Mittwoch, Januar 20

Schlagwort: Rhein-Main

Fluglärm: Grüne in Rheinland-Pfalz fordern Nachtflugverbot
Fluglärm, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Fluglärm: Grüne in Rheinland-Pfalz fordern Nachtflugverbot

In der nachfolgend im Wortlaut veröffentlichten Presseerklärung fordern die Grüne in Rheinland-Pfalz ein Nachtflugverbot, um den Fluglärm zu reduzieren. Fluglärmbericht zeigt: Höchste Zeit für ein gesetzlich verankertes Nachtflugverbot! Das Umweltbundesamt kommt in seinem Fluglärmbericht 2017 zu dem Schluss, dass die bestehenden gesetzlichen Vorgaben die Menschen nicht genügend vor den Auswirkungen des Flugverkehrs schützt. Die rheinland-pfälzische Bundestagsabgeordnete und stellvertretendes Mitglied im Verkehrsausschuss, Tabea Rößner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), erklärt hierzu: „Der Fluglärmbericht des Umweltbundesamtes fällt vernichtend aus. Und er zeigt: Die Große Koalition hat den Schutz vor Fluglärm konsequent ignoriert. Die nächste Bundesregierung muss deutlich mehr tun. ...
Schiersteiner Brücke: Lewentz befürchtet Verkehrsinfarkt bei Lokführer-Streik
Leitartikel, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

Schiersteiner Brücke: Lewentz befürchtet Verkehrsinfarkt bei Lokführer-Streik

Infrastrukturminister Roger Lewentz hat in einem Schreiben an den Bundesvorsitzenden der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL), Claus Weselsky, vor den extrem negativen Auswirkungen eines Bahnstreiks auf die Rhein-Main-Region gewarnt. „Ich wäre Ihnen daher vor allem im Interesse der betroffenen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie der Unternehmen dankbar, wenn Sie die absolute Ausnahmesituation im Raum Rheinhessen, Mainz und Wiesbaden bei den weiteren Streikplanungen der GDL berücksichtigen und die Region Mainz von den Streiks ausnehmen würden“, heißt es in dem Brief mit Blick auf die Sperrung der Schiersteiner Brücke. Verkehrssituation durch Schiersteiner Brücke schlimm genug Eine Überlagerung der zurzeit angespannten verkehrlichen Situation mit einem Bahnstreik im Rhein-...
Äppsch! Das neue äppsche Wochenendmagazin für die Region
Kultur, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Äppsch! Das neue äppsche Wochenendmagazin für die Region

Wissen Sie was "Dengschlisch" ist? Richtig, der Begriff steht für Wörter, die sich aus deutschen und englischen Wortbestandteilen zusammensetzen. Das Wort "Äppsch" könnte man als "Rhoihessenglisch" bezeichnen, denn es verbindet ein englisches und ein rheinhessisches Wort. Da wäre zunächst "Äpp", was lautmalerisch für das englische Wort "App" steht, eine Abkürzung für "Applikation", zu Deutsch "Anwendung". Das "sch" ergibt zusammen mit dem Klang des "Äpp" natürlich das wunderschöne rheinhessische Wort "ebsch", was für "schepp" äähh Verzeihung für "schief" steht. Meenzer und Wissbaadener - also Mainzer und Wiesbadener - wissen recht genau, wie bedeutungsschwanger dieses Wort ist, streitet man sich doch hiwwe und driwwe - also hüben und drüben - seit Jahren, welche Seite eben jene ebsche ...
Fluglärm, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Fluglärm: Kommunalpolitiker der Region fordern Entlastung

Fluglärm wird immer mehr ein politisches Thema: Seit der Inbetriebnahme der neuen Landebahn auf dem Flughafen Rhein-Main ist es über weiten Teilen der Region indiskutabel lauter geworden. Dabei wird nicht nur tiefer geflogen, es werden auch bedeutend größere Gebiete überflogen. Deshalb sind viele Menschen in der gesamten Rhein-Main-Region weitaus stärker von Fluglärm betroffen als vorher. Zahlreiche Kommunalpolitiker  fordern Entlastung von Fluglärm Kommunalpolitiker der Region - Oberbürgermeister Dr. Helmut Müller, Wiesbaden, Bürgermeister Arno Goßmann, Wiesbaden, Bürgermeister Thomas Horn, Kelkheim, Bürgermeisterin Eva Söllner, Liederbach, Bürgermeister Norbert Altenkamp, Bad Soden, Bürgermeister Wilhelm Speckhardt, Eschborn, Bürgermeister Paul Weimann, Oestrich-Winkel, Bürgermeist...
Fluglärm, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

Fluglärm-Großdemo: Samstag, 04.Feb.2012 – 12 Uhr

  Liebe Rheinhessinen und Rheinhessen, liebe  Nachtruhe-Freunde ! *   Die  Montagsdemo vorhin war wieder sehr gut besucht, das Combo-Trommeln ging ins Blut, die Stimmung war super! *   Hochheim unterstreicht unseren Protest gegen den Fluglärm mit dem Musik-Video „Losst uns, losst uns, losst uns die Nacht in Ruh . . . .“ : http://www.allgemeine-zeitung.de/region/mainz/hochheim/11604878_1.htm *   In Frankfurt Sachsenhausen gehen 500 Grundschüler gemeinsam mit ihren Eltern und Lehrern auf die Strasse: http://www.fnp.de/nnp/region/hessen/grundschueler-demonstrieren-gegen-flugl-rm_rmn01.c.9549206.de.html *   Und Mainz 05 ist auch vorne mit dabei: http://www.fluglaerm-mainz-oberstadt.de/detail/article/fluchlaermin-der-coface-arena.html?tx_ttnews%5BbackPid%5D=2&cHash=dc1182685e...
Fluglärm, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort, Termine

Nächste Fluglärm-Demo: Montag – 23. JAN 2012 – 18 Uhr

Liebe Rheinhessinen, liebe Rheinhessen, wir waren so viele wie noch nie am diesem Montag (16.Jan.). Super! Nach dem Gespräch mit Hessens MP am Mittwoch (18.Jan.) ist uns allen noch einmal klarer geworden: WIR VERSTÄRKEN UNSEREN PROTEST GEGEN FLUGLÄRM - solidarisch mit allen Nachtruhe-Freunden. Die Initiative gegen Fluglärm in Rheinhessen e.V. ruft zur nächsten Demo auf. Montag, den 23. Januar 2012 um 18 Uhr am Frankfurter Flughafen Terminal 1B (Abflug), sowie an den folgenden Montagen. Und schon jetzt in den Kalender eintragen: Großdemo gegen die Fraport und den Fluglärm am Samstag, dem 4. Februar 2012 um 12 Uhr am Frankfurter Flughafen http://www.fluglaerm-rheinhessen.de/fileadmin/user_upload/fluglaerm/20120115_Fluglaerm_Newsletter.pdf Liebe Nachtruhe-Freunde und Bürger...
Fluglärm

Fluglärm macht krank – zahlreiche Studien belegen das

„Fluglärm macht krank“ ist sicher ein guter Slogan für Demonstrationen. Das vor allem, weil Fluglärm tatsächlich krank macht! Schon 2010 veröffentliche das Umwelt Bundesamt (UBA) eine ausführliche Pressemeldung, die zahlreiche klinische und empirische Studien auflistet, die diese Aussage zweifelsfrei untermauern. Fluglärm erhöht Risiko für Kreislauferkrankungen Eine repräsentative Umfrage des UBA ergab, dass ein Drittel der Bevölkerung über Fluglärm klagt und fünf Millionen Bürger sich hochgradig belästigt fühlen. Diese Klagen der Bevölkerung sind begründet, wie auch die UBA-Studie „Risikofaktor nächtlicher Fluglärm“ von Prof. Greiser zeigt. Geiser und sein Team werteten die Daten von circa einer Million Menschen aus dem Raum Köln Bonn aus. Gemeinsam hatten alle Personen, dass sie kr...
Fluglärm

Fluglärm: Montagsdemo gegen Fluglärm weiter mit vielen Teilnehmern

Fluglärm bleibt auch 2012 ein Thema für viele: Die verschiedenen Initiativen gegen Fluglärm hatten es angeküdigt, dass es auch 2012 mit den Montagsdemos weiter gehen wird. Und so war es gestern Abend wieder rappelvoll am Frankfurter Flughafen, wie das Video des Wiesbadener Kuriers eindrucksvoll zeigt. Über 5500 Menschen machten ihrem Ärger im Terminal B des Frankfurter Flughafens Luft. Berechtigte Forderungen gegen Fluglärm In dem Videobeitrag des Wiesbadener Kurier sind neben eher einfachen und aus unrealistischen Forderungen wie "die neue Startbahn muss weg" - das wird nie passieren - auch sehr viele konstruktive und realistische Forderungen zu hören. Diese betreffen nicht nur den Fluglärm und den aktiven und passiven Lärmschutz, sondern auch die Entschädigung von Hausbesitzern für...
Fluglärm

Eine vernetzte Geschichte zum Thema Fluglärm

Mit dem Tool Storify soll hier an dieser Stelle mal eine "Netzsammlung" von Themen, Informationen, Fakten und Bildern rund um das Thema "Fluglärm Rheinhessen" zusammengestellt werden. Mit diesem Tool kann man verschiedene Quellen zu einem Thema "kuratieren", also zusammenstellen und organisieren. Diese "vernetzte Fluglärm-Geschichte" ist unter dieser Internet-Adresse zu finden: http://storify.com/AndreasLerg/fluglarm-rheinhessen-eine-vernetzte-geschichte Und auch hier unter diesem Text sehen Sie den "Nachrichtenstrom" eingeblendet. Das Aktuellste ist immer oben.   http://storify.com/AndreasLerg/fluglarm-rheinhessen-eine-vernetzte-geschichte
Fluglärm

Zwei rheinland-pfälzische Politiker stellen Plan gegen Fluglärm vor

Bewegung in Sachen Fluglärm? Wie die Allgemeine Zeitungheute berichtet, haben Jochen Langen (CDU) und Hasso Mansfeld (SPD) ein „Fünf-Punkte-Programm zur Befriedung der Region“ ersonnen, mit dem die Bemühungen gegen Fluglärm wieder in konstruktivere Bahnen gelenkt werden sollen. Unter anderem sollen alle beteiligten Instanzen und Interessengruppen in einem neuen Mediationsverfahren wieder an einen Tisch, damit wieder verhandelt werden kann. Fraport soll zur Vermeidung von Fluglärm feiwillig auf Nachtflüge verzichten Zu dem Fünf-Punkte-Programm gehört auch, dass die Fraport nicht auf das Urteil in Sachen Nachtflugverbot des Bundesverwaltungsgerichtes wartet, sondern quasi freiwillig auf Flugbewegungen zwischen 23 und 5 Uhr verzichtet. Eigentlich will die Fraport die Nachtflugverbotszei...

Pin It on Pinterest