Freitag, Februar 19

Schlagwort: Belastung

Petition gegen Fluglärm noch 5 Tage lang online unterzeichnen
Fluglärm, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

Petition gegen Fluglärm noch 5 Tage lang online unterzeichnen

Während die Allgemeine Zeitung von dem Montagsdemos am Frankfurter Flughafen berichtet, bietet sich noch bis zum 10. Dezember die Möglichkeit, eine Petition gegen Fluglärm zu unterzeichnen. Bereits 29.000 Menschen haben davon Gebraucht gemacht und tragen die in der Petition gestellten Forderungen mit. Zu diesen Forderungen gehört auch die Beschließung und sofortige Umsetzung eines Nachtflugverbotes von 22.00 bis 6.00 Uhr und die Schaffung eines nichtverfallbaren Rechtsanspruchs auf passiven Schallschutz in den dafür ausgewiesenen Gebieten und dessen sofortige Umsetzung. Wer die Petition online unterzeichnen will, kann das HIER tun. Dabei haben Sie auch die Möglichkeit "anonym" zu zeichnen, sodass ihr Name nicht öffentlich angezeigt wird. Um nocheinmal kurz auf die Berichterstattung ü...
Fluglärm, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

WIR will Ihre Stimme zum Thema Fluglärm in Rheinhessen – erste Ergebnisse

Am 24. Oktober hat Wir-in-Rheinhessen seine Leser aufgerufen, ihre Meinungen und Stellungnahmen zum Thema Fluglärm abzugeben. Einige haben bereits von dieser Möglichkeit Gebraucht gemacht. Deshalb hier die Leserstimmen ohne große Vorreden: Christof aus Ingelheim Auch mit der Ruhe in Ingelheim ist nun endgültig vorbei. Den wundervollen Ausblick in die Natur kann man nur noch hinter geschlossenen Fenstern genießen.Bereits morgens vor 5 Uhr ist die Nachtruhe vorbei. In weniger als Minutenabständen donnern die Flugzeuge Richtung Frankfurt. Ich hoffe, dass alle Bewohner des Rhein-Main-Gebietes immer mehr auf die Straße gehen und ihrem Unmut kundtun. Es kann nicht sein, dass geldgierige Geschäftemacher von Fraport, bestechliche Regierungsmitglieder und ohnmächtige Stadtverordnete, die ...
Online-Petition zum Schutz der Bevölkerung vor Fluglärm
Fluglärm, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort, Termine

Online-Petition zum Schutz der Bevölkerung vor Fluglärm

Der Kampf gegen den Fluglärm wird an vielen Fronten gekämpft. Neben Demonstrationen oder auch Klagen von Komunen ist mit einer Online-Petition, die an das Land Hessen gerichtet ist, eine weitere Möglichkeit zur Mitwirkung und Einmischung vorhanden. Die Petition an den Landtag in Hessen, die nachfolgend in Auszügen zitiert wird, kann hier online unterzeichnet werden: http://www.openpetition.de/petition/online/besserer-schutz-der-bevoelkerung-des-rhein-main-gebietes-vor-fluglaermbelastung Das Unterzeichnen funktioniert sehr einfach. Sie füllen ein Formular mit Name, Adresse und E-Mai-Adresse aus. Ein Anklickfeld erlaubt, die Petition auch "anonym" zu unterzeichnen. Dann wird ihr Name nicht öffentlich angezeigt. Aktuell (Donnerstag 8:50 Uhr) haben bereits 2.198 Menschen die Petition unt...
Fluglärm macht krank – messen Sie wie laut es bei Ihnen ist!
Fluglärm, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

Fluglärm macht krank – messen Sie wie laut es bei Ihnen ist!

Lärm macht krank. Der Fluglärm über Rheinhessen nimmt zu. Ein Tipp von www.fluglaerm-rheinhessen.de empfiehlt den Besitzern des Apple iPhones, die App "Decibels" zu installieren. Mit dieser App wird das Apple Smartphone zu einem einfachen Schallpegelmessgerät, mit dem man Umgebungslärm messen kann. Auch für Android-Smartphones gibt es mit "deciBel" eine vergleichbare App. Die Messung ist sicherlich nicht so exakt und gezielt machbar, wie mit einem echten Messgerät. Aber Sie bekommen einen Eindruck, wieviel Dezibel der Lärm an ihrem Standort entwickelt, wenn ein Flugzeug Sie überfliegt. Wir-in-Rheinhessen sammelt Lärmdaten Machen Sie mit bei unserer Aktion! Installieren Sie die App und messen Sie beim Überflug eines Flugzeuges den Lärmpegel. Senden Sie die Daten - und wenn sie wollen ...
Fluglärm, Menschen in Rheinhessen

Menschen in Rheinhessen: Filmemacher Benjamin Zwietasch aus Heidesheim bewegt mit dem Thema Fluglärm

Sein Film "Wegsehen kann jeder, Weghören nicht" auf YouTube ist eine sehr gelungene und anspruchsvoll umgesetzte Dokumentation zur aktuellen Fluglärm-Problematik in Rheinhessen und über die Region hinaus. Benjamin Zwietasch hat die Stimmungen und Meinungen der Bürger aber auch von Politikern und anderen Institutionen in seinem 30-minütigen Film in eindrucksvollen Bildern zusammen gefasst. Wir-in-Rheinhessen hat mit dem jungen Filmemacher gesprochen und darf heute wieder einen sehr interessanten Menschen aus Rheinhessen vorstellen. Wir-in-Rheinhessen: Eine halbe Stunde dauert ihr Film "Wegsehen kann jeder, Weghören nicht" zum Thema Fluglärm. Was hat Sie auf die Idee gebracht, den Film zu produzieren? Benjamin Zwietasch: Auf die Idee bin ich gekommen, nachdem mir ein guter Freund i...
Fluglärm, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

WIR will Ihre Stimme zum Thema Fluglärm in Rheinhessen

Vergangenen Freitag wurden mit der Eröffnung der neuen Startbahn Nord Fakten geschaffen. Die Anzahl der stündlichen Flugbewegungen steigt von 83 auf 126. Neue An- und Abflugrouten bringen mehr Flugzeuge über Rheinhessen und mehr Gemeinden werden stärker mit Fluglärm belastet. Die Gemeinden Klein-Winternheim, Ober-Olm, Nierstein, Lörzweiler und Nackenheim haben den Klageweg beschritten, um den Zuwachs des Fluglärms zu bekämpfen. Die Fraport AG und Airlines bemühen sich, das einstmals zugesagte Nachtflugverbot - Vorraussetzung für die Zustimmung zum Bau der Startbahn Nord - aufzuweichen und zu kippen. Am Samstag dem 22. Oktober demonstrieren in Mainz zehntausende Menschen gegen den Fluglärm. Jetzt sind Sie dran! Sagen Sie laut Ihre Meinung zum Thema Fluglärm. Berichten Sie, wie Sie...
Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

Sie sind gefragt: Was halten Sie von der genehmigten Südumfliegung des Frankfurter Flughafens?

Wie die Allgemeine Zeitung berichtete, ist die Südumfliegung des Frankfurter Flughafens genehmigt. Die neuen Abflugrouten werden vor allem die Region zwischen Mainz und Oppenheim sowie Mainz und Nieder-Olm betreffen. Die Allgemeine Zeitung hat ausführliche Informationen in einem Special zusammen gefasst. Die neue Abflugrouten führen unter anderem über Nackenheim, Nierstein, Lörzweiler, Harxheim, Mommenheim, Zornheim, Nieder-Olm, Klein-Winterheim und viele weitere Gemeinden in Rheinhessen. Ab dem 21. Oktober, wenn die neue Start- und Landebahn nördlich der A3 in Betrieb geht, werden diese Routen beflogen. Zunächst 120 Flüge am Tag und später mehr. Jetzt sind Sie gefragt, liebe Leser. Schreiben Sie uns ihre Meinung. Teilen Sie und ihre Sorgen und Befürchtungen mit. Nutzen Sie dazu ...

Pin It on Pinterest