Samstag, August 8

Tag: 28. November 2014

Kartenvorverkauf, die zweite Runde
Aus den Vereinen, Fastnacht, Wörrstadt

Kartenvorverkauf, die zweite Runde

Die erste Runde des Kartenvorverkaufs für die Prunkfremdensitzung am 24. Januar 2015 ist sehr gut angelaufen. Es gibt nur noch wenige Restkarten. Wer noch Karten benötigt, sollte sich den 10. Januar 2015dick in seinem Kalender anstreichen. Von 17:00 bis 19:00 Uhr werden die letzten der begehrten Karten in der Gaststätte “Zur Hochstadt” in der Wallstraße, unter das Volk gebracht. Wer so lange nicht warten will, kann auch über unsere Bestell-Hotline oder direkt hier auf der Homepage, Tag und Nacht ordern. Der Kartenpreis im Vorverkauf beträgt 15,- Euro, an der Abendkasse kosten sie 16,- Euro. So fern es dann noch Karten gibt. Her noch einmal die Bestellmöglichkeiten: Telefonisch unter 0152 2191 2200 Email cp@karnevalvereinwoerrstadt.de Bestellformular 
Deutsche Flugsicherung faktisch vor dem Bankrott – eine Glosse der Initiative gegen Fluglärm in Rheinhessen
Fluglärm, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Deutsche Flugsicherung faktisch vor dem Bankrott – eine Glosse der Initiative gegen Fluglärm in Rheinhessen

In den letzten Tagen wurde deutschlandweit in den Medien verbreitet, dass die Deutsche Flugsicherung durch den Bund mit 500 Millionen Euro subventioniert werden soll, unter Anderem, um Start- und Landegebühren von Flugzeugen am Flughafen niedrig halten zu können. Das heißt im Klartext, dass hier ein Pleitegeier subventioniert werden soll, damit die Luftfahrt nicht geschwächt wird! Die Tatsache, dass die Deutsche Flugsicherung in den letzten Jahren ruinöse 705 Millionen Euro Schulden aufgetürmt hat, ist für die Bundesregierung kein Anlass, nachzuforschen, warum dort nicht nach betriebswirtschaftlichen Regeln gearbeitet wird. Wenn im normalen Wettbewerb stehende Firmen mit Verlust arbeiten, werden die Verantwortlichen gefeuert. Nicht so bei den Seilschaften in 100 Prozent bundeseigene...
Kawummmmmm
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Worms

Kawummmmmm

In Worms haben unbekannte den Briefkasten der Kirchengemeinde gesprengt. Das geschah am Morgen des 27. November gegen 11:30 Uhr in der Straße "Auf dem Sand ". Der Briefkasten hing am Außenzaun des Geländes der Kirchengemeinschaft. Feuerwerkskörper als Sprengsatz Er wurde mit einem Feuerwerkskörper regelrecht gesprengt und damit total zerstört. Die Einwurfklappe wurde herausgerissen und mehrere Meter weggeschleudert. Das Gelände und der Briefkasten sind durch ein Schild erkennbar dieser Kirchengemeinschaft zuzuordnen. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Telefonnummer 06241/8520.

Pin It on Pinterest