplizierten Knochenbrüche immer noch in stationärer Behandlung. Polizei sucht wichtigen Zeugen Die ersten Ermittlungen der zuständigen Polizeiinspektion Mainz 1 er...
Polizei warnt: Augen auf beim Ausbrüten von Pokémon-Eiern!
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Polizei warnt: Augen auf beim Ausbrüten von Pokémon-Eiern!

Die beiden 21 und 27 Jahre alten Freunde sitzen Mittwoch früh um 2 Uhr in Nacht am Stresemann-Ufer und spielen Pokémon auf ihren Smartphones. Um Pokémon-Eier auszubrüten verlassen die Beiden die Örtlichkeit für ein paar Minuten. Nachdem Sie vom Eierbrüten wieder zurückkommen, ist der Rucksack des 21-Jährigen, in dem sich unter anderem auch sein Geldbeutel befand, verschwunden. Pokémon Go-Spieler haben einen Verdacht Ein vager Tatverdacht richtet sich gegen zwei unbekannte Männer, die sich in der Nähe aufgehalten hatten. Beide sind etwa 30-40 Jahre alt und sprachen mit osteuropäischem Akzent. Eine hatte eine Glatze, die zweite Person war mit einem roten T-Shirt bekleidet. Die beiden Männer waren mit Fahrrädern unterwegs. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 1, Telefon: 06131-...

Pin It on Pinterest