Samstag, Februar 6

Schlagwort: Brandstiftung

Unbekannter will in Mainz ein Auto abfackeln
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Unbekannter will in Mainz ein Auto abfackeln

Am Sonntagmorgen, 14. Oktober,  stellte ein Fahrzeugbesitzer aus dem Bereich Südring fest, dass jemand versucht hatte, sein Fahrzeug anzuzünden. Der BMW stand ordnungsgemäß auf einem Parkplatz. Zu einem hinteren Reifen führte eine Brandmittelspur. Vermutlich handelte es sich dabei um Benzin. Glücklicherweise kam es jedoch nicht zum Vollbrand des Fahrzeuges. Lediglich ein Reifen wurde beschädigt. Für Hinweise oder Beobachtungen wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion 3, Lerchenberg: Tel. 06131-654310 oder E-Mail unter pimainz3@polizei.rlp.de Quelle: Polizei Mainz
Zweimal Brandstiftung nahe der Burgruine Landskrone
Leitartikel, Oppenheim, Polizei und Rettungsdienst

Zweimal Brandstiftung nahe der Burgruine Landskrone

Wie die Polizei heute meldet, wurde zwei mal am gestrigen Donnerstag zwischen 19.40 Uhr und 19.50 Uhr Brände in der Nähe der Burgruine Landskrone gelegt. Zunächst wurde die Seitenbegrenzung eines Weinberges vermutlich angezündet. Kurz danach wurde das Stromkabel einer Lichterkette an einem Toilettenhäuschen durch Feuer beschädigt. Beide Feuer konnten durch die Freiwillige Feuerwehr Oppenheim und Nierstein gelöscht werden. In der Nähe konnten zwei Männer sowie ein Kind im Rahmen der Fahndung festgestellt werden. Die Ermittlungen hinsichtlich dieser Personen in Bezug auf eine Tatbeteiligung dauern an. Quelle: Polizei Oppenheim
Brandstiftung in Dorn-Dürkheim?
Dorn-Dürkheim, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Brandstiftung in Dorn-Dürkheim?

Bei der Feuerwehr gingen am 26. Dezember gegen 4 Uhr in der Nacht mehrere Notrufe ein, mit der Meldung, dass in Dorn-Dürkheim in der Bahnhofstraße eine Lagerhalle brennen würde. Vor Ort kann festgestellt werden, dass nicht die Halle einer Schreinerei selbst brennt, sondern ein neben der Halle befindlicher Holzstapel. Selbstentzündung kann ausgeschlossen werden Die Feuerwehr hatte das Feuer kurze Zeit später gelöscht. Eine Selbstentzündung des Bretterstapels kann ausgeschlossen werden, sodass von einer Fremdeinwirkung ausgegangen werden muss. Durch das Feuer wurde eine Biomülltonne, mehrere Holzpaletten, ein Unterstand neben der Halle, sowie das Fallrohr der Halle und eine Fensterscheibe zerstört. Die Sachschadenshöhe wird zunächst auf mind. 10.000EUR geschätzt. Geschädigt ist ein 58-...
Brandanschlag auf Naturdenkmal?
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel

Brandanschlag auf Naturdenkmal?

Als Fährführer Thomas Mörgenthaler heute früh um 5:50 Uhr die erste Tour mit der Autofähre "Landskrone" nach Hessen fuhr, fiel ihm am Anleger angekommen auf, das Qualm und Funken aus der riesigen alten Platane am Kornsand-Ufer direkt am Fähranleger drangen. Er rief sofort den Notruf, was auch schon einige Autofahrer, die auf der hessischen Seite auf die Fähre gewartet hatten, getan hatten. Die örtliche Feuerwehr rückte an und löschte den Brand im hohlen Kern des Baumriesen mit Löschschaum. "Für eine Stunde war danach noch der Fährbetrieb durch die Polizei untersagt, bis sicher gestellt war, dass die Standfestigkeit des Baumes nicht gefährdet ist", beschreibt Mörgenthaler. Für diese Beurteilung wurde der Experte einer Fachfirma hinzugezogen, wie die Feuerwehr Geinsheim berichtet. Der...
Brandstiftung an Fahrzeuganhänger in Mainz
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Brandstiftung an Fahrzeuganhänger in Mainz

Am frühen Freitagmorgen brannte am Bonifaziusplatz ein Fahrzeuganhänger. Vor Ort wurden die eingesetzten Beamten durch die Feuerwehr auf zwei Zeugen aufmerksam gemacht, welche zwei junge Männer beobachtet hatten, die sich vor dem Brand mehrere Minuten an dem Anhänger aufhielten. Sie seien plötzlich in Richtung Bahnhofsvorplatz davongelaufen. Die der Brandstiftung Tatverdächtigen gut beschrieben Kurz später stand dann auch schon der Anhänger lodernd in Flammen. Die Zeugen konnten die beiden Tatverdächtigen gut beschreiben, sodass diese noch am Bahnhof angetroffen und kontrolliert werden konnten. Auf dem Anhänger, einem zweiachsigen Fahrzeuganhänger mit erhöhten Metallgittern an allen vier Seiten, waren mehrere Möbelstücke, sowie vermutlich Bauschutt geladen. Es entstand ein Sachschade...
Ein Mann wollten die Staatsanwaltschaft Mainz abfackeln
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Ein Mann wollten die Staatsanwaltschaft Mainz abfackeln

Anwohner bemerkten am Sonntagabend ein Feuer an der Treppe zur Zugangstür der Staatsanwaltschaft in der Ernst-Ludwig-Straße und verständigten Polizei und Feuerwehr. Die Tür steht bei Eintreffen der Feuerwehr in Brand, konnte jedoch schnell gelöscht werden. Durch den Brand dürfte ein Schaden von mehreren tausend Euro entstanden sein. Bezinkanister führte zum Täter Ein Benzinkanister in der Nähe der Tür führte schnell zum Verdacht einer vorsätzlichen Brandlegung. Im Rahmen von unmittelbar eingeleiteten, umfangreichen Fahndungsmaßnahmen konnte in Tatortnähe durch Polizeibeamte ein 18-jähriger festgestellt werden, der sich einer Personenkontrolle entziehen wollte. Er konnte nach einer kurzen Flucht gestellt und kontrolliert werden. In seiner Vernehmung räumte er die Tat ein. Als Motiv na...
Brandstiftung in Rheinndürkheim – Polizei sucht Zeugen
Worms, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Brandstiftung in Rheinndürkheim – Polizei sucht Zeugen

In der Nacht auf den 02. September kam es zwischen 1:30 Uhr und 4:00 Uhr zum Brand in einer Kleingartenanlage in der Straße "Die Forschau" im Stadtteil Worms-Rheindürkheim. Nach derzeitigem Ermittlungsstand besteht der Verdacht der Brandstiftung. Der Brand wurde im vorderen Bereich des Gartenhauses gelegt. Weiteres Gartenhaus in der Nachbarparzelle auch betroffen Hier konnte die größte Brandzehrung festgestellt werden. Nachdem das Gartenhaus im Vollbrand stand, griff der Brand auf ein weiteres Gartenhaus in der angrenzenden Parzelle über. Insgesamt beläuft sich der entstandene Sachschaden auf ca. 10.000EUR. Ermittlung in Sachen Brandstiftung Hinweise zum Brandgeschehen bitte an die Kriminalinspektion Worms unter der telefonischen Erreichbarkeit 06241-8520. Quelle: Polizei Worms...
Brandstiftung? Zwei Autos brennen in Wormser Parkhaus aus
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Worms

Brandstiftung? Zwei Autos brennen in Wormser Parkhaus aus

Im Parkhaus Nibelungencenter Worms brannten am frühen Freitagmorgen zwei PKW der Stadtverwaltung Worms aus bislang noch ungeklärter Ursache vollständig aus. Ein Zeuge habe gegen 03.45 Uhr zufällig den Brand eines geparkten PKW Hyundai Tucson in der ersten Parkebene entdeckt und die Feuerwehr alarmiert. Feuer griff auf zweites Fahrzeug über Bis zu deren Eintreffen griff das Feuer bereits auf den unmittelbar daneben abgestellten Ford Fiesta über, wodurch beide PKW bis zum Löschen der Flammen komplett beschädigt wurden. Die Flammen zogen zudem auch das Gebäude in Mitleidenschaft, wie das Bild zeigt. Brandstiftung ist nicht auszuschließen Eine Brandstiftung durch bislang unbekannten Täter kann nach ersten Erkenntnissen nicht ausgeschlossen werden. Es entstand ein Sachschaden von ca. 20...
Brandstiftung in Bingen – Polizei verhaftet Tatverdächtigen
Bingen, Leitartikel

Brandstiftung in Bingen – Polizei verhaftet Tatverdächtigen

Die Mainzer Kriminalpolizei nahm am Samstagabend gegen 22:00 Uhr einen 26-jährigen syrischen Staatsangehörigen in Bingen fest. Anwohner des Brandobjektes hatten Hinweise darauf gegeben, dass der Mann für die Brandstiftung und das Aufbringen der Hakenkreuze am "Rasthaus Eidt" in Bingen-Sponsheim verantwortlich sei. Er gestand die Tat Der Tatverdächtige wurde noch in der Nacht vernommen. Nach anfänglichem Bestreiten der Tat, räumte er sie schließlich doch ein. Er hatte alleine im Keller des Anwesens den Brand gelegt. Auch die Hakenkreuze wurden von ihm angebracht, um nach eigenen Angaben von der Tat abzulenken. Als Motiv gab der 26-Jährige die beengten Wohnverhältnisse in der Unterkunft an sowie die fehlende Zukunftsperspektive. Er wollte auf die Gesamtsituation aufmerksam machen, h...
Staatsanwaltschaft setzt Belohnung von 5000 Euro aus – Kellerbrand in Bingen –
Polizei und Rettungsdienst, Bingen, Leitartikel

Staatsanwaltschaft setzt Belohnung von 5000 Euro aus – Kellerbrand in Bingen –

Durch die ersten Befragungen der Anwohner des Hauses konnte die Tatzeit etwas eingegrenzt werden, was vor allem das Aufbringen der Hakenkreuze betrifft. Diese waren definitiv am Vorabend (06.04.) um 23:00 Uhr noch nicht vorhanden. Da das Feuer gegen 03:00 Uhr am Morgen durch die Bewohner bemerkt wurde, müssen in der Zwischenzeit die Hakenkreuze angebracht worden sein. Kriminaltechnische Untersuchungen laufen Wie bereits berichtet, wurden bei einer ersten Absuche in der Nähe des Brandobjekts Gegenstände aufgefunden, die einer näheren Untersuchung bedürfen. Hierbei handelt es sich unter anderem um ein Feuerzeug und eine Spraydose (Unterbodenschutz). Ob diese Gegenstände mit der Tat in Zusammenhang stehen, müssen kriminaltechnische Untersuchungen klären. Untersuchungsergebnisse werden e...

Pin It on Pinterest