Dienstag, Dezember 1

Tag: 30. August 2016

Zwei betrunkene somalische Zuwanderer machen Ärger
Ingelheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Zwei betrunkene somalische Zuwanderer machen Ärger

Am 30. August gegen 0:30 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer zwei betrunkene Radfahrer mit erheblichen Ausfallerscheinungen in Höhe des Bahnhofes in Ingelheim. Die Radfahrer konnten dann in der Konrad-Adenauer-Straße in Höhe der Autobahnunterführung angehalten werden. Es handelte sich um zwei somalische Zuwanderer, die unter erheblichem Alkoholeinfluss standen. Krank gestellt und dann gespuckt Ein bereits amtsbekannter 23-Jähriger verweigerte jegliche Mitwirkung, stellte sich krank, bespuckte aber dann die herbeigerufenen Rettungskräfte und wollte diese schlagen. Daraufhin wurde er in Gewahrsam genommen. Er leistete gegen alle polizeilichen Maßnahmen erheblichen Widerstand. Die eingesetzten Beamten mussten dann noch zusätzlich andere Zuwanderer, die durch das Geschrei aufmerksam wurden u...
Bingen: Dachstuhlbrand nach einem technischem Defekt
Bingen, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Bingen: Dachstuhlbrand nach einem technischem Defekt

Am 30. August kam es um 4:28 Uhr zu einem Dachstuhlbrand in einem Anwesen in der Ortsstraße in Bingen-Kempten. Bei Eintreffen der Polizei stand der Dachstuhl komplett in Flammen. Von denen im Haus gemeldeten Personen konnten zwei Frauen das Anwesen selbstständig verlassen, die dritte gemeldete Person hielt sich bei Ausbruch des Feuers nicht im Anwesen auf. Eine der beiden Frauen erlitt schwere Brandverletzungen, die zweite Frau eine Rauchintoxikation. Beide Frauen wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Gegen 05:35 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht, ein Übergreifen auf Nachbargebäude konnte verhindert werden. Dachstuhlbrand hatte technische Ursache Im Einsatz waren die Feuerwehren Bingen-Kempten, Bingen-Stadt und Gau-Algesheim. Die Kriminalpolizei Bad Kreuznach hat die Ermittl...
Mainz: Betrugsversuch mit Gewinnversprechungen
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Mainz: Betrugsversuch mit Gewinnversprechungen

Eine Mainzerin meldete gestern am 29. August, dass ihre Mutter (Ende 70) am Vormittag von einem Mann angerufen worden war. Dieser versprach ihr 20.000 Euro als Gewinn. Er sei von der Zeitschrift "Das Neue Blatt" und sie hätte gewonnen. Sie müsse nur 1.000 Euro in Amazon-Gutscheinen kaufen und diese dann an einen Notar übergeben, der noch vorbeikäme. Als die Mutter nicht sofort reagierte, gab der Mann an, später noch einmal anzurufen. Als er am Nachmittag anrief, ging die Tochter ans Telefon, woraufhin der Fremde auflegte. ACHTUNG BETRÜGER! Die Polizei warnt: Achtung: Betrüger! Gewinnversprechungen am Telefon, Computerdienste, Geldforderungen oder angebliche Verwandte mit Geldsorgen: Immer müssen Sie zuerst zahlen! Lassen Sie sich nicht hereinlegen! Misstrauen Sie den Anrufern! Legen ...
Reiter stürzt am Mainzer Sand
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Reiter stürzt am Mainzer Sand

Der folgende Unfall geschah bereits am 25. August. Um circa 20:30 Uhr forderte die Rettungsleitstelle Mainz die Feuerwehr Mainz zu einer Personensuche in das Naturschutzgebiet "Mainzer Sand" an. Dort war ein Reiter bei einem Ausritt gestürzt. Seine Begleiterin konnte nur ungenaue Angaben über den Standort übermitteln, was die Suche in dem unwegsamen Gelände deutlich erschwerte. Suche nach 30 Minuten erfolgreich Nach circa 30 Minuten konnte der Reiter in Zusammenarbeit mit Rettungsdienst und Polizei lokalisiert werden. Aufgrund des medizinischen Status des Patienten forderte die Feuerwehr Mainz ein Spezialfahrzeug der Feuerwehr Wiesbaden an. Das ATV (All Terrain Vehicle) ist unter anderem vorgesehen für den Patiententransport in unwegsamem Gelände. Nach der Stabilisierung des Patiente...

Pin It on Pinterest