Erste Hilfe bei Cybermobbing

Laut der JIM Studie des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest gibt jeder Dritte (34 %) in der Altersgruppe der Zwölf- bis 19-Jährigen an, dass in seinem Bekanntenkreis schon einmal jemand im Internet oder per Handy“ fertig gemacht“ wurde. Oft bleibt es jedoch nicht bei einer Beleidigung, so dass sich viele junge Menschen mit anhaltenden seelischen Konflikten durch ihre Netzaktivitäten konfrontiert sehen. Ab wann wird darunter Cybermobbing verstanden? Cybermobbing impliziert das aggressive und gewalthaltige Verhalten gegenüber einer anderen Person mithilfe digitaler Medien. Die Dynamik von Cybermobbing gleitet schnell aus den Händen der Beteiligten, da der Verbreitungsgrad enorm hoch und die Verbreitung sehr schnell ist. Die Betroffene / der...

Read More