Sonntag, Januar 31

Schlagwort: Kontrolle

Vier Autofahrer unter Drogeneinfluss in Worms ertappt
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Worms

Vier Autofahrer unter Drogeneinfluss in Worms ertappt

In der Nacht von Montag, 23. April, auf Dienstag, 24. April, wurden in Worms vier Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen. Auf einen 31-jährigen Autofahrer wurde die Streife gegen 19:00 Uhr aufmerksam, da er ohne angelegten Sicherheitsgurt und mit dem Handy am Ohr die Seidenbenderstraße befuhr. Während der Kontrolle konnten drogenbedingte Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein Drogentest bestätigte den Konsum. Es folgte eine Blutprobe auf der Dienststelle und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Kurz nach 23:00 Uhr erfolgte die nächste Polizeikontrolle in der Güterhallenstraße. Ein 21-jähriger Fahrer zeigte ebenso Auffälligkeiten nach Drogenkonsum, was sich durch den Drogenschnelltest bestätigte. Bei der Durchsuchung seines Fahrzeugs wurde zudem unter dem Fahrersi...
Unerlaubt mit dem Mofa in Ingelheim unterwegs
Ingelheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Unerlaubt mit dem Mofa in Ingelheim unterwegs

In der Nacht von Samstag, 7. April, zu Sonntag, 8. April, bemerkte eine Streife der Polizei gegen 4.00 Uhr ein mit zwei Personen besetztes Mofa in der Binger Straße in Gau-Algesheim. Da der Fahrzeugführer das Mofa offenbar bei Erblicken des Polizeifahrzeuges stoppte und es anschließend auf dem Bürgersteig zu schieben begann, wurden die beiden Nutzer des Mofas einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ohne Fahrerlaubnis unterwegs Hierbei wurde festgestellt, dass der Mofafahrer nicht im Besitz der notwendigen Prüfbescheinigung für Mofas war. Zudem wusste der Eigentümer des Mofas nichts von der nächtlichen Spritztour seiner Freunde. Die beiden 16-jährigen Jungs aus Ingelheim und Gau-Algesheim nahmen den Mofaschlüssel heimlich an sich während der 15-jährige Fahrzeugeigentümer aus Gau-Algesheim...
Raser, Drängler und Drogen am Steuer
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Raser, Drängler und Drogen am Steuer

Aggressive Autofahrer standen am Wochenende im Fokus der Polizei auf den Autobahnen in Rheinhessen. Neun Autofahrer waren deutlich zu schnell unterwegs, der Spitzenreiter mit knapp 190 Stundenkilometer statt der auf der A61 erlaubten 130 Stundenkilometer. Acht Drängel erwischt Acht Drängler erwarten zum Teil empfindliche Bußgelder und insgesamt neun der ertappten Verkehrssünder werden ihren Führerschein abgeben müssen. Dazu ging der zivilen Videostreife aus Gau-Bickelheim noch ein 27-Jähriger ins Netz. Der Mann aus Frechen stand deutlich unter dem Einfluss von Drogen. Seine Drohungen mit Beschwerden und der Hinweis, dass sein Vater außerdem Staatsanwalt sei, bewahrten ihn weder vor einer Anzeige noch vor der Blutprobe. Quelle: Verkehrsdirektion Mainz
Die Autobahn war gerade noch breit genug….
Worms, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Die Autobahn war gerade noch breit genug….

In Schlangenlinien über zwei Fahrspuren und den Standstreifen fuhr ein 48-jähriger Lastwagenfahrer auf der A 61 bei Worms-Mörstadt in Richtung Alzey. Im engen Baustellenbereich fuhr er dann Warnbaken um. Der Fahrer entschloss sich daraufhin, auf dem Parkplatz Bergkloster anzuhalten, um seinen Lkw zu begutachten. Autofahrer alarmiert Autobahnpolizei Ein Autofahrer, der die Vorgänge beobachtet hatte, meldete das der Autobahnpolizei. Noch bevor die Streife eintraf, fuhr der Lkw weiter. Die Streife holte ihn auf der Autobahn ein und hatte alle Mühe, den nachfolgenden Verkehr am Überholen zu hindern, und schließlich den weiterhin in Schlangenlinien fahrenden Lastwagen anzuhalten. 3,68 Promille Alkoholgeruch und gerötete Augen ließen vermuten, dass der Fahrer fahruntüchtig sein könnte. D...
Zwangspause für betrunkene Brummifahrer – nicht nur einen!
Allgemein

Zwangspause für betrunkene Brummifahrer – nicht nur einen!

Während für die meisten Berufstätigen die Arbeitswoche am Montagmorgen beginnt, beenden die Brummifahrer bereits mit Ende des Sonntagsfahrverbots um 22 Uhr ihr freies Wochenende. Die Beamtinnen und Beamten der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim führen dann regelmäßig sogenannte Abfahrtskontrollen auf Parkplätzen an der A 61 durch, bei denen die Verkehrstüchtigkeit der Fahrer im Vordergrund steht. Sechs LKW-Fahrer waren betrunken Bei solchen Kontrollen wurden am Sonntag zwölf Lkw-Fahrer überprüft. Das Ergebnis war bemerkenswert; gleich sechs Fahrern musste die Abfahrt wegen Trunkenheit untersagt und der Lkw-Schlüssel bis zur Ausnüchterung einbehalten werden. Zwei der Berufskraftfahrer waren bei Werten von 2,0 Promille und mehr regelrecht volltrunken. Bei ihnen sorgte nun ...
31 Handy-Verstöße bei Verkehrskontrollen
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

31 Handy-Verstöße bei Verkehrskontrollen

Die Polizei Mainz-Lerchenberg hat mit unterstützenden Kräften der Bereitschaftspolizei am Montag zwischen 12:30 Uhr und 16:30 Uhr Verkehrskontrollen des Straßenverkehrs mit schwerpunktmäßiger Betrachtung der Handyverstöße durchgeführt. Die Kontrollen fanden mit Zivilfahrzeugen und ziviler Kleidung statt, sowohl stationär als auch mobil im ganzen Dienstgebiet. Insgesamt mussten 31 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen der Nutzung eines Mobiltelefons gefertigt werden. Ferner wurden zwei Barverwarnungen aufgrund von Gurtverstößen ausgesprochen. Die Nutzung eines Mobiltelefons als Führer eines Kraftfahrzeuges wird mit einem Bußgeld in Höhe von 60EUR, sowie einem Punkt im Fahreignungsregister geahndet. Quelle: Polizei Mainz
Poser kontrolliert
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Poser kontrolliert

An der Rotlicht zeigenden Ampel an der Ecke Wallstraße / Mombacher Straße konnte eine Streife des Neustadtreviers zwei getunte PKW feststellen, deren Fahrer sich durch die geöffneten Seitenscheiben unterhielten. Sie ließen abwechselnd die Motoren aufheulen. Daraufhin wendete die Streife, um eine Verkehrskontrolle durchzuführen. Währenddessen sprang die Ampel jedoch auf Grün um und die beiden Poser fuhren mit quietschenden Reifen los. Trotz einer Verfolgung mit Vollgas und unter Nutzung von Blaulicht und Martinshorn, gelang es der Streife erst am Mombacher Kreisel, eines der Fahrzeuge zu kontrollieren. Den 26-jährigen Fahrer aus Wiesbaden erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Darüber hinaus wurde eine Mitteilung an die Führerscheinstelle gefertigt. Quelle: Polizei Mainz...
EIGENTLICH lernt man sowas in der Fahrschule
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel

EIGENTLICH lernt man sowas in der Fahrschule

Kreuzungen und Einmündungen sind frei zu halten Am Dienstag, dem 21. März, wurde von 16:15 bis 17:00 Uhr im Berufsverkehr an den Hauptverkehrsstraßen in Mainz Verkehrsüberwachungsmaßnahmen getroffen. Hierbei konnte festgestellt werden, dass es im Bereich Umbach/Große Bleiche/Gärtnergasse zu einem erheblichen Rückstau kam. Eine mögliche Ursache hierfür war, dass Verkehrsteilnehmer in den Kreuzungsbereich einfuhren, obwohl augenscheinlich erkennbar war, dass eine Weiterfahrt nicht möglich war. Hierdurch wurde der Kreuzungsbereich verstellt. Sobald die Kreuzung wieder befahrbar war, wiederholte sich der beschriebene Ablauf. Ähnliches ließ sich an den Kreuzungen Freiligrathstraße/An der Goldgrube, Geschwister-Scholl-Straße/Pariser Straße auswärts wie einwärts, An der Goldgrube/Neumannstr...
Deutlich zu viel getankt – nein, nicht das Auto!
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Deutlich zu viel getankt – nein, nicht das Auto!

In der Weserstraße wurde am 15. Oktober um 1:00 Uhr nachts ein Schlangenlinien fahrendes Fahrzeug gemeldet, dessen Fahrer sich an einer Lichtzeichenanlage – im Volksmund als Ampel bekannt – bereits übergeben hätte. Das Fahrzeug konnte von der Polizei ausfindig gemacht und kontrolliert werden. Der Fahrer (29 Jahre alt) war alkoholisiert und erreichte bei einem vor Ort durchgeführten Atemalkoholkonzentrationstest einen Wert von 1,31 Promille. Der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und auf der Dienststelle wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Noch einer fährt Schlangenlinien Ähnliches geschah auch am 16. Oktober um 5:46 Uhr. Auch hier meldete ein Zeuge ein Schlangenlinien fahrendes Fahrzeug auf der A643, das von der Anschlussste...
Gemeinsam gegen Schwarzarbeit in der Binnenschifffahrt
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel

Gemeinsam gegen Schwarzarbeit in der Binnenschifffahrt

Aktuell findet europaweit die 3. Aquapol-Kontrollwoche in 2016 statt. Der Schwerpunkt der Kontrollen liegt auf der Bekämpfung der Schwarzarbeit, der illegalen Beschäftigung und des Leistungsmissbrauchs in der Binnenschifffahrt. Zurückliegende Kontrollen haben weiterhin Handlungsbedarf in diesen Bereichen aufgezeigt. So wurde erst kürzlich auf einem Fahrgastkabinenschiff, dessen Ausrüster seinen Firmensitz in Europa hatte festgestellt, dass Mitarbeiter über ein Subunternehmen beschäftigt wurden, die nicht im Besitz einer EU-Staatsbürgerschaft waren. Für diese wurden keine Sozialversicherungsabgaben entrichtet. Kooperation in der "Multi-Agency Control Operation" Dienststellen der Wasserschutzpolizei Rheinland-Pfalz führen die Kontrollen wieder behördenübergreifend im Rahmen einer "Mult...

Pin It on Pinterest