Donnerstag, August 6

Monat: Oktober 2014

Guntersblumer Weingüter in Wien mit AWC VIENNA Throphies international ausgezeichnet
Guntersblum, Leitartikel, Rheinhessen kulinarisch

Guntersblumer Weingüter in Wien mit AWC VIENNA Throphies international ausgezeichnet

- Rheinterrassenhof und Deutschherrenhof überzeugten bei der AWC Vienna 2014 mit Spitzenweinen - Als letzten Sonntag das Wiener Rathaus wieder einmal zum Mittelpunkt der internationalen Wein-Welt avancierte, befanden sich unter den mehr als 3000 geladenen Gästen auch die Guntersblumer Winzer Petra und Wolfgang Janß (Weingut Rheinterrassenhof) sowie Karen und Ulrich Frey (Weingut Deutschherrenhof Frey). Sie hatten sich im Frühjahr dazu entschlossen, mit einer Auswahl ihrer Weine an der größten offiziell anerkannten Weinbewertung der Welt, der AWC Vienna, teilzunehmen. „Bei der AWC Vienna werden die Weine von einer Jury bestehend aus nationalen und internationalen Önologen, Weinanalytikern, Sommeliers, Gastronomen, Fachhändlern und Fachjournalisten anonym in Einzelkosterkabinen verkos...
Die 41-Millionen-Dollar-Lüge der Nigeria-Connection
Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Die 41-Millionen-Dollar-Lüge der Nigeria-Connection

Betrugswelle schwappt auch in Rheinhessens Briefkästen Die Verbraucherzentrale warnt derzeit vor einer eigentlich uralten Betrugsmasche der sogenannten "Nigeria-Connection". Eigentlich wird diese in den letzten Jahren nur noch per E-Mail betrieben, aber die Betrüger besinnen sich wohl alter Zeiten und versenden ihre Köder jetzt wieder per Briefpost. Auch in Oppenheim kamen solche Briefe schon an. Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt vor betrügerischen Erbenermittlern: Derzeit erhalten Verbraucher Post von Oliver Williams, einem angeblichen Rechtsanwalt aus Manchester in Großbritannien. Wortreich wird erklärt, ein entfernter Verwandter sei verstorben. Angeblicher unerwarteter Geldsegen Der Anwalt wolle nun ein Geldguthaben in Höhe von 41 Millionen US-Dollar auszahlen. Nac...
Altstadt Oppenheim stirbt den Tod auf Raten
Leitartikel, Oppenheim, Politik & Gesellschaft

Altstadt Oppenheim stirbt den Tod auf Raten

Die Altstadt in Oppenheim stirbt den Tod auf Raten, zumindest als Gewerbestandort. Das tut sie nicht erst seit gestern durch den angekündigten Abzug der Modegeschäfte. Sie tut es schon seit Langem. Oft genug wurde dagegen angeredet und manche gute Initiative hat sich dagegen gestemmt. Vergeblich. Immerhin ist das Ende absehbar, die Altstadt hat es wohl bald hinter sich. Als Standort für den Handel wohlgemerkt. Dem Gewerbestandort rund um den Sankt-Ambrogio-Ring ist sie nicht gewachsen und war es auch nie. Der große und gut sortiere Haushaltswarenladen Atrium war einer der ersten, die in den damals neu gebauten SBK-Komplex abwanderte. Andere Läden folgten oder schlossen einfach für immer. Ein großer Schlag vor nicht all zu langer Zeit war die Schließung der Schlecker-Filiale, die noc...
Der Rotwein-Sieger kommt aus Ingelheim
Ingelheim, Leitartikel, Wirtschaft & Handel

Der Rotwein-Sieger kommt aus Ingelheim

Jetzt ist es offiziell! Der beste Frühburgunder Deutschlands kommt aus der Rotweinstadt Ingelheim. Rund 1600 Rotweine aus deutschen Landen waren von der hochkarätig besetzten Jury der Zeitschrift "Vinum" verkostet worden. Das aktuelle Heft lüftet nun das Geheimnis und baut den Siegern eine Bühne. In der Kategorie "Nationale Klassiker" trugen die Dautermanns mit ihrem "Pinot Madeleine" aus dem Jahr 2012 den Sieg davon. Der Siegerwein ist in der Lage "Ingelheimer Pares" gewachsen. Das seit dem Mittelalter bekannte Weinbergsgelände, dessen Name von Paradies abgeleitet ist, bringt immer wieder Top Qualitäten hervor. Der "Pinot Madeleine" versprüht ein typisches Burgunderaroma. Feine Brombeerdüfte und Kirsch-Aromen machen neugierig auf mehr und verbinden sich am Gaumen zu einer ungemein...
Verängstigter freilaufender Hund sorgt auf Autobahn A63 für Einsatz – Ende gut, alles gut.
Alzey, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Verängstigter freilaufender Hund sorgt auf Autobahn A63 für Einsatz – Ende gut, alles gut.

Eine zeitweise Vollsperrung der Bundesautobahn A63 durch die Autobahnpolizei Heidesheim, im dichten Verkehr am Freitagnachmittag, verursachte ein großer Hund. Der war auf der Fahrbahn zwischen Biebelnheim und Alzey unterwegs. Der offensichtlich völlig verängstigte Hund lief orientierungslos zum Teil über beide Richtungsfahrbahnen der Autobahn A63 und stellte dabei eine große Gefahr für sich, aber natürlich auch für alle Verkehrsteilnehmer dar. Große Gefahr für Hund und Autos Die Gefahr von schweren Verkehrsunfällen durch Ausweich- und Bremsmanöver ist in solchen Fällen immer gegenwärtig. Erste Versuche den Hund auf der Autobahn einzufangen misslangen und selbst zu den hinzugerufenen Hundebesitzern, welche den Hund drei Tage zuvor aus einem Tierheim holten, fasste das Tier kein Vertra...
Wieder Betrug mit dem Enkeltrick – Polizei gibt Tipps und Ratschläge
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Wieder Betrug mit dem Enkeltrick – Polizei gibt Tipps und Ratschläge

Wieder wurden Senioren mit dem fiesen Enkeltrick erfolgreich um Bargeld betrogen! In dem vollendeten Enkeltrick wurde zwei Mal Bargeld von einer Komplizin abgeholt. Die betrogene Frau hatte zuvor einen großen Geldbetrag in ihrer Bank abgehoben und zwei Bankmitarbeitern den Grund für die Abhebung geschildert. Trotz vieler Warnungen haben diese Mitarbeiter keinen Verdacht geschöpft und der alten Frau das Geld ohne Bedenken ausgehändigt. Von der Abholerin des Geldes liegt jetzt eine Beschreibung vor, die vielleicht weitere Hinweise zur Tataufklärung bringt: 150– 155 cm groß, Anfang 30, dunkle Haare, dunkle Augen, zierliche Person, trug ein Basecap, Jeans und Ohrringe, gepflegtes Äußeres, führte eine dunkle Tasche aus Glattleder oder Kunstleder mit, sprach deutsch mit leichtem ost...
K-EINBRUCH – Beratungsaktion der Polizei startet in Mainz
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

K-EINBRUCH – Beratungsaktion der Polizei startet in Mainz

"Schützen Sie Ihr Eigentum - Wir helfen Ihnen dabei." So könnte das Motto der Aktion K-EINBRUCH lauten, mit dem die Polizei in Rheinland-Pfalz am 26. Oktober  startet.  "Bei mir wird schon nicht eingebrochen, was ist da schon zu holen" ist ein oft genannter Grund, den Einbruchschutz zu vernachlässigen. Viele sind sich des Risikos, Opfer eines Einbruchs zu werden, nicht bewusst. Im Jahr 2013 ist die Zahl der Wohnungseinbrüche bundesweit von 144.117 im Jahre 2012 auf 149.500 angestiegen. Zahl der Einbrüche steigt In Rheinland-Pfalz sind im vergangenen Jahr die Wohnungseinbruchdiebstähle um 379 Fälle auf 5.858 gestiegen, die Tageswohnungseinbrüche um 257 auf rund 2.500 Fälle. Dabei können viele Einbrüche durch richtiges Verhalten und die richtige Sicherungstechnik verhindert werde...
Kiss Forever Band rockt am 7. November Dexheim
Dexheim, Kultur, Leitartikel

Kiss Forever Band rockt am 7. November Dexheim

Am 7. November spielt die Kiss Forever Band bei Kultur auf dem Hof in der Weyell'schen Scheune. Die Gruppe aus Ungarn gilt als die beste KISS-Cover-Band der Welt. Der Eintritt kostet 14 Euro zuzüglich Vorverkaufsgebühren. 1995 gründeten fünf begeisterte Kissfans und hervorragende ungarische Musiker die „Kiss Forever Band”, um die Lieder ihrer Lieblingsband aus Jugendzeiten „KISS” zu spielen. Bereits nach drei Jahren kam der erste Konzertauftritt im Ausland. Die Band spielt in den Originalkostümen und den Stiefeln mit den hohen Sohlen sowie den originalgetreu geschminkten Gesichtern. Eric Singer saß sogar mal am Schlagzeug Beim ersten Auftritt der Band saß der tatsächliche Drummer von KISS, Eric Singer, am Schlagzeug. Seiner Meinung nach ist die KISS Forever Band - berücksichtigt m...
Mainz: Diebe haben Verkäuferin abgelenkt – Geld aus Schuhgeschäft entwendet
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Mainz: Diebe haben Verkäuferin abgelenkt – Geld aus Schuhgeschäft entwendet

Eine ältere Frau und zwei Männer (Ende 40 und Anfang 20 Jahre) kamen zusammen in ein Schuhgeschäft in der Augustinerstraße. Die dunkelhaarige Frau probierte einige Schuhe an und bat dann, auf Toilette gehen zu dürften. Die Mitarbeiterin zeigte ihr den Weg zur Toilette und kümmerte sich dann um die beiden anderen „Kunden“. Trio verschwindet hastig Nach einer Weile wunderte sie sich, wo die Frau blieb, und sah nach ihr. Sie war immer noch auf der Toilette, verließ diese aber zügig, ging in den Laden zurück und verschwand mit den anderen beiden Männern, ebenfalls sehr hastig. Die Angestellte war misstrauisch geworden und musste feststellen, dass – vermutlich von dieser Frau – aus einer Geldkassette mehrere hundert Euro entwendet worden waren. Täterbeschreibung der Diebe: Frau: 45 bis ...
Mainz: Opferhilfe kennt keine Grenzen
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Mainz: Opferhilfe kennt keine Grenzen

Die Auftaktveranstaltung zur landesweiten Kampagne „Opferhilfe kennt keine Grenzen“ findet am Donnerstag, den 23.10.2014 um 16.45 Uhr, im Landesbüro des WEISSEN RINGS in Mainz, Große Bleiche 31-33 statt. Unter dem Motto „Opferhilfe kennt keine Grenzen“ hat Minister Roger Lewentz für das Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur im April dieses Jahres eine Kooperationsvereinbarung zur Opferhilfekampagne 2014/2015 mit dem WEISSEN RING, der Arbeitsgemeinschaft der Beiräte für Migration und Integration Rheinland-Pfalz und dem Türkischen Generalkonsulat Mainz unterzeichnet. Opferhilfe für Menschen mit Migrationshintergrund Mit dieser Initiative soll die Opferhilfe für Menschen mit Migrationshintergrund gestärkt werden. Dies in die Praxis umzusetzen ist die Aufgabe des Landesk...

Pin It on Pinterest