Dienstag, Oktober 20

Schlagwort: Südumfliegung

Streit um Südumfliegung geht in die nächste Runde
Fluglärm, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst, Rheinhessen vor Ort

Streit um Südumfliegung geht in die nächste Runde

Im September 2013 hatte der VGH in Kassel die sog. Südumfliegung am Flughafen Frankfurt Main für rechtswidrig erklärt und keine Revision zugelassen. Dagegen hat das BAF Beschwerde vor dem Bundesverwaltungsgericht (BVerwG) in Leipzig eingelegt. Das Bundesverwaltungsgericht Leipzig hat nun entschieden, dass die Revision aufgrund grundsätzlicher Bedeutung doch zuzulassen ist. Hierbei soll vor Allem die Klärung von Rechtsfragen hinsichtlich der verfahrenstechnischen Genehmigung von Flugrouten im Vordergrund stehen. Revisionsverfahren schließt sich an Das Revisionsverfahren vor dem BVerwG schließt sich nun unmittelbar an. Der nächste Schritt ist die Begründung der Revision durch das BAF. Die hierfür vorgesehene Frist beträgt einen Monat. Sie kann jedoch durch das Gericht verlängert werden...
Südumfliegung: Stellungname der Initiative gegen Fluglärm in Rheinhessen
Fluglärm, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Südumfliegung: Stellungname der Initiative gegen Fluglärm in Rheinhessen

Der Verwaltungsgerichtshof Kassel hat die Südumfliegung für rechtswidrig erklärt, da es gravierende Abwägungsfehler im Prozess der Routengestaltung gab. Während der mündlichen Verhandlung ergab sich, dass das Gericht unter anderem kritisierte, dass die Sicherheit der Südumfliegung nicht hinreichend überprüft wurde und auch jetzt nicht garantiert werden kann. Weiter wurde kritisiert, dass keine Alternativlösungen untersucht worden waren. Südumfliegung angeblich aus Sicherheitsgründen eingeführt Das scheint verwunderlich, denn bis vor kurzem war von Seiten der Verantwortlichen, einschließlich der FLK behauptet worden, die Südumfliegung sei gerade aus Sicherheitsgründen eingeführt worden. Erst als sich herausstellte, dass tatsächlich massive Sicherheitsmängel vorliegen, schwenkte man um...
Südumfliegung diente doch der Lärmverschiebung
Fluglärm, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Südumfliegung diente doch der Lärmverschiebung

Pressemitteilung: In der Berichterstattung zur Südumfliegung am Flughafen Frankfurt ist neuerdings mehrheitlich zu lesen, dass diese aus Lärmschutzgründen als Genehmigungsbestandteil in die Planfeststellung aufgenommen wurde. Die Initiative gegen Fluglärm in Rheinhessen e. V. weist anlässlich der wieder aufgeflammten Diskussion um diese Lärmververschiebung darauf hin, dass dies von den zuständigen Stellen, allen voran die Fluglärmkommission Frankfurt (FLK), bisher vehement abgestritten wurde - und zwar so lange, bis das Gutachten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchungen nach dem Beinahecrash Ende 2011 bekannt gemacht wurde. Angeblich Sicherheit statt Lärmverschiebung Bis zu diesem Zeitpunkt wurde von den für die Lärmverschiebung Verantwortlichen wahrheitswidrig behauptet, die...
Fluglärmkommission ​will den Sack für Rheinland-Pfalz zumach​en​
Fluglärm, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Fluglärmkommission ​will den Sack für Rheinland-Pfalz zumach​en​

Durch die Nachricht, die Fluglärmkommission Frankfurt werde demnächst „für Rheinland-Pfalz den Sack zumachen“, sieht sich die Initiative gegen Fluglärm Rheinhessen zu folgender Mitteilung veranlasst: Fluglärmkommission handelt inakzeptabel Es ist unverständlich, dass ein Gremium wie die Fluglärmkommission, die im Sinne ihrer gesetzlichen Grundlage eine dienende Funktion hat, sich in dieser inakzeptablen Weise als Machthaberin über das Schicksal der Fluglärmbetroffenen in Rheinland-Pfalz gebärdet. Der Stil des Vorsitzenden Thomas Jühe zeigt insgesamt eine diktatorische und realitätsfremde Amtsanmaßung, die sich nur dadurch erklären lässt, dass er sich voll und ganz der Luftfahrtwirtschaft verpflichtet fühlt. Die Initiative gegen Fluglärm Rheinhessen weist darauf hin, dass die Flugl...
Landrat Claus Schick fordert wegen Fluglärm striktes Nachtflugverbot
Fluglärm, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Landrat Claus Schick fordert wegen Fluglärm striktes Nachtflugverbot

Ende letzter Woche hat sich auch Landrat Claus Schick zu der tatsache geäußert, dass jetzt auch große Maschinen die Südumfliegung nutzen dürfen und der Lärm über Rheinhessen damit deutlich zunimmt. Hier die von der Kreisverwaltung dazu heraus gegebene Pressemeldung, in der Schick unter anderem ein striktes Nachtflugverbot von 22 bis 6 Uhr fordert. PRESSEMELDUNG vom 19. September: Mit dem heutigen Donnerstag ändert sich die Belegung der Südumfliegung. Nun dürfen auch die drei- und viermotorigen „heavys“ und auch der A380, also die großen, schweren und damit deutlich lauteren Maschinen die neuen Flugrouten nutzen. Für den Landkreis Mainz-Bingen und das gesamte Rheinhessen bedeutet das, dass die Verlärmung der Region noch weiter zunimmt. „Bisher durften nur die kleineren und leiseren M...
Fluglärm, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Lewentz: Entlastung von Fluglärm für Mainz und Rheinhessen möglich

"Mit Veränderungen von An- und Abflugverfahren am Flughafen Frankfurt/Main können die Stadt Mainz und das angrenzende Rheinhessen erheblich von Fluglärm entlastet werden", so hat Infrastrukturminister Roger Lewentz die Ergebnisse von zwei vom rheinland-pfälzischen Infrastrukturministerium in Auftrag gegebenen Gutachten zusammengefasst. Die Expertisen zeigten, dass Alternativen zu den Vorgaben der Flugsicherung möglich und sinnvoll sind, betonte der Minister. Erhebliche Belastung durch Fluglärm Die Stadt Mainz und Rheinhessen seien nicht nur durch die steigende Anzahl der Anflüge bei Ostwind, sondern seit Oktober 2011 zusätzlich auch durch Abflüge bei Westwind mit Fluglärm erheblich belastet, erläuterte Lewentz zur aktuellen Fluglärmsituation. Im Zusammenhang mit der Inbetriebnahme de...
Fluglärm, Leitartikel, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

Es sind doch nur ein paar Flugzeuge mehr. Warum sollen wir uns hier engagieren?

Der Flugverkehr über Rheinhessen wird in den nächsten zehn Jahren massiv zunehmen. Neue und ggf. weiter angepasste Flugrouten sowie die ständige Absenkung der Überflughöhen bei Start und Landung werden auch Gemeinden stark belasten, die heute noch vermeintlich ruhig sind. Die geplante deutliche Erhöhung der Passagierzahlen, die mit der Eröffnung des Abflugbereiches Z im Terminal 1 Mitte 2012 beginnt und mit dem Bau des Terminal 3 weiter geht, werden die Flugzeugdichte nochmal deutlich erhöhen. Flughöhen deutlich unter zwei Kilometern, bereits 70 km vor dem Flughafen, führen zu großflächigen gesundheitsrelevanten Fluglärm- und sonstigen Emissionspegeln. Viele moderne Flughäfen weltweit benötigen erst kurz vor der Landung das Absinken der Flugzeuge aus großer Höhe und erlauben den st...
Allgemein, Fluglärm, Leitartikel, Politik & Gesellschaft

Die Mogelpackung Südumfliegung – Lärmverschiebung statt Lärmreduzierung

Es ist nicht zu glauben. Die Deutsche Flugsicherung (DFS) legt ihre neuen Pläne zur Fluglärmentlastung vor. Diese sind darauf ausgelegt, die Probleme des Ausbaus des Frankfurter Flughafens nach Rheinland-Pfalz zu verlagern. Nach wie vor liegen keine realistischen Planungen vor, dringend notwendige Entlastungen für die durch den Flughafenausbau zusätzlich stark belasteten Menschen zu schaffen. Die hessische Landesregierung sieht sich jedoch zunehmend unter Druck, auch im Hinblick auf die anstehende Oberbürgermeisterwahl in Frankfurt, Maßnahmen zur Entlastung ihrer Bürger anzubieten. Die DFS wird als fachlich kompetente und vor Allem zuständige Stelle von der hessischen Landesregierung missbraucht Lösungen zu präsentieren, die keine sind. Da soll schon 2012 die vieldiskutierte Südumfl...
Fluglärm, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Fluglärm: Kommunalpolitiker der Region fordern Entlastung

Fluglärm wird immer mehr ein politisches Thema: Seit der Inbetriebnahme der neuen Landebahn auf dem Flughafen Rhein-Main ist es über weiten Teilen der Region indiskutabel lauter geworden. Dabei wird nicht nur tiefer geflogen, es werden auch bedeutend größere Gebiete überflogen. Deshalb sind viele Menschen in der gesamten Rhein-Main-Region weitaus stärker von Fluglärm betroffen als vorher. Zahlreiche Kommunalpolitiker  fordern Entlastung von Fluglärm Kommunalpolitiker der Region - Oberbürgermeister Dr. Helmut Müller, Wiesbaden, Bürgermeister Arno Goßmann, Wiesbaden, Bürgermeister Thomas Horn, Kelkheim, Bürgermeisterin Eva Söllner, Liederbach, Bürgermeister Norbert Altenkamp, Bad Soden, Bürgermeister Wilhelm Speckhardt, Eschborn, Bürgermeister Paul Weimann, Oestrich-Winkel, Bürgermeist...
Fluglärm, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

Fluglärm-Großdemo: Samstag, 04.Feb.2012 – 12 Uhr

  Liebe Rheinhessinen und Rheinhessen, liebe  Nachtruhe-Freunde ! *   Die  Montagsdemo vorhin war wieder sehr gut besucht, das Combo-Trommeln ging ins Blut, die Stimmung war super! *   Hochheim unterstreicht unseren Protest gegen den Fluglärm mit dem Musik-Video „Losst uns, losst uns, losst uns die Nacht in Ruh . . . .“ : http://www.allgemeine-zeitung.de/region/mainz/hochheim/11604878_1.htm *   In Frankfurt Sachsenhausen gehen 500 Grundschüler gemeinsam mit ihren Eltern und Lehrern auf die Strasse: http://www.fnp.de/nnp/region/hessen/grundschueler-demonstrieren-gegen-flugl-rm_rmn01.c.9549206.de.html *   Und Mainz 05 ist auch vorne mit dabei: http://www.fluglaerm-mainz-oberstadt.de/detail/article/fluchlaermin-der-coface-arena.html?tx_ttnews%5BbackPid%5D=2&cHash=dc1182685e...

Pin It on Pinterest