Sonntag, Juli 5

Tag: 6. November 2016

Martinsumzug in Ludwigshöhe
Allgemein, Ludwigshöhe

Martinsumzug in Ludwigshöhe

Großartige Beteiligung In Zahlen waren es mehr als die Hälfte der Ludwigshöher, die mit ihren Kindern, Enkeln und Urenkeln beim Umzug durch den Ort teilnahmen. Begrüßt durch Bürgermeister Hartmut Zimmermann gaben die Kleinen, die unter der Regie von Andrea Herbert, Sonja Janß und Bijanka Frank in der Gruppe KitsTime betreut werden ihr Sankt Martinsspiel zum besten. Hier unterstützte Michael Raab mit seinem Spiel am Keybord. Mit Derin und Lawen waren auch zwei der Flüchtlingskinder aus der Elisabethenschule unter den Aktiven. Den Umzug führten Vanessa und Miriam aus Dienheim auf ihren kleinen Pferdchen in Vertretung des heiligen Sankt Martin an. Für die musikalische Begleitung sorgte wieder der Musikverein Ludwigshöhe unter Leitung von Erhard Meier. Besonderen Anteil hatte auch di...
Don Alder – Power Acoustic Guitar from Canada! 12.11.2016
Bechtolsheim, Kultur

Don Alder – Power Acoustic Guitar from Canada! 12.11.2016

Der preisgekrönte Fingerstyle-Gitarrist, Singer/Songwriter und Komponist aus Vancouver/ Kanada erschafft mit seiner aussergewöhnlichen perkussiven Spieltechnik eine wahre Wand aus Tönen. Besucher seiner Konzerte staunen, wie eine Person mit einer ganz normalen akustischen Gitarre und ohne elektronische Effekte solche Klänge erzeugen kann. "Wo ist denn bloß der Schlagzeuger und der Bassist?" Diese Frage steht dem Publikum förmlich ins Gesicht geschrieben. Er zaubert auf den Saiten Don Alder zaubert auf den Saiten, wie kaum ein anderer. Seine selbst komponierten Songs sind eine einzigartige Kombination aus Melodie mit Ohrwurm-Qualitäten und mitreißendem Rhythmus. Alder ist ein hochgradig unterhaltsamer Musiker, der zur Einleitung seiner Stücke humorvolle Anekdoten zu erzählen weiß. Bes...
Eine schrecklich nette Familie … nicht!
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Eine schrecklich nette Familie … nicht!

Die Familie (47, 44 und 19 Jahre alt) mit Wohnsitz in Mainz befindet sich am 4. November in einem Bekleidungsgeschäft in der Seppel-Glückert-Passage und wird durch zwei Ladendetektive beobachtet, weil sie sich verdächtig verhalten. Als sie das Kaufhaus verlassen, verfolgen die Detektive die Familie. Zahlreiche Kleidungsstücke entwendet Daraufhin läuft der 19-Jährige sofort weg. Vater und Mutter werden ins Büro gebeten, wohin der Sohn wenig später auch kommt. Hier wird durch die hinzugerufene Polizei festgestellt, dass der Sohn drei entwendete Hosen und einen entwendeten Pullover trägt. Der Vater trägt ebenfalls zwei Pullover, wovon zumindest einer entwendet wurde. Quelle:Polizei Mainz

Pin It on Pinterest