In Mainz ist man gut und sicher mit dem Taxi unterwegs. (Symbolbild: stock:xchng)

In Mainz ist man gut und sicher mit dem Taxi unterwegs. (Symbolbild: stock:xchng)

Im Rahmen der polizeilichen Verkehrssicherheitsarbeit wurde eine gemeinsame Taxikontrolle mit der Polizeiinspektion Mainz 1 (Innenstadt) und Polizeiinspektion Mainz 2 (Neustadt), der Stadt Mainz (Verkehrsüberwachungsamt), des Zolls und der Bereitschaftspolizei durchgeführt.

Zwei Kontrollpunkte

An zwei Kontrollörtlichkeiten (Bahnhof Römisches Theater und Hauptbahnhof in Mainz) wurden zeitgleich die bereit stehenden Taxen mit gemischten Streifen aus den verschiedenen Behörden kontrolliert. Gleichzeitig wurden durch eine zivile Streife des Zolls Taxen im fließenden Verkehr sowie am Hilton-Hotel kontrolliert.

Wenig Beanstandungen

Insgesamt konnten 32 Taxen überprüft werden (25 am HBF, drei am BHF Römisches Theater und sieben im fließenden Verkehr bzw. am Hilton Hotel). Dabei wurden fünf Mängelberichte (vier mal Verbandskasten, ein mal Beleuchtung) ausgestellt und etwa fünf Verwarnungen durch das Verkehrsüberwachungsamt ausgesprochen (z.B. Taxiordnung oder Stadtplan nicht mitgeführt).

Weiterhin wurde zwei Taxen kurzfristig die Weiterfahrt untersagt (ein mal Personenbeförderungsschein nicht mitgeführt und ein mal Konzession nicht mitgeführt), die entsprechenden Dokumente konnten jedoch noch kurz danach vorgezeigt werden. Die entsprechenden OWI-Anzeigen wurden beim Verkehrsüberwachungsamt gefertigt.

Sehr positives Fazit

Die Gesamtbewertung fiel sehr positiv aus: Der Zoll hatte keine Feststellen in Bezug auf illegale Beschäftigungen gemacht und die Fahrzeuge waren technisch als auch bezüglich ihrer Ausstattung in einen sehr guten Zustand. Auch die Zusammenarbeit mit den unterstützenden Einheiten der Stadt Mainz, des Zolls und der Bereitschaftspolizei – und auch mit den Taxifahrern – hat sehr gut geklappt.