Mittwoch, Januar 20

Schlagwort: Buch

Neues Buch „Ausgeschwiegen: Ein Praxishandbuch zur Rhetorik“
Leitartikel, Nachrichten aus der Geschäftswelt, Oppenheim

Neues Buch „Ausgeschwiegen: Ein Praxishandbuch zur Rhetorik“

Andreas Lerg, Betreiber dieser Seite, hat sein neues Buch "Ausgeschwiegen: Ein Praxishandbuch zur Rhetorik" veröffentlicht. Dieses Buch ist aus einem Seminar-Skript heraus entstanden. Das Rhetorik-Seminar hat Andreas Lerg schon etliche Male unter andere für den Führungskräftenachwuchs eines großen Einzelhandelskonzerns durchgeführt. Aber er hat es auch ehrenamtlich bei der DLRG angeboten. Das Seminar und damit auch das Buch vermittelt die Grundlagen der Rhetorik. Vom überwinden von Sprechangst über Sprech- und Sprachtechnik bis hin zum Vorbereiten einer Rede. Es enthält zahlreiche Übungen. Das Buch ist als Taschenbuch erschienen und auch als eBook. Das eBook ist derzeit als Promo-Aktion (bis inkl. 23. September) kostenlos erhältlich.
Ein Turm aus dem Mittelalter und seine Besitzer (1270 – 1970)
Guntersblum, Kultur, Leitartikel

Ein Turm aus dem Mittelalter und seine Besitzer (1270 – 1970)

Buchvorstellung "Karin Holl: Ein Turm aus dem Mittelalter und seine Besitzer (1270 – 1970) – eine Zeitreise durch 700 Jahre Guntersblumer Geschichte" am 18. September um 18 Uhr im Museum Guntersblum. In ihrem neuen Buch lässt Karin Holl am Beispiel der Bewohner des Anwesens Bleichstraße 7 Leben in Guntersblum über Jahrhunderte hinweg lebendig werden. An einem Morgen Anno 1270 laden Fuhrleute eine große Menge an Steinen auf dem Grundstück des Ritters "von Guntersblumen" ab. Die Guntersblumer Nachbarn fragen sich, was mit den Steinen gebaut werden soll, ein Wohnturm, ein Wehrturm oder vielleicht sogar eine Burg? Wird das entstehende hohe steinerne Gebäude die Zeiten überdauern? Besonderer Turm aus dem Mittelalter wirft Fragen auf Aus dem Blickwinkel der heutigen Zeit wirft dieser be...
In Rheinhessen begann der Weltenbrand der „Vier Reiche“
Kultur, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

In Rheinhessen begann der Weltenbrand der „Vier Reiche“

Eine phantasievolle Geschichte die in Rheinhessen ihren Anfang nahm, setzt sich fort. Patrick R. Ullrich ist ihr Autor. Mit "Die vier Reiche: Mission Herodes" erschien 2013 sozusagen der Epilog der dreibändigen Saga „Die vier Reiche“. Ullrich führt uns darin ein in seine Welt aus Magie und Fabelwesen wie Elfen, Orks und Kriegern. Ein Schicksal-lenkender Magier und ein Kind, das schier gigantische Kräfte ins sich birgt, die gegen Ende des Buches ausbrechen und die Welt beinahe in Brand setzen. Ein Kind, an dem mehrere „Fraktionen“ Interesse haben, um dessen Macht zu nutzen beziehungsweise zu missbrauchen oder eben im Zaume zu halten. Phantasie verwoben mit der Wirklichkeit Eine dieser Fraktionen aber ist – und hier zeigt sich das Innovative und Neue an Ullrichs Epos – entstammt nicht ...
„Geschichte der Jüdischen Gemeinde Guntersblum“
Guntersblum, Kultur, Leitartikel

„Geschichte der Jüdischen Gemeinde Guntersblum“

Das Buch von Dieter Michaelis erscheint in überarbeiteter und erweiterter Neuauflage Jedes Jahr kommen sie nach Rheinhessen – auf den Spuren ihrer Vorfahren: die Verwandten der Guntersblumerinnen und Guntersblumer, die ihre Heimat verlassen haben oder ermordet wurden – weil sie Juden waren. Aus „aller Welt“ reisen die Nachfahren nach Guntersblum – aus Amerika, aus Israel, um durch die Straßen zu gehen, in denen ihre Lieben gespielt haben, die Häuser zu sehen, in denen sie lebten, die Synagoge, in der sie beteten, und an den Gräbern derer zu gedenken, die hier noch in Frieden heimgehen durften. Buch erzählt die Geschichte Diesen Besuchern und den Guntersblumern ist das neue Buch von Herrn Pfarrer i.R. Dieter Michaelis gewidmet, das die Geschichte der jüdischen Gemeinde des Dorfs erzähl...
Der Lichtsturm aus Rheinhessen
Leitartikel, Menschen in Rheinhessen, Nieder-Olm

Der Lichtsturm aus Rheinhessen

Im rheinhessischen Nieder-Olm lebt Mark Lanvall (Künstlername) mit seiner Frau und seiner Tochter. Der gebürtige Bayer und studierte Diplom-Journalist arbeitet beim Fernsehen und macht dort vor allem Nachrichten. Er bringt also die Realität und aktuelles Geschehen rund um den Globus auf den Bildschirm und in die heimischen Wohnzimmer. Das schreiben von Texten lässt ihn auch in der Freizeit nicht los und so ging er eines Tages daran, sein erstes Buch zu schreiben. Allerdings stand diesmal Fiktion und Fantasy im Fokus. Und er wählte sich ein Pseudonym als Autorennamen, unter dem er publiziert. So ist Ende 2013 der erster Fantasy-Thriller von "Mark Lanvall" erschienen.  Das Buch nennt sich "Lichtsturm: Die weiße Festung". Hier zunächst einmal der Klappentext des Buches: "Ei...
Mission Herodes jetzt auch als Buch
Kultur, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Mission Herodes jetzt auch als Buch

Mission Herodes - Die Schläfer erwachen. Ihr Ziel - ein magisches Kind. - Der Rheinhesse Patrick Rolf Ullrich schickt sich an, ein literarisches Epos zu veröffentlichen. Ein Werk, das ähnlichen Umfang annehmen soll, wie J.R.R. Tolkiens Saga „Herr der Ringe“. Und Ullrich bedient sich ähnlich wie Tolkien auch der Phantasiewelt, in der es Magier, Elfen, Orks und andere Wesen gibt. Das Buch - bisher nur als E-Book erhältlich - gibt es sehr bald auch als gedrucktes Buch. Es kann hier günstiger vorbestellt werden. Produktion und Vertrieb erfolgen durch den Verlag 3.0. Phantasie und Realität verwoben Doch wo Tolkien und andere Autoren ihre Handlungen ausschließlich in der fiktiven Welt ansiedeln und abspielen lassen, da geht Ullrich einen ungewöhnlichen und ebenso mutigen Schritt. Denn er v...
Und es beginnt ….
Kultur, Leitartikel, Rheinhessen vor Ort

Und es beginnt ….

Mission Herodes - Die Schläfer erwachen. Ihr Ziel - ein magisches Kind. - Der Rheinhesse Patrick Rolf Ullrich schickt sich an, ein literarisches Epos zu veröffentlichen. Ein Werk, das ähnlichen Umfang annehmen soll, wie J.R.R. Tolkiens Saga „Herr der Ringe“. Und Ullrich bedient sich ähnlich wie Tolkien auch der Phantasiewelt, in der es Magier, Elfen, Orks und andere Wesen gibt. Phantasie und Realität verwoben Doch wo Tolkien und andere Autoren ihre Handlungen ausschließlich in der fiktiven Welt ansiedeln und abspielen lassen, da geht Ullrich einen ungewöhnlichen und ebenso mutigen Schritt. Denn er verwebt die Phantasiewelt mit der Realität und mit tatsächlichen historischen Ereignissen. Mutig auch deshalb, weil Ullrich sich eine der düstersten Epochen der jüngeren Geschichte auserkor...
Leitartikel, Lesenswertes

Von Spanien an den Rhein – Rheinhessische Tapas

Wer sagt, das es Tapas nur in und aus Spanien gibt?! Sicher, sie wurden in Spanien erfunden, doch auch in Rheinhessen gibt es leckere Zutaten für Tapas. Mit knapp 60 Rezepten beweist Angelika Schulz-Parthu das eindrucksvoll und wohlschmeckend. Da werden so durch und durch rheinhessische Zutaten wie Handkäs oder Fleischwurst in einer Weise auf den Tisch gebracht, dass es manchem spanisch vorkommen wird. Nämlich als Handkäs mediterran, als gebratene Fleischwurst mit Rote-Bete-Salsa, als Handkäs-Tatar auf Silvaner-Brot oder gar als Mousse au Handkäs. Rheinhessische Tapas in sechs thematische Kapiteln Eingeteilt in sechs Kapitel Tapas mit Käse, mit Fleisch & Wurst, mit Gemüse & Pilzen, mit Fisch, mit Brot & Co und mit Zucker (!) zeigen die Rezepte die ganze Vielfalt der rhe...
Mainzer Fastnachts-ABC Fakten – Legenden – Anekdoten
Kultur, Mainz

Mainzer Fastnachts-ABC Fakten – Legenden – Anekdoten

Nein es ist noch nicht der 11.11. doch die fünfte Jahreszeit wirft ihre Schatten bereits voraus. Und gerade Menschen, die nicht im närrischen Rheinhessen aufgewachsen, sondern zugreist sind, stellen sich während der Fastnachtszeit oft alljährlich dieselben Fragen: Weshalb ruft man in Mainz Helau? Warum sind die Fastnachtsfarben Rot-Weiß-Blau-Gelb und wieso feiert man Karneval jedes Jahr zu einem anderen Termin? Welches Volkslied stand beim Karnevalshit „Rucki Zucki“ Pate und woher stammt die Idee für die Zugplaketten? Ist das Komitee dasselbe wie der Elferrat? Und wozu braucht man einen Großen Rat? Wieso tragen die Narren Kappen und mit welcher Atemtechnik entrollt man am besten Luftschlangen? Einer kennt alle Antworten – Günter Schenk! Und er hat ein Buch darüber geschrieben: Mainz...
Essenheim, Kultur, Termine

Hochzeitswein – Neuer Krimi des rheinhessischen Autors Andreas Wagner

Andreas Wagner, der Winzer und Weinkrimi-Autor aus Essenheim, hat mit "Hochzeitswein" seinen fünften Krimi geschrieben. Worum geht’s? Eine Hochzeit auf dem Land, ganz im traditionellen Stil mit Hochzeitszug und Hochzeitswein und allem Drum und Dran. Unter den Gästen sind auch Paul Kendzierski, der Bezirkspolizist aus Nieder-Olm, zusammen mit Klara, denn sie ist seit Kindertagen die beste Freundin der Braut Simone. Als aber die Braut entführt wird, verschwindet ein weiterer Hochzeitsgast und bleibt auch in den Tagen darauf unauffindbar. Kendzierski, der Selztal-Schimanski, wird um seine Hilfe gebeten und ermittelt schnell wieder auf eigene Faust, statt der Kripo in Mainz zu vertrauen. Erst in letzter Minute erkennt er, wie all die losen Fäden seiner Ermittlungen zusammenhängen … Dabei hätt...

Pin It on Pinterest