Polizei im Einsatz.

Polizei im Einsatz.

In Mainz haben sich am Dienstag einige Verkehrsunfälle ereignet, wie die nachfolgenden Polizeiberichte belegen.

Verkehrsunfall mit fünf beteiligte Fahrzeuge und hohem Sachschaden

Am Dienstag um 23:20 Uhr kam es in der Augustusstraße zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei regennasser Fahrbahn kam ein 33-jähriger Autofahrer von der rechten Fahrspur ab und kollidierte mit dem Heck eines in gleicher Richtung auf der linken Fahrspur fahrenden Pkw einer 30-jährigen Autofahrerin. Dieser Pkw wurde daraufhin von der Fahrbahn geschleudert und prallte in ein am linken Fahrbahnrand ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug. Der Unfallverursacher drehte sich ebenfalls mit seinem Pkw und schleuderte in zwei am rechten Fahrbahnrand geparkte Fahrzeuge.

25.000 Euro Schaden

Die 30-jährige Autofahrerin wurde verletzt und musste in die Uni-Klinik verbracht werden. Beide Unfallfahrzeuge sowie eines der geparkten Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Gesamtschadens liegt bei etwa 25.000 Euro.

Unfallverursacher flüchtig

Ebenfalls am Dienstag ereignete sich um 17:15 Uhr ein Unfall in der Großen Langgasse. Nach bisherigen Zeugenaussagen befuhren zwei Fahrzeugführer die Große Langgasse in Fahrtrichtung Weißliliengasse seitlich leicht versetzt auf beiden Fahrspuren, als in Höhe der Hausnummer 29 ein bisher unbekannter Autofahrer aus der Grundstückseinfahrt heraus fuhr.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste der Fahrzeugführer auf dem rechten Fahrstreifen nach links ausweichen und kollidierte hierbei mit dem parallel auf der linken Fahrspur fahrenden Pkw-Fahrer. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Der Autofahrer, der aus der Grundstückausfahrt herausgefahren war, fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen silberfarbenen Opel-Astra mit Mainzer Kennzeichen handeln. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Mainz 1, Weißliliengasse, Telefon: 06131-654110.

Mainz: 62-jähriger Radfahrer gestürzt

Abermals am Dienstag ereignete sich um 16:45 Uhr ein „Umfall“. Ohne Fremdeinwirkung stürzte gestern Nachmittag ein 62-jähriger Radfahrer auf dem Radweg parallel zur Essenheimer Straße. Vermutlich hatte sich die Fahrradkette gelöst und am rechten Pedal verfangen. Der Radfahrer hatte hierbei die Kontrolle verloren und stürzte so unglücklich auf den betonierten Radweg, dass er sich Verletzungen im Gesicht zuzog. Der 62-Jährige wurde mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung und Nasenbeinbruch in die Uni-Klinik verbracht.