Die Sprengung richtete massive Zerstörung an. (Bild: Polizei Oppenheim)

Die Sprengung richtete massive Zerstörung an. (Bild: Polizei Oppenheim)

Oppenheim: Durch bislang unbekannte Täter wird der Geldausgabeautomat der Spardabank im „Rondo“, dem Gebäude, in dem auch die Verbandsgemeindeverwaltung Rhein-Selz ihren Sitz hat, gesprengt und alle darin befindlichen Geldkassetten entwendet. Der Geldautomat befindet sich in einem gesondert und freizugänglichen Nebenraum der VG-Verwaltung.

Massive Zerstörung

Durch die Explosion wird der gesamte Ausgaberaum, samt rückwärtiger Räume, in Mitleidenschaft gezogen und das gesamte Interieur beschädigt. Unter der Druckwelle bersten sämtliche Fensterscheiben und die Rahmen verformen sich. Es entstand massiver Sachschaden. Der Tatort befindet sich in einem rein gewerblich genutzten Bereich von Oppenheim, sodass auch keine Zeugen auf die Tat aufmerksam wurden und diese auch erst fast eine dreiviertel Stunde nach Tatbegehung bemerkt wurde. Zu den Tätern, dem eigentlichen Tatablauf und der entwendeten Geldsumme können zurzeit noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen und Videoauswertung dauern an.

Quelle: Polizei Oppenheim

Die mittlerweile provisorisch verbarrikadierte Bank. (Foto: Andreas Lerg)

Die mittlerweile provisorisch verbarrikadierte Bank. (Foto: Andreas Lerg)

Die mittlerweile provisorisch verbarrikadierte Bank. (Foto: Andreas Lerg)

Die mittlerweile provisorisch verbarrikadierte Bank. (Foto: Andreas Lerg)

Die mittlerweile provisorisch verbarrikadierte Bank. (Foto: Andreas Lerg)

Die mittlerweile provisorisch verbarrikadierte Bank. (Foto: Andreas Lerg)

Die mittlerweile provisorisch verbarrikadierte Bank. (Foto: Andreas Lerg)

Die mittlerweile provisorisch verbarrikadierte Bank. (Foto: Andreas Lerg)