Sonntag, Januar 31

Schlagwort: Straftat

ACHTUNG: GIFTKÖDER IN OPPENHEIM
Leitartikel, Oppenheim, Polizei und Rettungsdienst

ACHTUNG: GIFTKÖDER IN OPPENHEIM

Mehrere Facebook-Nutzer berichten, dass in der Oppenheimer Gemarkung im Bereich Segelflugplatz und Wäldchen Giftköder ausgelegt wurden. Ein Nutzer hat diese fotografiert. Es sind kleine Frikadellen, in denen lila Körner eingebettet sind. Es könnte sich um Rattengift handeln, das oft in körniger Form als Futterlockmittel gegen Nager ausgelegt wird. Oft werden dafür Getreidekörner mit Gift "geimpft". Hundebesitzer aufpassen Hundebesitzer sollten dringend darauf achten, dass ihre Vierbeiner beim Spazierengehen nichts fressen. Sollte das doch geschehen, sofort den Tierarzt aufsuchen. Fundstellen von Giftködern am besten der Polizei melden. Es ist eine Straftat! Der widerwärtige Mensch, der diese Giftköder ausgelegt hat, sollte sich eines durch den Kopf gehen lassen: Das ist kein Kavali...
Giftköder in Dittelsheim-Hessloch ein Hund bereits tot
Dittelsheim-Heßloch, Leitartikel

Giftköder in Dittelsheim-Hessloch ein Hund bereits tot

Auf Facebook meldet sich eine Hundebesitzerin aus Dittelsheim-Hessloch mit einer traurigen und drastischen Nachricht. Ein Bild zeigt ihre tote Hündin "Fenja", die einem Giftköder zum Opfer fiel. Diese wurden in der Gegen um Hessloch ausgelegt. Auf dem Giftköder-Radar ist diese Meldung noch nicht eingetragen. Der Vorfall muss also recht frisch sein. Deshalb sollten alle Hundebesitzer in der Region darauf achten, dass ihre Hunde nichts beim Gassi gehen fressen! Giftköder auslegen ist eine Straftat Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, sollte die Polizei benachrichtigen, damit der Täter ermittelt werden kann. Und dem widerwärtigen Unmensch, der diese vergifteten Köder ausgelegt hat, sei gesagt: Das ist eine Straftat und kein Kavaliersdelikt!
Einbrecher und diebische Streifzüge durch Geschäfte in Worms
Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Worms

Einbrecher und diebische Streifzüge durch Geschäfte in Worms

In der Nacht zum 16. April wurde in ein unbewohntes Einfamilienhaus in der Brunnerstraße eingebrochen. Im Haus wird jedoch noch ein Büro betrieben. Die unbekannten Täter brachen eine Kellertür auf und entwendeten einen Karton mit Silberbesteck und Kerzenständern. Außerdem ließen sie DM-Sammlermünzen im Wert von mehreren tausend Euro mitgehen. Einbrecher dringen in Vereinsheim ein In der Nacht zum 15. April wurde in das Vereinsheim des ASV Nibelungen Worms (Am Holzhof) eingebrochen. Hier wurde die Eingangstür zum Vereinsheim aufgebrochen und die Räume durchsucht. Gestohlen wurden Jeans und T-Shirts, die dort als Neuware zum Verkauf angeboten werden, ein 94 cm Flachbildfernseher der Marke Philipps, ein Radiogerät und diverse Flaschen Spirituosen. Diebinnen machen Streifzug durch Gesch...

Pin It on Pinterest