Donnerstag, Oktober 29

Schlagwort: Mainz+

Schule, Lernen, Reisen, Leben weltweit
Mainz

Schule, Lernen, Reisen, Leben weltweit

JugendBildungsmesse informiert in Mainz zu Auslandsaufenthalten Sich in Peru als Freiwilliger in einem Schulprojekt engagieren, ein Jahr zur High School in den USA gehen oder als Au-Pair den Alltag einer norwegischen Gastfamilie kennenlernen – dies sind Beispiele für die zahlreichen Möglichkeiten, die jungen Weltentdeckern heutzutage offen stehen. Welches Programm das Richtige ist, wohin die Reise gehen kann und wie man den Traum vom Auslandsaufenthalt verwirklicht, dies lässt sich am 8. Februar 2020 auf der JugendBildungsmesse JuBi in Mainz in Erfahrung bringen. Von 10 bis 16 Uhr besteht die Möglichkeit, sich an der Theresianum Gymnasium zu Schüleraustausch, Sprachreisen, Freiwilligenarbeit, Au-Pair, Work & Travel sowie Auslandspraktika und -studium zu informieren. ...
Die „Dorfrocker“ sind die Stargäste der Mainzer Fastnacht
Mainz, Fastnacht

Die „Dorfrocker“ sind die Stargäste der Mainzer Fastnacht

Stimmung-Fastnachts-Konzert-Party am Fastnachtssonntag in der Tanzschule Willius-Senzer -  VVK gestartet! MAINZ -  Am Fastnachtssonntag, 23. Februar 2020 kommt die mittlerweile erfolgreichste Stimmungs-Liveband Deutschlands, die  DORFROCKER  im Rahmen ihrer Dorfkind-Tour zum großen fastnächtlichen Stimmungsabend nach Mainz. Auf Einladung der LSG -Die Chaote- e.V. gastieren sie in der alteingesessenen Tanzschule Willius-Senzer am Karmeliterplatz - mitten in der Mainzer Innenstadt.  Der steigende Erfolg der bodenständigen Brüder Markus, Tobias und Philipp Thomann schlägt sich neben vielen Live in Zahlen zu Buche: Insgesamt über 20 Millionen Mal wurden ihre Videos auf Youtube gesehen, allen voran ihr Hit Dorfkind, welcher vor kurzem die 10 Mio. Marke ...
Die neue GenussWerkstatt im Atrium Hotel Mainz macht das Rennen
Ausgeh-Tipps, Mainz

Die neue GenussWerkstatt im Atrium Hotel Mainz macht das Rennen

Mainz. Der Restaurantführer „Rhein-Main geht aus!“ wird Jahr für Jahr mit Spannung erwartet. Bereits zum 15 Mal waren die Restauranttester im gesamten Rhein-Main-Gebiet unterwegs. Das Ergebnis sorgt für große Freude im Atrium Hotel Mainz. Erst im April diesen Jahres gestartet, landete das Restaurant GenussWerkstatt auf Anhieb auf Platz 1 in Mainz-Wiesbaden. Mehr noch, denn unter den Restaurants im gesamten Rhein-Main-Gebiet vergaben die Tester Platz 2 für die neue GenussWerkstatt. Küchenchef ist Carl Grünewald, Restaurantleiter und Sommelier ist Oliver Habig.  Das unabhängige Testerteam von „Rhein-Main geht aus!“ wählte auch diesmal wieder nach strengen Kriterien aus. Alle Restaurants wurden geheim und anonym getestet. Sämtliche Rechnungen haben die Tester selbst bezahlt. Die „fei...
Meditativer Spaziergang für trauernde Menschen in Mainz
Mainz, Rheinhessen vor Ort

Meditativer Spaziergang für trauernde Menschen in Mainz

Am Sonntag, den 17. November, um 14 Uhr bieten die Begleiterinnen von TrauerWege Mainz e.V. einen Spaziergang für trauernde Menschen an. Durch die Bewegung des Gehens kann auch im Inneren etwas in Bewegung kommen, denn Trauer geht nur vorbei, indem wir trauern. Auf dem leichten Weg von drei Kilometern bietet sich Gelegenheit zum Austausch, aber auch zum gemeinsamen Schweigen mit gleich betroffenen Menschen; einzelne Stationen mit ausgewählten Texten lassen zwischendurch die Möglichkeit zum  Innehalten.  Treffpunkt ist die Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 51, Poststrasse (Mainz-Finthen). Um Anmeldung bis zum 04. November wird gebeten, entweder telefonisch: 06131/231100 (AB) oder per Mail: trauerwege-mainz-e.v@gmx.de
Mann jagt Kindern Angst ein
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Mann jagt Kindern Angst ein

Der Mainzer Polizei wurde gemeldet, dass in der Freiligrathstraße in der Oberstadt ein Mann Kindern absichtlich Angst einjagen würde, damit diese nicht mehr vor dem Haus spielen sollen. Der Mann sei mittlerweile jedoch in seiner Wohnung. Nach Rücksprache mit dem Melder vor Ort gab dieser an, dass er vermute, dass der Mann vermutlich nicht wollen würde, dass die Kinder im Vorgarten des Anwesens spielen und ihnen deshalb bedrohliche Blicke zuwerfen würde, um ihnen Angst zu machen. Ferner soll er angedeutet haben, den Kindern hinterherrennen zu wollen. Klingelstreiche und weitere Belästigungen Im Anschluss wurde die Wohnanschrift des Mannes aufgesucht. Der 48-jährige Mainzer gab an, dass ihn die Kinder aus der Nachbarschaft belästigen würden. Immer wieder würden sie durch Klingelstreich...

Pin It on Pinterest