Freitag, Juli 10

Erfolgreich im Dreiländereck

Zweimal 2.Platz für Ingelheimer Tanzpaare auf Turnieren in Aachen

Die diesjährige Ausgabe des nunmehr 11. „Tanzen im Dreiländereck“ übertraf an Meldezahlen alle vorhergehenden. Bei dieser Gemeinschaftsveranstaltung der großen Tanzsportvereine im Aachener Raum fanden am Wochenende an drei Veranstaltungsorten über 52 Turniere statt. Diese lockten nicht nur deutsche, sondern auch wieder niederländische und belgische Paare an den Start.

 

Der Tanzsportclub Ingelheim war durch 2 Paare vertreten.

In der Hauptgruppe II B Standard ertanzten sich  Marcel Maison und Haydée de Rivo am Samstag den 2. Platz im Finale mit 4 Paaren. Sie holten sich damit erneut eine Aufstiegsplatzierung. Der Weg in die nächsthöhere A-Klasse wird bei den jüngsten Erfolgen dieses Paares wohl nicht lange dauern.

 

Dr. Volker Dietrich und Sonja Bockmann-Dietrich tanzten an diesem Tag  das Ranglistenturnier (RLT) in der Senioren II S Standard. Mindestens 4 dieser RLT des Deutschen Tanzsportverbandes sind u.a. im Sportjahr verpflichtend zu tanzen, um sich für die Teilnahme der nächsten Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Das Ingelheimer Paar schaffte es ohne Probleme in die Zwischenrunde und belegt in der Endwertung den 29. Platz von 52 Paaren.

 

Tags darauf gingen Dietrichs, die Anfang des Jahres in eine neue Altersgruppe gewechselt haben,  in der Klasse Senioren III S Standard an den Start. Es war ihr erster Start in dieser Klasse bei einem deutschen Turnier und alle waren gespannt, wo sich die beiden bei diesem Debüt im überwiegend nationalen Feld positionieren würden.

Trotz der sommerlichen Temperaturen, außen wie innen, hatten sich 16 Seniorenpaare zu diesem letzten Turnier des Tanzwochenendes eingefunden. Durch die großen Startfelder war der Zeitplan des Veranstalters nicht einzuhalten und so ging es mit 2 Stunden Verspätung auf die Fläche.

Mit sportlicher Eleganz und guter Kondition tanzten sich Ehepaar Dietrich durch Vor- und Zwischenrunde ins Finale. Dabei erhielten sie von allen 5 Wertungsrichtern beide Male die maximal möglichen Kreuzchen.

Erfreulicherweise harrte das Publikum bis zum Ende der Veranstaltung aus und unterstützte die Akteure mit viel Applaus. So holten die Finalisten noch einmal alles aus sich heraus und präsentierten Tanzsport vom Feinsten.

Die Wertungen waren gemischt und für die Ingelheimer gab es in jedem Tanz mindesten zwei Einsen. Die Endausrechnung zeigte: mit 4 Tänzen knapp auf Platz 2 und einem gewonnenen Wiener Walzer konnten Dietrichs dem Siegerpaar, Jörg und Beate Monse, gefährlich nahe kommen.

Zufrieden über den gelungenen Einstand nahmen sie ihre Urkunde über den 2. Platz zu später Stunde mit nach Ingelheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

Einmal in der Woche die interessantesten und wichtigsten Nachrichten und Geschichten aus Rheinhessen.

Prima. es hat geklappt. :-)

Pin It on Pinterest

Share This

Teilen

Teile das mit Deinen Freunden!