Montag, Februar 1

Schlagwort: Drogen

Vier Autofahrer unter Drogeneinfluss in Worms ertappt
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Worms

Vier Autofahrer unter Drogeneinfluss in Worms ertappt

In der Nacht von Montag, 23. April, auf Dienstag, 24. April, wurden in Worms vier Fahrzeugführer unter Drogeneinfluss aus dem Verkehr gezogen. Auf einen 31-jährigen Autofahrer wurde die Streife gegen 19:00 Uhr aufmerksam, da er ohne angelegten Sicherheitsgurt und mit dem Handy am Ohr die Seidenbenderstraße befuhr. Während der Kontrolle konnten drogenbedingte Auffälligkeiten festgestellt werden. Ein Drogentest bestätigte den Konsum. Es folgte eine Blutprobe auf der Dienststelle und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Kurz nach 23:00 Uhr erfolgte die nächste Polizeikontrolle in der Güterhallenstraße. Ein 21-jähriger Fahrer zeigte ebenso Auffälligkeiten nach Drogenkonsum, was sich durch den Drogenschnelltest bestätigte. Bei der Durchsuchung seines Fahrzeugs wurde zudem unter dem Fahrersi...
Zeugin hatte den richtigen Riecher
Ingelheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Zeugin hatte den richtigen Riecher

Der Hinweis einer Zeugin bei der Polizeiautobahnstation Heidesheim rief die Polizei Ingelheim am 13. November gegen 21:00 Uhr auf den Plan. Dort meldete die Frau seltsamen Geruch aus einer Wohnung im Bereich der Verbandsgemeinde Heidesheim. Sie vermutete Drogen dahinter. Der Hinweis wurde anschließend an die örtlich zuständige Ingelheimer Polizei weitergegeben. Drogenspürhund wird fündig Bei der Überprüfung vor Ort konnten Ingelheimer Polizisten den Geruch bestätigen. Der 25-jährige Wohnungsinhaber ließ die Beamten dann auch erst einmal bereitwillig in seine Wohnung, in der sich noch weitere Personen im Alter zwischen 23 und 25 Jahren aufhielten. Bereits jetzt konnten die Beamten, die von einem Streifenteam der Polizeiautobahnstation Heidesheim unterstützt wurden, offen herumliegende...
Hund findet Drogentütchen mit Marihuana
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Hund findet Drogentütchen mit Marihuana

Ein Frauchen kam am Mittwoch auf eine Polizeidienststelle und gab an, dass sie am Dienstagabend mit ihrem Hund spazieren war. Auf dem Gehweg der Hinkelsteinerstraße hatte ihr Hund unter herumliegendem Laub etwas geschnüffelt. Als sie nachsah, fand sie ein Plastiktütchen mit grüner Pflanzensubstanz. Dieses übergab sie der Polizei, die es sicherstellte und untersuchen lassen wird. Vermutlich handelt es sich um Marihuana. Quelle: Polizei Mainz
Sonderkontrollen gegen Drogenkriminalität
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Sonderkontrollen gegen Drogenkriminalität

Von Montag auf Dienstag wurden Kontrollen im Hinblick auf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz mit örtlichem Schwerpunkt auf der Neustadt durch die Kriminalpolizei Mainz durchgeführt. Insgesamt wurden 24 Personen kontrolliert, wovon 11 polizeibekannt waren. Anzeigen wegen Drogenhandels Die Kriminalpolizei musste vier Strafanzeigen fertigen, davon eine wegen Handels in nicht geringen Mengen mit Cannabisprodukten und eine wegen Handels mit Cannabisprodukten. Tatort der Strafanzeige des Handels mit Cannabisprodukten in nicht geringen Mengen war in der Mainzer Oberstadt. Hierzu erfolgt eine gesonderte Pressemitteilung. Ferner wurde ein Aufenthalts- und Betretungsverbot zugestellt. Quelle: Polizei Mainz
LKW von der Autobahnpolizei gestoppt
Alzey, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

LKW von der Autobahnpolizei gestoppt

Von der Autobahnpolizei gestoppt wurde ein 54-jähriger niederländischer Fahrer eines Sattelzuges, der die A 61 bei Alzey in Richtung Süden befuhr. Eine Zivilstreife hatte den Sattelzug bereits mit der Videoanlage aufgenommen, weil er den erforderlichen Sicherheitsabstand von 50 Metern erheblich unterschritten hatte, als der Fahrer dann auch noch im Überholverbot überholte. Am Steuer unter Drogen Bei der anschließenden Kontrolle ergab sich der Verdacht, dass der Fahrer unter Drogeneinfluss stehen könnte. Ein Drogentest ergab den Hinweis auf Kokain. Bei der Überprüfung des niederländischen Führerscheins stellten die Beamten dann fest, dass dem Berufskraftfahrer bereits wegen einer früheren Drogenfahrt die Fahrerlaubnis in Deutschland entzogen worden war. Außerdem wurden noch mehrere Ve...
Drogen-Kontrollen zwischen Hauptbahnhof und Bleichenviertel
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Drogen-Kontrollen zwischen Hauptbahnhof und Bleichenviertel

Am Dienstag, 2. Mai, wurden nachmittags Schwerpunktkontrollen zur Bekämpfung von Betäubungsmittelkriminalität in Parcusstraße, Bahnhofstraße und Kreysiganlage durchgeführt. Trotz sehr schlechter Witterung konnten insgesamt elf Personen, davon vier mit einschlägigen Erkenntnissen angetroffen und kontrolliert werden. In drei Fällen konnten verschiedene, vermutlich verbotene Substanzen sichergestellt werden. In allen Fällen werden Ermittlungsverfahren eröffnet. Darüber hinaus wurde durch die Einsatzkräfte eine Schlägerei in der Bahnhofstraße zwischen drei Männern im Alter von 22, 38 und 66 Jahren unterbunden. Der Grund der Auseinandersetzung war nicht zu ermitteln. Alle drei Personen erhielten einen Platzverweis. Quelle: Polizei Mainz
Ereignisreiches Wochenende  für die Autobahnpolizei
Worms, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Ereignisreiches Wochenende für die Autobahnpolizei

Mit einem Drogencocktail aus Kokain und Haschisch im Blut konnte ein 27-jähriger Holländer Sonntagnacht auf der A61 bei Worms gestoppt werden. 500 Euro Strafe musste er sofort bezahlen und seinen Pkw musste er auch stehen lassen. Leitplanke gerammt und geflüchtet Ähnlich erging es am Wochenende einem 23-jährigen Franzosen. Er hatte allerdings kurz zuvor auf der A63 bei Erbes-Büdesheim noch Leitplanken gerammt und war dann mit seinem stark beschädigten Peugeot geflüchtet. Nach einer kurzen Fahndung trafen ihn Beamte der Autobahnpolizei Gau-Bickelheim auf einem nahegelegenen Parkplatz mit Alkohol und Drogen im Blut an. Seinen Führerschein wird auch ein Raser abgeben müssen, der Samstagnacht mit 192 statt erlaubten 130 Kilometern pro Stunde von einer Zivilstreife auf der A61 gemessen wu...
Dieses Gras wird drinnen gemäht ….
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Dieses Gras wird drinnen gemäht ….

Nach polizeilichen Ermittlungen einer möglichen Aufzucht von Cannabis-Pflanzen in einer Wohnung in Mainz-Weisenau erfolgte gestern aufgrund eines Beschlusses des Amtsgerichts Mainz die Durchsuchung der Wohnung. Hierbei wurden die 28-jährige Mieterin und ihr 24-jähriger Freund aus Wiesbaden angetroffen. In der Wohnung wurde eine professionell betriebene Aufzuchtanlage festgestellt. Komplexe Technik zur Aufzucht der Pflanzen Die Anlange, bestehend aus Beleuchtungs- und Bewässerungssystemen, umfasst 20 Cannabis-Pflanzen zwischen 35 und 100 cm Höhe, die bereits teilweise einen Blütenstand im Anfangsstadium aufwiesen und insgesamt 68 Stecklingen. Der Abbau der Anlage dauerte mehrere Stunden. Bei dem 24-Jährigen handelt es sich um einen US-Amerikaner. Täter war desertierter Soldat Recher...
Da hatte aber jemand ein feines Näschen
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Da hatte aber jemand ein feines Näschen

Nicht nur vierbeinige Spürnasen verrichten bei der Mainzer Polizei ihren Dienst: Im Rahmen eines Einsatzes in einem Appartementhaus in der Mainzer Oberstadt begaben sich am Mittwochabend mehrere Beamte in einen Fahrstuhl, in dem sich bereits zwei Männer befanden. Bei Betreten des Aufzugs stellten die Polizisten fest, dass es dort deutlich nach Betäubungsmitteln roch. Drogen gefunden Die beiden Männer, ein 20-jähriger Wohnsitzloser und ein 21-jähriger Mainzer wurden daraufhin von den Beamten kontrolliert und durchsucht. Es konnten bei beiden Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Die Männer gaben an, dass sie sich beide nicht kennen würden und auch nicht in dem Gebäude wohnen würden. Gegen sie wurden Strafanzeigen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz g...
Hallo Polizei, jemand hat mein Haschisch geklaut
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Hallo Polizei, jemand hat mein Haschisch geklaut

Diebstahl ist Diebstahl ... ungewöhnlich ist es jedoch, dass jemand den Diebstahl seines Betäubungsmittels anzeigt. Der 41-jährige aus Mainz sprach bei der Bundespolizei am Hauptbahnhof am Freitagabend vor. Er gab an, zuvor einen Mann und dessen Begleitung in der Nähe des Bahnhofes kennengelernt zu haben. Alle drei hätten dann zusammen Zigaretten geraucht. Hierzu habe er dem fremden Mann sein Tütchen mit Zigarettentabak gegeben, in dem sich jedoch auch zwei kleine Tütchen mit Haschisch befunden hätten. Täter wurden ermittelt Nachdem man sich wieder getrennt habe, habe er festgestellt, dass seine zwei Tütchen Haschisch fehlten. Der Mann sagte den Polizisten, dass er "seit 25 Jahren konsumieren würde, aber das sei ihm noch nicht passiert ...!" Die beiden Täter (männlich, 27 Jahre und w...

Pin It on Pinterest