Mittwoch, April 21

Schlagwort: Angriff

Rettungssanitäter auf dem Rebblütenfest angegriffen und schwer verletzt – HELFER SIND TABU
Leitartikel, Mainz, Polizei und Rettungsdienst

Rettungssanitäter auf dem Rebblütenfest angegriffen und schwer verletzt – HELFER SIND TABU

Im Laufe des Sonntagmorgens fällt ein 70-jähriger Mainzer als hilflose Person auf dem Rebblütenfest (Mainz-Laubenheim, Oppenheimer Straße) auf und wird in Folge eines Sturzes auf der Straße durch Rettungskräfte in die Universitätsmedizin Mainz verbracht. Dort werden seine Verletzungen medizinisch versorgt. Scheinbar auf direktem Weg sucht der 70-jährige das Rebblütenfest erneut auf und kann dort in erheblich alkoholisiertem Zustand durch die gleiche Rettungswagenbesatzung der Malteser angetroffen werden. Plötzlich schlägt er zu Da der 70-jährige weitere neue blutige Verletzungen im Bereich des Gesichts und des Ohres aufweist, wird er gegen 04.11 Uhr angesprochen und die Rettungssanitäter wollen ihm medizinische Versorgung zukommen lassen. Im Laufe dieser rettungsdienstlichen Behandlu...
Jetzt drehen auch noch die Alten und angeblich Weisen durch?
Leitartikel, Oppenheim, Polizei und Rettungsdienst

Jetzt drehen auch noch die Alten und angeblich Weisen durch?

Am Dienstag, 8. Mai, wurde zwischen 11.10 Uhr und 11.20 Uhr eine 70-jährige Oppenheimerin im Bereich eines Drogeriemarktes vor der Landskronegalerie in Oppenheim durch ein ihr unbekanntes Pärchen körperlich angegriffen und beleidigt. Wie die Allgemeine Zeitung ergänzend berichtet, habe der Mann die 70-Jährige beim Aussteigen aus ihrem Auto mir der Fahrertür eingeklemmt und geschlagen. Das Pärchen war mit Fahrrädern unterwegs, beide werden auf circa 80 Jahre geschätzt. Die Frau soll 160cm groß und schlank sein und trug eine kurze Caprihose sowie eine rote Baseballkappe. Der Mann soll 175 bis 180cm groß sein, auch schlank und trug ein kleinkariertes Hemd sowie einen Safarihut. Beide sollen rheinhessischen Dialekt gesprochen haben. Das Paar sei nach dem Vorfall mit ihren Rädern in R...
Polizei fahndet nach Schlägern
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Polizei fahndet nach Schlägern

Ein 17-jähriger Mainzer wurde am Montagabend auf dem erhöhten Teil der Rheinpromenade entlang der Uferstraße von einem noch unbekannten Beschuldigten ins Gesicht geschlagen. Der Geschädigte saß dort mit zwei Freunden, als ihnen eine Weinfalsche herunterfiel und zu Bruch ging. Daraufhin kamen zwei den jungen Männern unbekannte Männer auf sie zu und beschwerten sich, dass durch die Flasche jemand verletzt hätte werden können. Zunächst entstand eine Diskussion, in deren Verlauf einer der beiden Männer dem 17-jährigen mit der Hand ins Gesicht schlug. Hierbei erlitt der Mainzer eine Wunde an der Nase und an der Lippe. Die beiden Männer entfernten sich sodann von der Tatörtlichkeit. Die beiden Männer werden folgendermaßen beschrieben: Erster Täter: etwa 18 bis 26 Jahre alt - 1,75 Meter gro...
Mann tritt auf Seniorin und Hund ein – auch der Hund wurde sehr schwer verletzt
Nieder-Olm, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Mann tritt auf Seniorin und Hund ein – auch der Hund wurde sehr schwer verletzt

Am Dienstag, dem 11. April kam es um 10 Uhr zu einem Angriff auf eine 83-jährige Seniorin und ihren Hund. Die Seniorin ging mit ihrem Hund im Feld Nähe der Dautenbornstraße spazieren. Hierbei begegnete ihr ein weiterer Fußgänger mit Hund. Der Mann behauptete, dass der Hund der Seniorin seinen Hund gebissen habe. Zunächst ging der Mann weiter, kehrte aber zurück. Er trat wiederholt auf den Hund der Frau ein. Als die Halterin versuchte den Unbekannten davon abzuhalten, wurde sie ebenfalls getreten und derart geschubst, dass sie zu Boden fiel. Ob Hund überlebt ist ungewiss Der Beschuldigte ging anschließend weiter. Die Seniorin erlitt mehrere Hämatome am Rücken. Der Hund musste mit schwersten Brust und Bauchverletzungen operativ versorgt werden. Die Überlebenschancen sind noch unsicher....
Mainz: Körperverletzung durch Pfefferspray und ein dummer Dieb
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Mainz: Körperverletzung durch Pfefferspray und ein dummer Dieb

Zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Beteiligten kam es am Sonntagmorgen (4. September) gegen 6:15 Uhr auf dem Münsterplatz in Mainz. Hierbei gaben zwei Verletzte an, dass sie von vier Jugendlichen attackiert worden wären. So sollen die Tatverdächtigen aus der Gruppe heraus die Geschädigten unter anderem durch den Einsatz von Pfefferspray verletzt haben. Tatverdächtige wurden ermittelt und Pfefferspray gefunden Die vier Tatverdächtigen konnten im Anschluss durch Fahndungsmaßnahmen im Bereich des Hauptbahnhofs angetroffen und kontrolliert werden. In der Nähe des Bahnhofs konnte zudem ein weggeworfenes Pfefferspray aufgefunden und sichergestellt werden. Die Ermittlungen dauern an. Quelle: Polizei Mainz Entwendetes Fahrrad im Internet gefunden Am Samstag (3. September) fan...
AfD-Vorsitzender Uwe Junge von Unbekannten angegriffen
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

AfD-Vorsitzender Uwe Junge von Unbekannten angegriffen

Am 30. August gegen 22:30 Uhr wurde laut einer Strafanzeige der Fraktionsvorsitzende der AfD-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz, Uwe Junge, von einem unbekannten jungen Mann angegangenen, geschlagen und getreten. Nach Aussagen des Herrn Junge war er mit einem männlichen Begleiter zu Fuß im Bereich der Flachsmarktstraße in Richtung Große Bleiche unterwegs. In Höhe der Einmündung Emmeransstraße sollen beide durch eine Gruppe von vier bisher unbekannten Männern erkannt, angesprochen und beleidigt worden sein. Faust ins Gesicht und Tritte Unvermittelt soll einer der Männer Herrn Junge mit der Faust ins Gesicht geschlagen und nach ihm getreten haben. Anschließend entfernte sich der Mann in Richtung Petersstraße, seine Begleiter in Richtung Große Bleiche/Münsterplatz. Hierbei sollen die U...
Brutalinski tritt junge Frau auf einem Fahrrad gegen den Kopf
Mainz, Leitartikel, Polizei und Rettungsdienst

Brutalinski tritt junge Frau auf einem Fahrrad gegen den Kopf

Am 28. August um 03:17 Uhr geschah es: Eine 27-jährige Frau und ihre Freundin fuhren auf ihren Fahrrädern entlang des Uferbereich der Malakoff-Terrasse. Plötzlich trat ihr ein unbekannter Mann mit seinem beschuhten Fuß gegen den Kopf, sodass die 27-Jährige stürzte und sich an der Schulter verletzte. Der unbekannte Täter entfernte sich zunächst, kam jedoch wenig später zurück. Als er merkte, dass die Polizei verständigt worden war, flüchtete er in Richtung Fischtorplatz. Personenbeschreibung: 20 Jahre, 1,80 Meter, schlank, schwarze kurze Haare, blaue Jeans, sehr schwarze Haut, dunkles T-Shirt mit weißer Aufschrift. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 1 in der Innenstadt: 06131 - 65 4110
Sexueller Überrgiff auf eine Frau in Mainz
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Mainz

Sexueller Überrgiff auf eine Frau in Mainz

Eine 25 Jahre alte Frau ging am 05. Juni um  23:40 Uhr von einem Weinfest am Rheinufer in der Nähe der Rheingoldhalle über die Rheinallee, Bushaltestelle Brückenplatz, in Richtung Landtag. Im Bereich der Einfahrt zur Landtagstiefgarage am Deutschhausplatz kamen plötzlich zwei Männer auf sie zu. Mann drückte sie gegen einen Baum Einer packte sie am Arm und am Hosenbund und drückte sie gegen einen Baum. Die junge Frau wehrte sich und schließlich gelang ihr die Flucht. Dabei wurde ihre Kleidung beschädigt. Sie lief nach Hause und verständigte die Polizei. Eine Fahndung nach den beiden Männer führte nicht mehr zum Erfolg. Hinweis: In solchen Fällen die Polizei über 110 (Notruf) so schnell wie möglich informieren. Beschreibung der Männer: Etwa 1,70 Meter und 1,80 Meter groß. Der Klei...
15-Jähriger schlägt Polizeibeamten in Mainz
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Mainz

15-Jähriger schlägt Polizeibeamten in Mainz

Nachdem wir gestern schon von einem aggressiven 14-Jährigen berichten mussten, der einen Polizeibeamten derart verletzt hatte, dass dieser eine Handfraktur erlitt und operiert werden musste, müssen wir heute abermals von einem weiteren Fall berichten, der sich gestern, am Donnerstagnachmittag, an einer Mainzer Schule ereignete. Für den geschilderten Sachverhalt ist Name und Örtlichkeit der Schule nicht entscheidend, von daher verzichten wir auf die Nennung. Hinweis auf Drogenbesitz Nach Hinweis auf Drogenkonsum/-besitz fahren Polizeibeamte zur Schule. Hier können auch die beiden benannten 15-Jährigen angetroffen werden. Es werden jeweils die beiden Mütter hinzugezogen und über die Maßnahmen der Polizei in Kenntnis gesetzt. Urplötzlich und ohne Vorwarnung wird einer der beiden Juge...
Nach der tödlichen Messerattacke hat die Polizei einen Tatverdächtiger verhaftet
Polizei und Rettungsdienst, Leitartikel, Mainz

Nach der tödlichen Messerattacke hat die Polizei einen Tatverdächtiger verhaftet

Die polizeilichen Ermittlungen, insbesondere die Aussagen von mehreren Zeugen, führten am vergangenen Dienstag zur Festnahme des an der Auseinandersetzung beteiligten 44-jährigen Nigerianers. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Mann am Mittwoch dem Amtsgericht Mainz - Ermittlungsrichterin - vorgeführt. Das Amtsgericht erließ einen Haftbefehl wegen Mordes. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Hintergründe der Tat sind weiterhin unklar. Die Ermittlungen dauern an. Bericht vom  Freitag, 18. März um 11:15 Uhr Mainz, Tötungsdelikt, dringender Zeugenaufruf der Polizei Im Zusammenhang mit dem Tötungsdelikt in der Brucknerstraße in Mainz-Lerchenberg sucht die Polizei dringend weitere Zeugen. Nach den bisherigen Ermittlungen war es zwischen den beiden farbigen N...

Pin It on Pinterest