Dienstag, Februar 9

Schlagwort: Hafen

Schifferstechen an Pfingsten: Die Bretter die den Sieg bedeuten … oder ein Bad im kühlen Nass
Aus den Vereinen, Leitartikel, Oppenheim

Schifferstechen an Pfingsten: Die Bretter die den Sieg bedeuten … oder ein Bad im kühlen Nass

Nach einem Jahr Pause – eines der beiden Holzboote war Pfingsten 2014 nicht "seetüchtig" – standen am Pfingstsonntag in der "Oppenheimer Hafenarena" wieder Männer auf den Brettern, die den Sieg bedeuten … oder eben ein Bad im kühlen Nass. Gleich vier DLRG Ortsgruppe, die DLRG „Schifferstecher“ Nierstein, die DLRG Oppenheim, die DLRG Nackenheim und die DLRG Nieder-Olm/Wörrstadt, hatten zum neunten Pfingstschifferstechen in den Oppenheimer Hafen eingeladen und wie immer waren die Zuschauerränge voll und die Stimmung gut. In bewährter Manier wurde die Veranstaltung von Bernd Weiß von den Niersteiner Schifferstechern und Oppenheims Stadtbürgermeister Marcus Held moderiert. Das nasse Dutzend Angelehnt an den Filmklassiker "Das dreckige Dutzend", könnte man am Sonntag vom "nassen Dutzend" ...
DLRG lädt zum Schifferstechen am Pfingstsonntag
Aus den Vereinen, Leitartikel, Oppenheim

DLRG lädt zum Schifferstechen am Pfingstsonntag

Am Pfingstsonntag ist es wieder soweit, das bekannte Pfingst-Schifferstechen findet im Oppenheimer Hafen statt. Ausgerichtet wird es von den DLRG Ortsgruppen Nierstein, Oppenheim, Nackenheim und Nieder-Olm/Wörrstadt. Teilnehmen kann, wer mindestens 16 ist und schwimmen kann. Wer noch keine 18 ist, muss eine schriftliche Erlaubnis der Eltern vorlegen. Die Startgebühr beträgt 10 Euro und schließt ein Getränk ein. Um 14 Uhr beginnt das Schifferstechen Natürlich sorgt die DLRG auch wieder für das leibliche Wohl der Zuschauer. Unter anderem Steaks und Bratwürstchen vom Grill und kühle Getränke „mit und ohne“ stehen zur Wahl. Die ersten Kontrahenten werden um 14 Uhr auf die schwankenden Planken der beiden Holznachen steigen und ihre Kräfte messen. Das Ganze funktioniert nach dem KO-System:...
Kanufahrer stürzt im Oppenheimer Hafen leblos ins Wasser
Leitartikel, Oppenheim

Kanufahrer stürzt im Oppenheimer Hafen leblos ins Wasser

Am Donnerstag Morgen um kurz nach Sechs Uhr wurden die Feuerwehr Oppenheim und die DLRG Oppenheim mit dem Stichwort "Person im Wasser" alarmiert. Kurz zuvor wollten zwei Kanufahrer im Oppenheimer Hafen losfahren. Einer der beiden kippte jedoch plötzlich aus seinem Boot ins Wasser und bewegte sich nicht. Sein Begleiter sprang hinterher und zog den Mann an Land. Dort begann er sofort mit der Wiederbelebung. Kanufahrer wird reanimiert Die Besatzung des herbei gerufenen Rettungswagen übernahm dann die Reanimation, während die Feuerwehr die beiden Kanus barg. Die DLRG musste nicht mehr ausrücken, stand aber auch mit sechs Einsatzkräften zur Verfügung. Für Feuerwehr und DLRG war der Einsatz damit beendet. Update: Wie die Allgemeine Zeitung meldet, ist der Kanufahrer noch an der Unfallst...
Merkwürdiger „Leichenfund“ im Oppenheimer Hafen
Leitartikel, Oppenheim

Merkwürdiger „Leichenfund“ im Oppenheimer Hafen

Als Joshua Williams und Max Duckwitz von der DLRG Oppenheim bei einer technischen Wartungsfahrt mit dem Rettungsboot Adler Merian im Oppenheimer Hafen unterwegs waren, machten sie in der Nähe der Bootsrampe beim Wasser- und Schifffahrtsamt einen grausigen Fund. An der Wasseroberfläche treibend sahen sie Beine, die in Jeanshose und Schuhen steckten. Doch der Schreck war dann nur von kurzer Dauer, denn es stellte sich schnell heraus, dass da kein toter Mensch im Wasser trieb, sondern eine Art Attrappe. Leichenfund entpuppte sich als "Jeans-Leiche" Joshua Williams, Bootswart der DLRG Oppenheim, beschreibt: "Es war eine Jeanshose mit Turnschuhen, die als Füße sorgfältig mit Kabelbindern an der Hose befestigt waren. Die Beine waren mit Luftkissen ausgefüllt, damit sie über Wasser treiben....
Aus den Vereinen, Leitartikel, Oppenheim, Rheinhessen vor Ort, Videos

Kanu paddeln und Schubschiff fahren

Im Oppenheimer Hafen fand am Sonntag das beliebte Hafenfest des Kanu-Club Oppeheim statt. Jedermann konnte eine Runde mit dem Kanu oder Kajak paddeln. Parallel hatte das Wasser- und Schifffahrtsamt zum Tag der offenen Tür geladen. Eine der Attraktionen war eine Rundfahrt auf einem der Arbeitsboote des WSA. Außerdem konnte Großgerät wie ein riesiger Schwimmkran besichtigt werden.
Oppenheim

Schwanen-Drama im Oppenheimer Hafen nimmt leider ein tragisches Ende

Im Oppenheimer Hafen wird es dieses Jahr wohl leider keinen Schwanen-Nachwuchs geben! Das Nest des Schwanenpaares auf der Bootsrampe ist leer. Allerdings sind Nest und Gelege nicht durch einen Autofahrer zu schaden gekommen. Wie Schwanen-Vater Kurt Zimmermann - der Rentner kümmert sich seit Jahren liebevoll um das Wohlergehen der Schwäne im Oppenheimer Hafen - berichtet, wurden die Eier in dem Nest auf der Bootsrampe und einem weiteren Nest im Bereich des Hafens gestohlen! Unbestätigten Berichten zu folge soll eine ältere Frau die Eier aus den Nestern entwendet haben. Zu welchem Zweck ist unbekannt. Selbst wenn die Eier wieder gefunden und unversehrt in die Nester zurück gelegt würden, würde das nichts ändern. Wenn die Eier nicht durch die brütenden Elterntiere konstent auf Temperat...

Pin It on Pinterest