Donnerstag, Juni 4

Monat: Februar 2016

Land unterstützt kommunale Projekte mit 24,3 Millionen Euro
Leitartikel, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

Land unterstützt kommunale Projekte mit 24,3 Millionen Euro

221 Projekte in ganz Rheinland-Pfalz können in diesem Jahr von der Förderung aus dem Investitionsstock des Landes profitieren. „Wir haben den Kommunen in diesem Jahr 24,3 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Damit werden wichtige Impulse für das Gewerbe, das Handwerk und damit letztlich für Arbeitsplätze im ganzen Land gesetzt“, sagte Innenminister Roger Lewentz am Montag in Mainz. Die zuwendungsfähigen Kosten der geförderten Projekte belaufen sich auf knapp 90 Millionen Euro. Förderung stärkt Handwerk vor Ort Typische Fälle für eine Unterstützung aus dem Investitionsstock sind die Sanierung öffentlicher Einrichtungen und der Ausbau von Ortsstraßen. „Wir verstehen diese Förderung nicht nur als kräftigen Motor für die regionale Bauwirtschaft. Die Ausgaben der öffentlichen Hand sind ...
Dreiste Betrüger geben sich als Polizisten aus
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Dreiste Betrüger geben sich als Polizisten aus

"Die Polizei, Ihr Freund und Helfer" - diese Aussage ist solange richtig, solange es sich um echte Polizeibeamte handelt! Sobald sich aber Betrüger als Polizeibeamte ausgeben und somit das Vertrauen der Bevölkerung erschleichen, ist Vorsicht geboten! Es kommt leider immer wieder vor, dass Betrüger insbesondere lebensältere Menschen erfolgreich mit dieser Masche täuschen und sich dadurch selbst bereichern. Der erste Kontakt findet entweder persönlich an der Haustür oder telefonisch statt. Ziel des angeblichen Polizisten ist es immer, sich Zutritt zu den Räumlichkeiten der potentiellen Opfer zu verschaffen, deren Vertrauen zu gewinnen und dann entweder durch eine Ablenkung oder durch eine dreiste Lüge an die Wertgegenstände der Betroffenen zu gelangen. Dabei ist den Tätern keine Ausre...
Nieder-Olm, Mindestens sechs Einbrecher auf der Flucht – Zeugen gesucht!
Leitartikel, Nieder-Olm, Polizei und Rettungsdienst

Nieder-Olm, Mindestens sechs Einbrecher auf der Flucht – Zeugen gesucht!

Am heutigen 25. Februar um 2:20 Uhr sah ein Zeuge einen VW-Bus im Gewerbegebiet bei Nieder-Olm. Der VW-Fahrer schaltete kurz darauf das Licht am VW aus und fuhr rückwärts zum Tor einer Technik-Firma. Sechs bis acht Personen stiegen aus dem Fahrzeug aus und dürften dann – den Geräuschen nach – über einen Metallzaun geklettert sein. Inzwischen hatte der Zeuge die Polizei informiert, die sofort kam. VW-Bus war gestohlen Das besagte Firmengelände sowie die angrenzenden Firmen eines Großhandels und eines Kfz-Services wurden ohne Ergebnis durchsucht, weitere Firmengelände im Umfeld ebenso. Der VW stand noch mit laufendem Motor, kurzgeschlossen, da, wo der Zeuge ihn gesehen hatte. Eine Halterabfrage mit anschließender Überprüfung ergab, dass der Wagen zuvor in der Mainzer Neustadt gestohlen...
Horror-Unfall auf der A61 – PKW rast unter einen Anhänger
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Worms

Horror-Unfall auf der A61 – PKW rast unter einen Anhänger

Der Mann aus Ludwigshafen fuhr gestern gegen 11:30 Uhr mit seinem PKW auf der A 61 in Richtung Speyer auf der Pfeddersheimer Talbrücke mit seinem PKW unter den Anhänger eines Lastkraftwagens. Er erlitt vermutlich schwere Verletzungen und wurde vom Rettungsdienst in eine Ludwigshafener Klinik gebracht. Der 28-jährige Fahrer des Lasters wurde nicht verletzt. Wucht des Aufpralls beschädigte Achse des Anhängers Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass die Hinterachse des Anhängers beschädigt und die Anhängerdeichsel völlig verbogen wurde. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 8.000 Euro. Am PKW des 32-Jährigen dürfte ein Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro entstanden sein. Sowohl der PKW als auch der Anhänger waren durch den Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abg...
Wie sicher bewegen Sie sich im Internet?
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Wie sicher bewegen Sie sich im Internet?

Das Internet nimmt in der heutigen Zeit einen immer größeren Stellenwert ein. Insbesondere durch Smartphones oder Tablets ist die Nutzung von Internetangeboten nahezu jederzeit möglich. Doch wie kann sich der sogenannte User vor den Gefahren und Risiken im Netz schützen? Checken Sie Ihr Verhalten für die Internetnutzung – die Polizei berät Sie gerne. Sicherheitskompass im Internet Ihr persönlicher "Sicherheitskompass" sollte sich an den folgenden Ratschlägen orientieren: Um sich vor fremden Zugriffen zu schützen, verwenden Sie sichere Passwörter für Ihren Internetzugang und Ihr Endgerät. Geben Sie auf Ihrem Endgerät nicht so viele persönliche Daten preis und nutzen Sie die Möglichkeit eines Benutzerkontos, so nehmen Sie dem Täter den Anreiz, Sie persönlich schädigen zu können. Ins...
Es raucht im Fitnessstudio
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Es raucht im Fitnessstudio

Die Feuerwehr Mainz wurde am Dienstagnachmittag gegen 15:00 Uhr in ein Fitnessstudio in Mainz-Hechtsheim alarmiert. Anrufer meldeten, dass es zu einer Rauchentwicklung gekommen sei, was durch die ersteintreffenden Kräfte der Polizei bestätigt wurde. Ein Kabelbrand war die Ursache Nach Eintreffen der Kräfte der Berufsfeuerwehr war das Gebäude bereits geräumt und die Ursache konnte schnell gefunden werden: Bei Bauarbeiten wurde die Hausanschlussleitung beschädigt, wodurch es zu einem Kurzschluss im Gebäude kam. Aufgrund des entstandenen Lichtbogens verschmorte ein Teil der Leitung und sorgte so für eine entsprechende Rauchentwicklung im ganzen Gebäude. Die Lage war schnell unter Kontrolle Durch einen vorgehenden Trupp unter Atemschutz wurde der Bereich des Hausanschlusskastens mit de...
Aktion „Ruben will leben“ war ein überwältigender Erfolg
Leitartikel, Oppenheim, Politik & Gesellschaft

Aktion „Ruben will leben“ war ein überwältigender Erfolg

Einer und sein Team riefen und über 1000 kamen! Unter dem Motto "Ruben will leben" hatte der Oppenheimer Jens Gehindy mit einem Team aus Helfern eine Typisierungsaktion der "Deutsche Knochenmarkspenderdatei" DKMS organisiert. Anlass war die Geschichte des einjährige Ruben, der an Blutkrebs leidet und schon viele schmerzhafte Eingriffe über sich ergehen lassen musste. Sehr wahrscheinlich kann nur ein passender Stammzellspender sein junges Leben retten. Viele Jahre haben seine Eltern in Oppenheim gelebt und waren in ihrer verzweifelten Situation auf die Hilfe ihrer alten Freunde in der Weinstadt angewiesen. 1350 neue Stammzellenspender Diese Freunde haben die Aktion am Sonntag organisieren, mit der die DKMS sagenhafte 1350 neue Stammzellspender registrieren und typisieren konnte. "Wir ...
Ruben will leben! Aktion jetzt am Sonntag – hingehen und mitmachen!
Leitartikel, Oppenheim, Politik & Gesellschaft

Ruben will leben! Aktion jetzt am Sonntag – hingehen und mitmachen!

Der einjährige Ruben leidet an Blutkrebs und musste schon viele schmerzhafte Eingriffe über sich ergehen lassen. Sehr wahrscheinlich kann nur ein passender Stammzellspender sein junges Leben retten. Viele Jahre haben seine Eltern in Oppenheim gelebt und sind jetzt in ihrer verzweifelten Situation auf die Hilfe ihrer alten Freunde angewiesen. Aktion mit der DKMS Diese haben nicht gezögert und organisieren mit der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei eine Aktion zur Gewinnung neuer Stammzellspender. Die Schirmherrschaft übernehmen der Bürgermeister von Oppenheim, Marcus Held und der SAT1 Moderator Markus Appelmann. Bitte lasst euch typisieren Rubens Eltern bitten: „Bitte lasst euch typisieren. Jeder einzelne von euch kann die Chance erhöhen, dass unser Sohn einen passenden Spender f...
Aufruf zur Demonstration für Pressefreiheit und unabhängige Berichterstattung
Leitartikel, Mainz, Politik & Gesellschaft

Aufruf zur Demonstration für Pressefreiheit und unabhängige Berichterstattung

Gemeinsame Erklärung des Bündnisses für Pressefreiheit: Menschen gehen auf die Straße und skandieren „Lügenpresse“. Journalistinnen und Journalisten werden öffentlich angeprangert, bedroht und tätlich angegriffen. Farbbeutel fliegen gegen ihre Häuser, Redaktionen werden beschmiert, fingierte Todesanzeigen veröffentlicht – das geschieht nicht irgendwo, sondern hier in unserem Land. 29 Angriffe auf Medienschaffende auf rechtspopulistischen Veranstaltungen Allein im Jahr 2015 wurden mindestens 29 Medienschaffende in Deutschland von Teilnehmern rechtspopulistischer Veranstaltungen wie PEGIDA gewaltsam angegriffen. Es ist in unserer Demokratie aber völlig inakzeptabel, dass Journalistinnen und Journalisten zu ihrem Schutz nur noch unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen ihrer Arbeit nach...
Zum zweiten Mal Kellerbrand in einer Woche
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Zum zweiten Mal Kellerbrand in einer Woche

Um 00:05 Uhr wurde die Feuerwehr in die Richard-Schirrmann-Straße alarmiert. Schon zum zweiten Mal innerhalb einer Woche brannte es dort in einem Keller. Beim Eintreffen kam der Feuerwehr bereits im Treppenraum Brandrauch entgegen. Es verließen mehrere Bewohner der Wohnanlage über diese Treppe das Gebäude. Sofort drangen zwei Trupps mit Pressluftatmern, einem Mehrzweckstrahlrohr und einer Wärmebildkamera in den Keller ein, um den Brand zu löschen. Weitläufig verzweigte Kellerräume Problematisch in diesem Gebäudekomplex sind die weitläufigen, verzweigten Kellerräumlichkeiten. So war es schwierig bei der starken Verrauchung und kaum Sicht bis zum Brandherd vorzudringen. Gleichzeitig gingen zwei weitere Trupps über das Nachbargebäude in die miteinander verbundenen Keller vor. Gebrannt h...

Pin It on Pinterest