Montag, Juli 6

Monat: Februar 2016

Unfall mit mehreren Verletzten auf der Weinheimer Talbrücke
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Unfall mit mehreren Verletzten auf der Weinheimer Talbrücke

Am Montag dem 08. Februar kam es gegen 19:30 Uhr auf der A63 bei Alzey zu einem Verkehrsunfall. Ein 36-jähriger Mann fuhr mit seinem Personenkraftwagen auf ein vorausfahrendes Fahrzeug auf. Durch den Zusammenstoß wurde der vorausfahrende Personenkraftwagen derart deformiert, dass zwei der vier Insassen sich nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien konnten. Die Feuerwehr musste die beiden eingeklemmten Männer befreien. Mehrere Unfallopfer auf der Weinheimer Talbrücke Ein 25-jähriger Mann und der 57-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt, alle anderen Beteiligten kamen mit leichten Verletzungen davon. Während der Rettungsmaßnahmen und der anschließenden Räumung der Unfallstelle musste die Richtungsfahrbahn in Fahrtrichtung Mainz für fast zwei Stunden komplett gesperrt w...
Mainz: Elf Verletzte bei Auffahrunfall mit zwei Linienbussen
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Mainz: Elf Verletzte bei Auffahrunfall mit zwei Linienbussen

Am Dienstagabend (9. Februar) kam es gegen 18:30 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Linienbussen in der Binger Straße in Höhe der Saarstraße. Bei Erreichen der ersten Kräfte des Rettungsdienstes an der Einsatzstelle wurde festgestellt, dass der Fahrer eines Busses schwerverletzt und eingeklemmt war und weitere zehn Insassen der Busse Verletzungen aufwiesen. Daraufhin wurde neben der Feuerwehr Mainz auch die die Abschnittsleitung Gesundheit mit dem Leitenden Notarzt und dem Organisatorischen Leiter Rettungsdienst, sowie eine große Anzahl an Rettungsmitteln alarmiert. Fahrer wurde von der Feuerwehr befreit Der Fahrer des Busses konnte von der Feuerwehr mit technischem Gerät aus seiner Zwangslange befreit werden. Nach Sichtung der Patienten durch die Abschnittsleitung Gesundheit w...
Ludwigshöhe trotzt dem Wettergott – helau
Allgemein, Fastnacht

Ludwigshöhe trotzt dem Wettergott – helau

Selbst der strömende Regen konnte die Ludwigshöher nicht abschrecken. Die kla Gemaa war wieder in Scharen uff der Gass. Angeführt und unter Leitung vom Musikverein Ludwigshöhe zog der Zug mit Musik und Getöse durch die engen Straßen der jüngsten Gemeinde Rheinhessens. Erst 2022, also acht Jahre nach der großen Feierorgie 200 Jahre Rheinhessen kann der Ort seine 200-jahrfeier begehen. Abgesichert durch die Feuerwehr bildeten die Wagen der Messdiener St. Vitus, die Hüttengaudi der Ludwigshöher Jugend, die Landjugend Guntersblum und der Wagen der Verbandsgemeinde mit Verbandsbürgermeister Klaus Penzer neben verschiedenen Fußgruppen den bunten Zug. Am Aufstellungsort in der Gartenstraße versorgte Markus Weber die Teilnehmer mit Glühwein der genau so gerne angenommen wurde, wie drei ...
Der Rosenmontagszug aus Sicht der Feuerwehr sowie des Rettungs- und Sanitätsdienstes
Fastnacht, Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Der Rosenmontagszug aus Sicht der Feuerwehr sowie des Rettungs- und Sanitätsdienstes

Aus Sicht der Feuerwehr und des Bevölkerungsschutzes mit Rettungs- und Sanitätsdienst kann man bis zum jetzigen Zeitpunkt von einem vergleichsweise ruhigen Rosenmontag berichten. Glücklicherweise wirkte sich der angekündigte Sturm im Stadtgebiet nur gering aus, obwohl Windstärken bis zu 9 Beaufort (Bft) in Mainz zu verzeichnen waren. Im extra eingerichteten Krisenzentrum gab es den ganzen Tag intensiven Kontakt zum Deutschen Wetterdienst und man hielt sich auf dem Laufenden in Sachen Witterung und den zu erwartenden Gefährdungen. Witterungsbedingte Einsätze Witterungsbedingte Einsätze der Feuerwehr konnten insgesamt 4 Stück im gesamten Stadtgebiet verzeichnet werden. In der Hauptsache waren dies lose Teile an Fassaden oder losgerissene Abdeckplanen. Bei einem dieser Einsätze mussten ...
Sexuelle Belästigung durch antanzen und angrapschen
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Sexuelle Belästigung durch antanzen und angrapschen

Tatzeit Sonntag, 07. Februar gegen 21:00 Uhr: Am Sonntagabend kam es auf dem Schillerplatz zu einer sexuellen Belästigung. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde eine 27-jährige Frau von einem bisher unbekannten Mann angegangen und in den Schritt gegriffen. Als die 27-Jährige daraufhin den Unbekannten auf sein Verhalten ansprechen und ihm nachlaufen wollte, wurde sie von einem weiteren Mann aus dieser Dreiergruppe daran gehindert. Dieser grinste sie nur an, hielt beide Daumen hoch und sagte nur "Ok, ok". Die 27-Jährige konnte noch beobachten, wie die Gruppe auf ihrem Weg durch die Menge weitere junge Frauen angrapschte. Beschreibung der Täter: Täter 1: etwa 30 Jahre alt, circa 175 cm groß, schlaksige Figur, kurze schwarze Haare, 3-Tage-Bart, trug auffälligen silberfarbenen/türkisen Ring...
Sprengstoff-Attrappe in Mainz
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Sprengstoff-Attrappe in Mainz

Am 05. Februar um 11:05 Uhr rief ein Mainzer Bürger die Polizei an und teilte mit, dass in der Mailandsgasse etwas, was wie eine Sprengstoff-Attrappe aussieht (drei rote Stangen, schwarzes Kabel, circa 15 Zentimeter lang), an einem Baum liegt. Die Polizei rückte aus, sperrte die betroffene Straße und das nähere Umfeld ab und wartete auf den Experten des Landeskriminalamtes. Dieser konnte gegen 11:40 Uhr Entwarnung geben. Der Gegenstand wurde Spuren schonend sichergestellt, die Straßensperrung aufgehoben. Hinwiese bitte an die Polizeiinspektion 1: 06131 - 65 4110 Polizei bittet um besonnene Kostümierung an Fastnacht Wichtiger Hinweis (wir berichteten): Gerade vor dem Hintergrund der Ereignisse des vergangenen Jahres appelliert die Mainzer Polizei an die Fastnachtsbesucher, sich so zu ...
Rosenmontagszug in Mainz wegen Sturmwarnung abgesagt
Allgemein

Rosenmontagszug in Mainz wegen Sturmwarnung abgesagt

Der Präsident des Mainzer Carneval Vereins (MVC) verkündete am Sonntagabend die traurige Entscheidung, dass der Rosenmontagszug in Mainz, der Höhepunkt der rheinhessischen Straßenfastnacht, abgesagt wird. Richard Wagner: "Die Entscheidung ist ganz klar: Die Sicherheit geht vor." Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Wind mit Orkanböen. Rosenmontag in Mainz wird Opfer des Sturms Tausende Narren hatten sich auf das Spektakel gefreut, doch wenn Starwind große Figuren oder Elemente der Motivwagen abreißen und ins Publikum schleudern würden oder durch den Sturm Äste von Bäumen auf die Menge stürzen würden, wäre das fatal. Deshalb macht das Wetter den Narren in diesem Jahr einen nicht gerade vierfarbbunten Strich durch die Rechnung.
Neujahrsempfang der Berufshelfer
Mainz

Neujahrsempfang der Berufshelfer

  Zum sechsten Mal lud die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) Mainz zum Neujahrsempfang der Berufshelfer ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand der Austausch mit den Kooperationspartnern von Berufsgenossenschaften und Rentenversicherung zum Thema berufliche Rehabilitation. Die Referenten beleuchteten die Methoden im Reha-Management, einer Leistung zur Teilhabe am Arbeitsleben, bei dem Rehabilitanden Schritt für Schritt auf ihren Wiedereinstieg ins Berufsleben vorbereitet werden. Hier erfuhren die Zuhörer Details zu Gesprächsführung, Kriseninterventionen und Akquisestrategien bei der Einzelfallhilfe für Rehabilitanden im Rahmen der beruflichen Neuorientierung. „Vertrauen ist der Schlüssel, Kommunikation ist der Weg“, stellte FAW-Psychologin Kirstin Rohleder in ihrem ...

Pin It on Pinterest