Freitag, Juli 31

Monat: Januar 2017

„Unser Dorf hat Zukunft“ auch zwei Gemeinden aus Rheinhessen unter den Siegern
Leitartikel, Alzey, Politik & Gesellschaft

„Unser Dorf hat Zukunft“ auch zwei Gemeinden aus Rheinhessen unter den Siegern

Am Rande der Grünen Woche in Berlin sind vier rheinland-pfälzische Dorferneuerungsgemeinden beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunf“ ausgezeichnet worden. Duchroth (Verbandsgemeinde Rüdesheim) und Weyher (VG Edenkoben) erhielten jeweils eine Goldmedaille, Eppelsheim (VG Alzey-Land) und Flomborn (VG Alzey-Land) durften sich jeweils über eine Bronzemedaille freuen. Die Gemeinden hatten 2016 erfolgreich am Bundesentscheid teilgenommen. In Berlin überreichte der Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, Christian Schmidt, Vertretern der vier Siegergemeinden die Auszeichnung des Dorferneuerungswettbewerbs. Innenminister Roger Lewentz übermittelte nochmals seine Glückwünsche: „Ich gratuliere den vier rheinland-pfälzischen Gemeinden zu dem guten Abschneiden auf Bundesebene. Insgesamt...
Polizei läuft Streife an gefährlichen Eisflächen
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Polizei läuft Streife an gefährlichen Eisflächen

Auch in den Randgebieten der Stadt Mainz gibt es zugefrorene Eisflächen. Aufgrund des einsetzenden Tauwetters, sind die Eisflächen nicht tragfähig und dürfen in keinem Fall betreten werden. Durch die Polizei werden diese unregelmäßig bestreift, so zum Beispiel im Laubenheimer Ried. Personen wurden keine auf den Flächen angetroffen. Hier ein Facebook-Eintrag der Wasserschutzpolizei Mainz https://www.facebook.com/PolizeiRheinlandPfalz/posts/1039895966115621 Quelle: Polizei Mainz
Aggressive Rosenverkäufer in der Mainzer Innenstadt
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Aggressive Rosenverkäufer in der Mainzer Innenstadt

Eine Fußstreife der Polizei beobachtet in der Bahnhofstraße in Mainz zwei Personen mit großen Bündeln Rosen, die sehr offensiv Passanten ansprechen und dazu bringen wollen, Rosen zu kaufen. Dies wird durch die Polizisten unterbunden. Polizei findet "Bettelkarten" bei Rosenverkäufern Bei der anschließenden Durchsuchung werden sogenannte Bettelkarten und große Mengen Münzgeld aufgefunden. Die Bettelkarten werden ahnungslosen Passanten in die Hand gedrückt um sie in ein Gespräch zu verwickeln und zur Zahlung einer Spende zu überreden. Dieses Verhalten kann aber auch zur Ablenkung dienen um Handys oder Geldbörsen zu entwenden. Da keine Erlaubnis zum Verkauf der Rosen vorgezeigt werden konnte, wurden diese sichergestellt. Quelle: Polizei Mainz
Hommage an die Jazzlegende Toots Thielemans
Guntersblum, Kultur, Leitartikel

Hommage an die Jazzlegende Toots Thielemans

Hommage an die Jazzlegende Toots Thielemans“ mit Andreas Hertel, Lindy Huppertsberg und Jens Bunge am Freitag, dem 3. Februar, um 20 Uhr im Museumskeller Guntersblum in Kooperation mit dem Jazzclub Rheinhessen. Tribute to Toots Thielemans Der Wiesbadener Pianist Andreas Hertel, die Bassistin „Lady Bass“ Lindy Huppertsberg und der international auftretende Mundharmonika-Spieler Jens Bunge gastieren mit ihrem Programm „Tribute to Toots Thielemans“ am 3. Februar 2017 in Guntersblum. Zu diesem Konzert laden der Kulturverein Guntersblum und der Jazzclub Rheinhessen gemeinsam ein. Dabei wagt das Trio um Andreas Hertel eine Hommage an die Jazzlegende Toots Thielemans. Der im Jahr 2016 verstorbene Jazzmusiker wurde vor allem durch sein virtuoses Spiel an der Mundharmonika berühmt. Wunders...
DRK-Rettungsdienst startet neue App: DRK-Retter4U bietet Infos zu Rettungsdienst, Ausbildung und Erster-Hilfe
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel

DRK-Rettungsdienst startet neue App: DRK-Retter4U bietet Infos zu Rettungsdienst, Ausbildung und Erster-Hilfe

MAINZ/RHEINLAND-PFALZ. Mit der Smartphone App „DRK-Retter4U“ bündelt der größte Rettungsdienst in Rheinland-Pfalz sämtliche Informationsangebote an einem Platz. So können in der App alle Auftritte des Rettungsdienstes in den Sozialen-Netzwerken betrachtet werden – und zwar auch dann wenn der Nutzer in diesen selbst nicht aktiv ist. Hinzu kommen Erste-Hilfe Tipps, Notrufnummern und Stellenanzeigen des DRK-Rettungsdienstes Rheinhessen-Nahe. Ein weiterer Bereich der App widmet sich ausgiebig der Ausbildung zum Notfallsanitäter. Unter dem Stichwort „Retter-werden“ finden Interessierte viele Informationsangebote und einen Film zur Notfallsanitäterausbildung. Den offiziellen Startschuss gab der Präsident des Deutschen Roten Kreuzes, Dr. Rudolf Seiters im Rahmen des Wissenschaftlichen Symp...
Aufmerksame „Knallzeugen“ rufen Polizei
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Aufmerksame „Knallzeugen“ rufen Polizei

Am 19. Januar um 22:25 Uhr hörten zwei Zeuginnen einen Knall und sahen daraufhin, wie ein alkoholisierter Mann (30 Jahre) an einem PKW stand, der Beschädigungen aufwies. Die Zeuginnen informierten die Polizei, die den gut beschriebenen 30-Jährigen noch im Umfeld antraf und kontrollierte. Ob und welchen Schaden er angerichtet hat, wird noch ermittelt. Quelle: Polizei Mainz Was ist ein "Knallzeuge"? Hier die Definition von Wikipedia: "Ein Knallzeuge wird in der Rechtssprache eine natürliche Person genannt, die angibt, einen bestimmten Vorgang, der außerhalb ihres Sichtbereiches lag, gesehen zu haben, tatsächlich jedoch erst durch die Geräuschentwicklung eines Geschehnisses (z. B. der Knall bei einem Verkehrsunfall) auf dieses aufmerksam wurde und hingesehen hat und somit nicht Zeuge...
Schlägerei unter Zuwanderern
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Schlägerei unter Zuwanderern

Heute Nacht um 00:15 Uhr wurde die Polizei vom Sicherheitsdienst der Flüchtlingsunterkunft Finther Landstraße zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern gerufen, unter anderem war die Rede von 30 bis 40 Personen. Die Polizei rückte daher mit mehreren Streifenwagen an und stellte vor Ort fest, dass es sich bei den meisten Personen um unbeteiligte Schaulustige handelte. Mehrere Männer im Streit Tatsächlich hatte es nach ersten Ermittlungen einen Streit zwischen einem 18-jährigen Mann und drei oder vier Kontrahenten (19 und 20 Jahre) gegeben. Dabei wurden die Beteiligten auch leicht verletzt. Einer von ihnen wurde durch ein Rettungswagenteam medizinisch versorgt. Die Hintergründe der Schlägerei sind noch nicht bekannt. Quelle: Polizei Mainz
Seit 30 Jahren zusammenpassende Krawatten – die Matching Ties
Guntersblum, Kultur, Leitartikel

Seit 30 Jahren zusammenpassende Krawatten – die Matching Ties

Zwei Ausnahme-Folkmusiker im Guntersblumer Kulturkeller am 20. Januar 2017 – 20 Uhr. 2016 hatten die Matching Ties um Gründungsduo Trevor Morriss (GB) und Paul Stowe (USA) 30-jähriges Bühnenjubiläum. Das sind über 3000 Konzerte, die die beiden als Duo und mit diversen internationalen und deutschen Musikern in Besetzungen von Trio bis Sextett seit 1986 in ganz Europa und den USA zusammen absolviert haben. Matching Ties nehmen das wörtlich Die beiden führenden Folk-Musiker der europäischen Szene mit den zusammenpassenden Krawatten spielen eine vielfältige und einzigartige Mischung aus irischem, englischem und schottischem Folk sowie verwandtem amerikanischem Bluegrass. Traditionelle Saiteninstrumente Sie bedienen sich traditioneller Saiteninstrumente wie z.B. akustischer Gitarre, Res...
LKA klärt auf: So gehen die falschen Polizisten am Telefon vor
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

LKA klärt auf: So gehen die falschen Polizisten am Telefon vor

Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz warnt vor Anrufen angeblicher Polizisten. Sie täuschen Ihnen vor, dass sie Polizeibeamte des Landeskriminalamtes, des Bundeskriminalamtes, einer örtlichen Polizeidienststelle oder einer Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei seien. Anrufer täuschen sogar Polizeirufnummer vor In Ihrem Telefondisplay kann eine gefälschte Vorwahlnummer zusammen mit der 110 erscheinen. Es sind jedoch keine Polizisten am Telefon, sondern Trickbetrüger. Diese behaupten, es habe zuletzt vermehrt Einbrüche in Ihrer Umgebung gegeben oder man habe Einbrecher festgenommen und bei diesen eine Liste mit Ihren Daten gefunden. Zudem fragen die Betrüger, ob Sie Schmuck oder Bargeld Zuhause verwahren. Sie versuchen dabei geschickt Angst und Schrecken zu erzeugen. Der falsche Po...
Achtung Betrugsversuch: Falsche Gewinnversprechen
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Achtung Betrugsversuch: Falsche Gewinnversprechen

Am 16. Januar um 12:30 Uhr wurde ein 78-jähriger Mainzer von einem unbekannten Mann angerufen. Dieser teilte ihm mit, er hätte bei einem Preisausschreiben den 4. Preis, Bargeld in Höhe von 49.500 Euro, gewonnen. Der Fremde gab vor, mit ihm am nächsten Tag einen Termin für die Übergabe des Preisgeldes vereinbaren zu wollen, bei dem auch ein Notar dabei wäre. Die 900,- Euro Notarkosten könnten allerdings nicht in bar gezahlt werden, diese müsse er vorab überweisen. Lug und Trug Ein Rückruf bei dem Unternehmen, das das Preisausschreiben herausgegeben haben soll, war negativ. Laut der Zeitschriftenredaktion war ein solches Gewinnspiel nicht existent. Der 78-Jährige erstattete Anzeige wegen versuchten Betruges. Dies ist eine gängige Betrugsmasche. Bei Gewinnversprechungen niemals in Vorka...

Pin It on Pinterest