Dienstag, Dezember 1

Monat: Januar 2016

Aussagen von Frauke Petry und Uwe Junge der AfD stoßen auf heftige Kritik
Leitartikel, Politik & Gesellschaft

Aussagen von Frauke Petry und Uwe Junge der AfD stoßen auf heftige Kritik

Zwei Aussagen der AfD stoßen auch in Rheinland-Pfalz derzeit auf heftige Kritik und Ablehnung. Zum einen geht es um die Forderung der AfD-Bundeschefin Frauke Petry, dass an den Grenzen "notfalls" auch von der Schusswaffe Gebrauch gemacht werden müsse, um Flüchtlinge an der Einreise zu hindern. Die andere Aussage stammt von Uwe Junge, Rheinland-Pfälzischer Landeschef der AfD, die er in einem Interview mit der Allgemeinen Zeitung von sich gegeben hat. Dort sagte er: "Ich habe Hinweise darauf erhalten, dass es auch beim Landeskriminalamt in Mainz eine Anordnung gegeben habe oder geben soll, einen hohen Migrantenanteil bei Straftaten nicht öffentlich zu machen." Belege für seine Hören-Sagen-Aussage blieb Junge schuldig. Innenminister Roger Lewentz: "AfD-Forderung nach Waffeneinsatz der...
Polizei hat falsche Polizisten festgenommen – Dreiste Masche auch im Raum Wiesbaden
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Polizei hat falsche Polizisten festgenommen – Dreiste Masche auch im Raum Wiesbaden

Dreister geht es kaum. Zwei Männer treten als falsche Polizisten auf und rauben ihre Opfer aus. Dem hat die echte Polizei jetzt ein Ende bereitet, wie der nachfolgende Pressebericht meldet. Nach dem Auftreten von zwei falschen Polizisten in Mainz und der anschließenden Festnahme der beiden Täter wird nun ermittelt, ob die beiden 17 Jahre alten Festgenommen auch für vergangene gleichgelagerte Straftaten im Raum Wiesbaden sowie im Rheingau-Taunus-Kreis in Betracht kommen. Drei Jugendliche im Alter zwischen 15 und 18 Jahren waren am Dienstagabend (26. Januar) am Mainzer Adenauer-Ufer unterwegs, als sie von zwei Männern angesprochen wurden. Die Männer gaben sich gegenüber den jungen Asylbegehrenden als Polizeibeamte aus. Sie trugen unter ihren Jacken Westen mit der Aufschrift "Polize...
„Rheinhessen ist Zukunft“ und feiert jetzt erst mal 200. Geburtstag – 500 Gäste beim offiziellen Auftakt in Bingen
Bingen, Rheinhessen 2016

„Rheinhessen ist Zukunft“ und feiert jetzt erst mal 200. Geburtstag – 500 Gäste beim offiziellen Auftakt in Bingen

"Endlich haben wir jetzt das Jahr 2016!" – mit diesen Worten eröffnete Peter E. Eckes, Vorsitzender des Vorstands von Rheinhessen Marketing, am Dienstagabend die offizielle Auftaktveranstaltung des 200. Jubiläumsjahres der Region Rheinhessen. Gemeinsam mit Thomas Feser, Oberbürgermeister von Bingen und damit quasi Hausherr des Abends, freute er sich, dass rund 500 Gäste der Einladung ins Rheintal-Kongress-Zentrum in Bingen gefolgt waren, darunter Vertreter der Städte und Gemeinden, Verbandsgemeinden und des Landes sowie Veranstalter, Förderer und Sponsoren. Seit rund zehn Jahren arbeitet der Verein Rheinhessen Marketing auf dieses historische Jubiläum hin, zwischenzeitlich tatkräftig unterstützt vom Förderverein 200 Jahre Rheinhessen und dem Projektbüro 200 Jahre Rheinhessen. Entspr...
Lewentz warnt: Bürgerwehren sind nicht für Recht und Ordnung zuständig
Leitartikel, Politik & Gesellschaft

Lewentz warnt: Bürgerwehren sind nicht für Recht und Ordnung zuständig

Innenminister Roger Lewentz hat den so genannten Bürgerwehren in Rheinland-Pfalz eine klare Absage erteilt. "Wir brauchen bei uns keine Bürgerwehren. Wir haben eine gut aufgestellte und effektiv arbeitende Polizei", sagte Lewentz am Donnerstag in Mainz. Der Minister warnte mögliche Teilnehmer an solchen Gruppen zugleich: "Selbstjustiz wird von unseren Sicherheitsorganen hart geahndet. Es darf nicht dazu kommen, dass Personen ohne staatlichen Auftrag und Kontrolle Recht und Ordnung in die eigene Hand nehmen. Dafür sind die staatlichen Institutionen zuständig, dort liegt aus gutem Grund das Gewaltmonopol." Menschen in Rheinland-Pfalz können sicher leben Roger Lewentz verweist in diesem Kontext auf die gute Arbeit der Polizei und eine seit Jahren konstant hohe Aufklärungsquote von mehr ...
Fußgängerin von PKW erfasst und schwer verletzt
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Worms

Fußgängerin von PKW erfasst und schwer verletzt

Am Dienstagabend um 19:25 Uhr wurde eine Fußgängerin beim Überqueren der Gaustraße in Neuhausen von einem PKW erfasst und schwer verletzt. Die 69-jährige Frau aus Worms wollte die Gaustraße kurz vor der Einmündung Bebelstraße überqueren. Der 60-jährige Autofahrer, der die Gaustraße in Richtung Innenstadt befuhr, erkannte die dunkel gekleidete Frau offenbar zu spät, als diese plötzlich von rechts die Straße queren wollte. Fußgängerin erlitt schwere Verletzungen im Gesicht Der graue Renault Megane erfasste die Fußgängerin mit der rechten Fahrzeugseite. Diese stürzte daraufhin zu Boden. Beim dem Unfall zog sich die Frau schwere Verletzungen im Gesichtsbereich zu und musste zur weiteren Behandlung vom Klinikum in die Gesichts- und Kieferchirurgie nach Ludwigshafen verlegt. Die Polizei Wo...
The Talking Dad
 – Mit Martin Sierp aus Berlin
 
Ausgeh-Tipps, Guntersblum, Kultur, Leitartikel

The Talking Dad
 – Mit Martin Sierp aus Berlin
 

Witze, Wunder, Wachstumsschmerzen - Wer sich von seinem Sohn, wenn er nach fünf Tourtagen nach Hause kommt, als „Vater Morgana“ bezeichnen lassen muss, hat viel Lustiges, Ungewöhnliches und auch Persönliches zu berichten. Martin Sierp spricht gerne und viel mit seinen pubertierenden Söhnen, mit seiner Frau, mit seinem Publikum, mit sich selbst und mit Gott, über Gott und die Welt. In seiner neuen Show erzählt der vielseitige Alleinunterhalter und Comedykator aus Berlin aus seinem ereignisreichen Leben als Vater, Familienmensch und viel beschäftigte Fachkraft für Faxen. Martin Sierp mit bewährter Mischung Bei  seiner bewährten Mischung aus Multimedia-Impro-Stand-Up-Comedy-Magic-Show wird er diesmal von den coolsten und lustigsten Söhnen der Welt, (Sorry, liebe andere Eltern!), und ges...
Termhinweis: Sicherheitsmobil der Polizei vor Ort in Alsheim – Information zum Thema Einbruchsschutz
Alsheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Termhinweis: Sicherheitsmobil der Polizei vor Ort in Alsheim – Information zum Thema Einbruchsschutz

Am Donnerstag, dem 28. Januar, wird das Sicherheitsmobil der Polizei in Alsheim Station machen, um dort über das Thema Einbruchsschutz zu informieren. Polizeibeamte vom Beratungszentrum des Polizeipräsidiums Mainz sowie von der Polizeiinspektion Worms stehen in dieser Zeit für Fragen zur Verfügung. Hier finden Sie das Sicherheitsmobil Es ist ebenfalls möglich, mit den Beamten Termine für eine Vor-Ort-Beratung zuhause zu vereinbaren. Dabei ist eine individuelle Beratung möglich. Es werden Fragen geklärt, wie man sich konkret vor Einbrechern schützt oder sich richtig verhält, wenn Einbrecher im Haus sind. Das Sicherheitsmobil ist in der folgenden Zeitspanne vor Ort: 9.00 bis 15.30 Uhr, Alsheim, Gimbsheimer Straße, Parkplatz der Einkaufsmärkte EDEKA und LIDL. Quelle: Polizei Worms...
„Rheinhessen schmeckt gut“ 2016 – Der Gastronomieführer in neuem Layout
Ausgeh-Tipps, Leitartikel, Rheinhessen kulinarisch

„Rheinhessen schmeckt gut“ 2016 – Der Gastronomieführer in neuem Layout

Der neue Gastronomieführer „Rheinhessen schmeckt gut“ 2016 ist erschienen: Ein kulinarischer Wegbegleiter zu insgesamt 153 Gastronomiebetrieben - handlich, praktisch und einladend. „Kreativ, innovationsfreundlich und zukunftsorientiert - das ist Rheinhessen. Insbesondere Gastronomen und ihr kulinarisches Angebot locken viele Gäste und Weinfreunde in das Land der tausend Hügel. Dies hat seine Ursache in der kreativen Interpretation von Speisen und Wein, von zünftiger Küche bis Sterne-Restaurant, von moderner Bescheidenheit und selbstbewusster Exklusivität.“ - wie Ulrike Höfken, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten Rheinland-Pfalz, in ihrem Grußwort passend beschreibt. Dreiklang von Wein, Speisen und Gastlichkeit Der Dreiklang von Wein und Speisen so...
Mit 218 Km/h das eigene Konto leer geräumt
Alzey, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Mit 218 Km/h das eigene Konto leer geräumt

Ein Bleifuß ist nicht nur gefährlich, sondern auch teuer. Diese Lektion lernte ein junger Mann jüngst auf der A61. Sein Konto komplett leer räumen musste ein 26-jähriger Bad Kreuznacher mit Wohnsitz in der Schweiz und es reichte trotzdem nicht. Er war am vergangenen Sonntag viel zu schnell auf der A61 zwischen Alzey und Gundersheim unterwegs. Dabei musste er das Gaspedal seines Ford Focus bis auf das Bodenblech durchgetreten haben, denn er wurde von einer zivilen Videostreife der Autobahnpolizei Gau-Bickelheim mit sage und schreibe 218 Kilometern pro Stunde gemessen! Saftiges Knöllchen musste Raser sofort zahlen Erlaubt waren 130 Km/h. Da der Mann einen deutschen Führerschein besitzt, muss er ihn für drei Monate abgeben. Dazu kommen noch zwei Punkte in Flensburg und ein Bußgeld in...
17-jährige Jugendliche wird grundlos angegriffen
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

17-jährige Jugendliche wird grundlos angegriffen

Die Polizei sucht Zeugen des folgenden Vorfalles: Am Donnerstag, dem 21. Januar gegen 21:10 Uhr griff ein bisher unbekannter Mann offenbar grundlos eine 17-jährige junge Frau an und riss sie zu Boden. Sie wurde dabei leicht verletzt. Nach Angaben der jungen Frau war sie im Bereich "Am Sonnigen Hang" in Mainz-Marienborn auf dem Nachhauseweg, als ihr auf dem relativ schmalen Gehweg ein junger Mann entgegenkam. Plötzlich riss er sie um Um diesem Platz zu machen, sei die 17-Jährige nach rechts am äußersten Rand des Weges unmittelbar an der angrenzenden Hecke gelaufen. Als der Mann auf ihrer Höhe war, habe dieser ganz plötzlich seinen linken Arm von vorne um ihren Hals gelegt und sie mit Schwung zu Boden gerissen. Der Mann habe dabei nichts gesprochen und sei anschließend auf dem Gehweg e...

Pin It on Pinterest