Dienstag, Juni 2

Schlagwort: Ehrenamt

DLRG Rheinhessen wählt neuen Vorstand
Allgemein, Alzey, Aus den Vereinen, Bingen, Ingelheim, Mainz, Menschen in Rheinhessen, Nieder-Olm, Nierstein, Oppenheim, Osthofen, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort, Sport & Outdoor, Sprendlingen-Gensingen, Worms

DLRG Rheinhessen wählt neuen Vorstand

MAINZ. Am 05.11.19 wählten die Delegierten aus den Orstgruppen der DLRG Rheinhessen ihren neuen Vorstand. In einer Mammutsitzung von gut 3h lieferte der bisherige Vorstand seine Berichte ab, berichteten die Ortsgruppen der DLRG aus ihren Tätigkeiten und wurde der neue Vorstand gewählt. Das gleiche Pensum galt es noch einmal für den Bezirksjugendvorstand zu absolvieren. Aus Effizienzgründen und dem Blick auf die Integration der jüngeren Kameraden wurde der Bezirksjugendtag in den Bezirkstag des Stammverbandes integriert. Dies hatte nicht nur zur Folge, dass der Stammverband mehr über die Aktionen ihrer Jugend erfuhren, sondern auch, dass der Jugendvorstand spontan mit weiteren Mitgliedern besetzt werden konnte. Bei den Wahlen zum Bezirksvo...
Angehörige freiwilliger Feuerwehren noch besser abgesichert
Rheinhessen vor Ort

Angehörige freiwilliger Feuerwehren noch besser abgesichert

Innenminister Lewentz, der Geschäftsführer der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, Manfred Breitbach, und der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes, Frank Hachemer, haben im Rahmen der Verbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes in Hoppstädten-Weiersbach eine geänderte und novellierte Kooperationsvereinbarung für den Entschädigungsfonds unterzeichnet. „Mit dem Fonds schließen wir eine Versorgungslücke und sichern die Ehrenamtlichen so noch besser ab. Das ist auch ein Zeichen der Wertschätzung gegenüber der Arbeit der Feuerwehrmänner und -frauen", so Innenminister Roger Lewentz. Durch den Fonds seien auch solche Unfälle und Schäden der Ehrenamtlichen abgesichert, die nicht im ursächlichen Zusammenhang mit dem Feuerwehreinsatz stünden und daher nicht von der gesetzlichen Unfallversicherun...
Benefizkonzert für Geflüchtete
Aus den Vereinen, Kultur, Nieder-Olm, Politik & Gesellschaft

Benefizkonzert für Geflüchtete

Der Verein für Flüchtlingshilfe Fallschirm Mensch e.V. lädt ein zu einem musikalischen Abend in der Ludwig-Eckes-Halle in Nieder-Olm. Am 04.05.2016, um 18:30, findet hier das Benefizkonzert „weil Musik die Sprache des Herzens ist“ statt. Unter Schirmherrschaft der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer treten, nach einer Ansprache der Ministerin Irene Alt, auf: Das Sinfonieorchester der Musikschule VG Nieder-Olm, der Gitarrist Markus, Andrea Hofmann, EchoFusion und Die Thriller Pfeifen. Die Einnahmen des gesamten Abends fließen in die ehrenamtliche Arbeit des Vereins und helfen ihm so, geplante Projekte umzusetzen. „Wir wollten es Ihnen ermöglichen, Ihre Hilfe für unsere ehrenamtliche Arbeit mit Geflüchteten mit einem unterhaltvollen Abend zu verbinden. Ganz besonderer D...
DLRG Oppenheim freut sich über die Auszeichnung „Sterne des Sports“ in Bronze
Aus den Vereinen, Leitartikel, Mainz, Oppenheim

DLRG Oppenheim freut sich über die Auszeichnung „Sterne des Sports“ in Bronze

Am Montag, dem 20. Juli durfte die DLRG Oppenheim, vertreten durch den Vorsitzenden Andreas Lerg, in den Geschäftsräumen der Mainzer Volksbank in Mainz die Auszeichnung "Sterne des Sports" in Bronze in Empfang nehmen. Unter 50 Bewerbungen hatten es die Oppenheimer Lebensretter unter die besten 20 geschafft und dann von der Jury den Platz 10 zugedacht bekommen. Schwimmkurse für Kinder mit Down-Syndrom Die DLRG Oppenheim hatte sich für diesen Wettbewerb, mit dem Vereine für ihr besonderes soziales Engagement ausgezeichnet werden, mit ihren Schwimmkursen für Kindern mit Down-Syndrom beworben. Es gab und gibt zwischen Mainz und Worms kein vergleichbares Kursangebote, weshalb einer Vertreterin der Elterninitiative für Kinder mit Down-Syndrom die DLRG damals angesprochen hatte. Seit Frühso...
Neue Ruhebank im Unterfeld
Allgemein, Aus den Vereinen, Leitartikel, Ludwigshöhe

Neue Ruhebank im Unterfeld

Auf halbem Weg von Ludwigshöhe zum Rheindamm hat der Bauern- und Winzerverein eine weitere Ruhebank aufstellen lassen. Auf einem alten, aber soliden gusseisernen Untergestell hatte Helmut Posdziech, seit drei Jahren Neubürger in Ludwigshöhe, neue Bohlen montiert und die Bank in Pflazsteinen und Beton sicher verankert. Der Weinbergslage entsprechend wurde die Einweihung mit einem Glas Riesling vollzogen. Hartmund Zimmerman, Vorsitzender des Vereins dankte Posdziech mit einem Weinpräsent für seine Arbeit. Dabei erinnerte er daran, dass dieser schon im vergangenen Jahr die Bank am Wingertshäuschen und die Sitzgruppe am Wasserbehälter oberhalb des Dorfes restauriert hat.
DRK Vorstand ist wieder vollständig
Aus den Vereinen, Leitartikel, Oppenheim

DRK Vorstand ist wieder vollständig

OPPENHEIM – Der Vorstand des DRK Nierstein-Oppenheim ist wieder vollständig. An der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Ortsvereins wurden am 25. Juni die vakanten Positionen des ersten und des stellvertretenden Vorsitzenden nachgewählt. Anträge zur Tagesordnung gab es keine, sodass die Neuwahlen im Fokus standen. Die Mitgliederversammlung wurde durch den Interimsvorstand, vertreten durch die stellvertretende Vorsitzende, Bianca Müller, eröffnet. Bianca Müller begrüßte neben vielen Rotkreuz-Mitgliedern auch zahlreiche Gästen sowie das Ehrenmitglied Herrn Paul Frank. Der Einladung zur außerordentlichen Mitgliederversammlung waren außerdem aus der Politik Herr Marc Sittig, Beigeordneter der Stadt Oppenheim und Herr Verbandsbürgermeister Klaus Penzer gefolgt. Des Weiteren waren anw...
Aus den Vereinen, Nierstein, Oppenheim

DRK Nierstein-Oppenheim für internes Qualitätsmanagement ausgezeichnet

Für die einen mag es eine Modeerscheinung sein, für die anderen Anlass, interne Prozesse aktiv durchzugehen und auf Verbesserungsmöglichkeiten zu überprüfen: internes Qualitätsmanagement. Der DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. setzt sich damit seit geraumer Zeit auseinander und bietet in diesem Zuge den Kreis- und Ortsvereinen entsprechende Zertifizierungsmöglichkeiten nach vorheriger Prüfung an. Das DRK Nierstein-Oppenheim hat sich um dieses Zertifikat beworben und wurde nun damit ausgezeichnet. In der ersten Phase gilt es zunächst „nur“ einen Fragebogen auszufüllen. Das Ganze geht nicht, ohne den eigenen Ortsverein in all seinen Facetten genau zu kennen. Dieser erste Schritt soll den Beteiligten bewusst machen, worum es beim Qualitätsmanagement eigentlich geht und entspreche...
Zahlreiche Menschen unterstützen Petition zur besseren steuerliche Förderung des Ehrenamtes
Leitartikel, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

Zahlreiche Menschen unterstützen Petition zur besseren steuerliche Förderung des Ehrenamtes

Seit knapp drei Wochen ist die Online-Petition “Bessere steuerliche Förderung ehrenamtlichen Engagements“ bereits im Netz und schon fast 2.800 Menschen haben die Petition gezeichnet. In vielen Kommentaren zur Petition wird klar, dass die wichtige Funktion, die das Ehrenamt für die Gesellschaft hat, auch in der Steuergesetzgebung ihren Niederschlag finden muss. Eine der stärksten Regionen in Sachen Zeichung der Petition sind Rheinhessen und das Rhein-Main-Gebiet. Seit dem die Online-Petition “Bessere steuerliche Förderung ehrenamtlichen Engagements“gestartet wurde, haben sehr viele Menschen diese Petition gezeichnet und vor allem auch ausführlich kommentiert. Zahlreiche Ehrenamtler bestätigen mit ihren Kommentaren das Bild, dass ehrenamtlich engagierte Menschen mitunter auch noch dra...
Zahlreiche Menschen unterstützen Online-Petition zur besseren Förderung des Ehrenamtes
Leitartikel, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

Zahlreiche Menschen unterstützen Online-Petition zur besseren Förderung des Ehrenamtes

Seit 14 Tagen ist die Online-Petition “Bessere steuerliche Förderung ehrenamtlichen Engagements“ bereits im Netz und schon über 2.350 Menschen haben die Petition gezeichnet. In vielen Kommentaren zur Petition wird klar, dass die wichtige Funktion, die das Ehrenamt für die Gesellschaft hat, auch in der Steuergesetzgebung ihren Niederschlag finden muss. Seit dem die Online-Petition “Bessere steuerliche Förderung ehrenamtlichen Engagements“ gestartet wurde, haben sehr viele Menschen diese Petition gezeichnet und vor allem auch ausführlich kommentiert. Zahlreiche Ehrenamtler bestätigen mit ihren Kommentaren das Bild, dass ehrenamtlich engagierte Menschen mitunter auch noch draufzahlen und das Ehrenamt nicht selten ein teures Hobby ist. Viele unterstützen die Forderung nach eine besseren...
Online-Petition: Bessere steuerliche Förderung ehrenamtlichen Engagements
Aus den Vereinen, Leitartikel, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

Online-Petition: Bessere steuerliche Förderung ehrenamtlichen Engagements

Ein Mensch ist in seiner Freizeit als ehrenamtliche Schiedsrichter tätig. Er fährt mit seinem Auto jedes Wochenende in der Saison zu verschiedenen Fußballturnieren von Bezirks- oder Kreisliga und pfeift dort diverse Partien. Kann er diese Fahrten mit seinem Auto steuerlich absetzen? Nein! Ein anderer Mensch engagiert sich als ehrenamtlicher und freiwilliger Rettungsschwimmer im Wasserrettungsdienst bei einer DLRG Ortsgruppe. Da diese sich nur aus sozialverträglich niedrigen Mitgliedsbeiträgen und Spenden finanziert und daher keine umfangreiche persönliche Ausrüstung stellen kann, kauft er sich Einsatzkleidung und Schutzausstattung selbst. Kann er diese Anschaffungskosten steuerlich geltend machen? Nein. Ein Vereinsvorsitzender, der einen Verein ehrenamtlich führt und verwaltet, investi...

Pin It on Pinterest