Vortrag im Museum Guntersblum mit Dr. Dr. Mark Scheibe Sonntag, 11. August 2019 – 19 Uhr

Mit der „Expedition Custine“ in die Rheinpfalz, nach Rheinhessen und in das Rhein-Main-Gebiet im Herbst 1792 begann die Epoche der Französischen Revolution in unserer Region. Napoleon Bonaparte erklärte sie zwar nach seinem Machtantritt Ende 1799 für beendet, doch er setzte in ihrem Sinne Neuerungen fort, die insbesondere auch bei uns zu einem neuen bürgerlichen Selbstbewusstsein führten. 

Der französische General Adam-Philippe de Custine war der erste der neuen Feldherrn, der die alten Strukturen aufbrach, doch er und die unter seinem Schutz entstandene Mainzer „Republik“ scheiterten an der ausufernden Gewalt ihrer Aktivisten.

Vortrag im Museum Guntersblum mit Dr. Dr. Mark Scheibe,
Stiftung Historische Kommission für die Rheinlande 1789-1815

Am Sonntag, 11. August 2019, 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Eine Spende zugunsten der Stiftung wird gerne angenommen.