Donnerstag, April 15

Ludwigshöhe

Fasnachtsumzug in Ludwigshöhe
Leitartikel, Ludwigshöhe

Fasnachtsumzug in Ludwigshöhe

Stimmung in der kla Gemaa Die Ludwigshöher haben ihren Faschnachtshöhepunkt stimmungsvoll gestaltet. Der Umzug durchs Dorf, eher klein, dafür fein, begeisterte sicher zweihundert fröhliche Zuschauer. Angeführt vom Musikverein des Dorfes folgten die Messdiener St. Vitus, die Landjugend Guntersblum, die Gruppe SWAT aus Guntersblum, die Jugend aus Ludwigshöhe mit ihrem Wagen „Die kla Gemaa“ und die Gruppe Partyservice Schäfer. Dazwischen marschierten Einzelgruppen und als Blickfang die „Muttis“ vom TV 09 Dienheim in bunten Mexikanertrachten. 800 Eier gesammelt Von einigen Winzern und Bürgern waren Glühweinstände organisiert, die begeistert angenommen wurden. Die Versorgung der Musiker mit Glühwein ließ den kleinen Zug immer wieder Stoppen. Die kleinsten in der Kinderkarre, Kinder aller Alt...
Tannenbaumverbrennen in Ludwigshöhe
Aus den Vereinen, Leitartikel, Ludwigshöhe

Tannenbaumverbrennen in Ludwigshöhe

Ein Erlebnis für Groß und Klein Tannenbaumverbrennen zieht Enkel bis Großeltern in seinen Bann. In Ludwigshöhe waren es über hundert Kinder aller Altersgruppen, die an der Aktion des Fußballklubs und der Feuerwehr teilnahmen. Neben dem Tannenbaumberg waren es aber auch der Glühwein, die Würstchen und das leckere Chilli, das die Sportler- und Feuerwehrjugend angeboten haben, die zur Teilnahme lockten. Die Dorfjugend sind die Aktiven Die Jugendlichen des Dorfes hatten am Vortag den ausrangierten Festtagsschmuck eingesammelt und auf dem Sportplatzgelände aufgetürmt. Die Feuerwehrleute Sebastian Lamberth, Mathias Lamberth, Andreas Knittel, Daniel Rohleder und Janik Illig sorgten für das sichere Abbrennen am „Knut-Event“.   Die Alten sind zufrieden Sportvereinsboss Alfo...
27. August – 18. Oktober 2012 – Weinbergshut in Ludwigshöhe
Allgemein, Leitartikel, Ludwigshöhe, Weinbau & Weinkultur, Wir-in-Rheinhessen

27. August – 18. Oktober 2012 – Weinbergshut in Ludwigshöhe

Von Sonnenaufgang bis zur Abenddämmerung Die aufgehende Sonne, noch tief über dem Rheinauwald begrüßt den Weinbergsschützen, besser Wingertschütz, wie man in Rheinhessen sagt. Vom 28. August bis zum 18. Oktober habe ich mir diese Aufgabe mit Horst aus Guntersblum in der Ludwigshöher Gemarkung geteilt. Wir haben uns dafür entschieden, den Job auf dem Fahrrad zu erledigen. Rund 3000 Kilometer sind wir an 53 Tagen über die Wirtschaftswege der Weinbaugemeinde Ludwigshöhe geradelt. Das war nicht immer das reine Vergnügen. Die Wege wurden mit der Dauer der Lese immer kotiger und der Wasserschlauch musste an den Regentagen die Fahrtüchtigkeit der Räder öfter mal wieder herstellen.   Der Star ist der Star In Wikipedia lernen wir, das der Star (Sturnidas) eine artenreichen Vogelfamilie...
Aus den Vereinen, Leitartikel, Ludwigshöhe

D-Jugend Jugendförderverein Rheintal von 2012 eröffnet mit 9:0

Ludwigshöhe, Guntersblum, Dienheim. Mit einem klaren 9:0 fegte die D-Jugend der JFR die Mannschaft des TuS Wiesoppenheim vom Platz. Mit diesem ersten Punktspiel der Saison eröffnete die Jugendmannschaft den Spielbetrieb auf dem neu hergerichteten Sportgelände des FK Ludwigshöhe.  Fußball Klub Ludwigshöhe restauriert Rasenplatz Ohne offiziellen Mannschaftssportbetrieb hatte sich der schön gelegene Rasenplatz seit 2006 langsam aber sicher in eine Wiese verwandelt. Einhergehend mit den Bemühungen, dem Jugendfußball im Rheintal neuen Schwung durch die Gründung des Jugendfördervereins zu verleihen, haben die Ludwigshöher richtig Geld in die Hand genommen und sind jetzt stolz auf einen exelend hergerichteten Fußballplatz. Uwe Vatter, Vorsitzender des Fördervereins und Trainer der D-Juge...
Allgemein, Dienheim, Dorn-Dürkheim, Eimsheim, Guntersblum, Ludwigshöhe, Oppenheim, Rheinhessen vor Ort

Stromausfall und Spannungsschwankungen im südlichen Rheinhessen

Am Montag 24.10.2011 vermutlich von ca. 6:30 Uhr bis 9:00 Uhr waren Teile des südlichen Rheinhessens kurzzeitig von einem Stromausfall betroffen. Nachdem der Strom wieder da war erhöhte sich die Spannung wieder, aber noch nicht gleich bis zu den vollen 230 Volt. Diese Tatsache rief zum Teil gespenstische Szenen in der Morgendämmerung hervor. Die Straßenbeleuchtung fiel komplett aus, die Innenräume der Wohnungen waren aufgrund der geringen Spannung  nur in ein leichtes Dämmer-oder Kerzenlicht getaucht. Viele Elektrogeräte funktionierten gar nicht, obwohl der Strom eigentlich „wieder da“ war. Der Guntersblumer Klaus Zimmer hat sogar zuerst nur 78 V, dann 182 V gemessen, bis die Spannung wieder in voller Höhe vorhanden war. Stefan Mathe von der Elektro-Fretter GmbH in Guntersblum erreichten a...
Guntersblum, Ludwigshöhe, Oppenheim, Sport & Outdoor, Worms

Rheinradeln 2011 – als Sonntagsfahrer durch Rheinhessen (von Oppenheim bis nach Worms).

Tausende Radfahrer nutzten gestern den autofreien Tag. Voller Elan begannen auch wir gegen Mittag unsere Tour. Mit "wir" sind gemeint: Kind, Mann und mich. Mit unserem Anhänger, 2 1/2 Fahrrädern und viel Proviant waren wir gut gerüstet, um durchs wilde Rheinhessen zu radeln. Beschwingt fuhren wir los. Und dann kam die Ludwigshöhe! Wie sagt man so schön: Humanismus beginnt nicht erst beim Menschen, sondern schon beim eigenen Fahrrad! Eben aus diesem Grunde – und nicht etwa aus niederen Beweggründen – stiegen wir Humanisten ab, um zu Fuß die "Höhe" zu erklimmen.* Erst als wir oben waren, sahen wir, dass durchaus ein menschenfreundlicherer Weg existiert, um den Hügel zu umfahren. Warum ist man immer nur hinterher schlauer? Alsheim sollte man nicht vergessen! In Alsheim legten wi...
Ludwigshöhe, Nierstein

Regionalgeschichte Rheinhessen – Wissenswertes aus der Vergangenheit

Wußten Sie, dass in Nierstein schon in der Steinzeit Menschen lebten? Siedlungsfunde aus der jüngeren Steinzeit aber auch aus der Bronze-, Hallstatt- und Latène-Zeit belegen, dass in Nierstein schon seit tausenden Jahren Menschen gelebt haben. Hätten Sie geahnt, das St. Johann früher einmal Megelsheim hieß und vermutlich erst im 15. Jahrhundert auf den Namen St. Johann umgetauft wurde, weil die Kirche im Ort auf den Namen des heiligen Johannes dem Täufer geweiht wurde? Übrigens Ludiwgshöhe ist das jüngste Dorf Rheinhessens. Die urpsürngliche Siedlung nannte sich Rudelsheim und lag viel dichter am Rhein, dort wo heute der Hochwasserdamm verläuft. Nur noch ein Gedenkstein erinnert an das Dorf, das 765 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Als der Rhein im Laufe der Jahrhunderte immer n...

Pin It on Pinterest