Dienstag, April 20

Politik & Gesellschaft

Kultur, Oppenheim, Politik & Gesellschaft, Termine, Tourismus, Weinbau & Weinkultur, Wirtschaft & Handel

3. Rheinhessen-Konferenz am 7.9.2011 in Oppenheim

Unter dem Motto „Rheinhessen AUSGEZEICHNET! Auf dem Weg zur Dachmarke“ stellt die 3. Rheinhessen-Konferenz am 7. September von 10 bis 18 Uhr die Entwicklungen der Dachmarke Rheinhessen und die Auszeichnung von Qualitätsprojekten in den Mittelpunkt. Rheinhessen ist auf dem Weg, sich zu einer regionalen Dachmarke zu entwickeln. Dabei ist die konsequente Weiterentwicklung des bislang genutzten Herkunftszeichens hin zur Marke ein wichtiger Schritt, um im Wettbewerb mit anderen Regionen stand zu halten und wiedererkannt zu werden. Deutschlands größtes Weinanbaugebiet zeichnet sich durch viele ideenreiche Einzelbetriebe, Initiativen und innovative Wirtschaftsunternehmen aus – die Region ist voller Dynamik und Aktivität. Damit wollen wir die Marke Rheinhessen positionieren. Als Weiteren...
Aus den Vereinen, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

„Drauße sitze in Rhoihesse, kannst ‚de do in Zukunft grad vergesse!“ – Die Südumfliegung kommt –

Die prognostizierte Verlärmung Rheinhessens und Mainz wird Realität. Mit Eröffnung der neuen Nordwest-Landebahn des Frankfurter Flughafens wird die Südumfliegung bei Westwind zur Anwendung kommen. Das bedeutet bis zu 120 startende Flugzeuge, in einer konstanten Höhe von etwa 1.100 bis 1.800 Meter, pro Tag. Anfangs noch die etwas nördliche Variante über Bodenheim, langfristig aber die Routen 13 und 7, bei denen neben Nackenheim, Nierstein, Lörzweiler, Mommenheim, Harxheim, Ebersheim, Klein-Winternheim, Ober-Olm und Wackernheim auch Mainz-Laubenheim, Mainz-Kostheim und Mainz-Kastel betroffen sein werden. Für viele Gemeinden bedeutet das Fluglärm, 7 Tage die Woche und 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr, da durch die Kumulation der Flugrouten alles in Rheinhessen abgeladen wird – wir werden ...
Oppenheim, Politik & Gesellschaft

Ganz schön viele Autos …. auf dem Fahrradweg in Oppenheim

Ja vor allem  am Wochenende ist viel los auf dem Fahrradweg am Hafen in Oppenheim. Doch die Rede ist hier weniger von zahlreichen Radfahrern und Spaziergängern, die hier unterwegs sind. Nein, es sind vor allem viele Autos, die auf dem Fahrradweg parken und auch fahren. Mal sind es die Freizeitkapitäne, die am liebsten vom Auto aus direkt in ihr Boot steigen wollen. Lieblingsausrede: Es muss so viel vom Auto auf das Boot umgeladen werden. Aber selbstverständlich bleibt das Auto nach dem Umladen direkt vor Ort stehen. Mal sind es Angler, die ihre Rute am liebsten vom Fahrersitz aus auswerfen möchten. Alle wollen zurück zur Natur, aber keiner zu Fuß. Als Fahrradfahrer muss man da manchmal sehen, wie man zwischen parkenden und fahrenden Autos noch durch kommt. Zumal die  Fahrer auch ...
Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

Sie sind gefragt: Was halten Sie von der genehmigten Südumfliegung des Frankfurter Flughafens?

Wie die Allgemeine Zeitung berichtete, ist die Südumfliegung des Frankfurter Flughafens genehmigt. Die neuen Abflugrouten werden vor allem die Region zwischen Mainz und Oppenheim sowie Mainz und Nieder-Olm betreffen. Die Allgemeine Zeitung hat ausführliche Informationen in einem Special zusammen gefasst. Die neue Abflugrouten führen unter anderem über Nackenheim, Nierstein, Lörzweiler, Harxheim, Mommenheim, Zornheim, Nieder-Olm, Klein-Winterheim und viele weitere Gemeinden in Rheinhessen. Ab dem 21. Oktober, wenn die neue Start- und Landebahn nördlich der A3 in Betrieb geht, werden diese Routen beflogen. Zunächst 120 Flüge am Tag und später mehr. Jetzt sind Sie gefragt, liebe Leser. Schreiben Sie uns ihre Meinung. Teilen Sie und ihre Sorgen und Befürchtungen mit. Nutzen Sie dazu ...
Mainz, Politik & Gesellschaft, Wirtschaft & Handel

Allgemeine Zeitung berichtet über das neue Fahrradverleihsystem in Mainz

In Mainz ist mit "Mainzigartig mobil" ein sehr interessantes Projekt an den Start gegangen: Ein öffentlicher Fahrradverleih, bei dem der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) quasi "nach unten" ergänzt wird. In Paris übrigens gibt es ein solches flächendeckendes Verleihsystem schon seit 2007! Es nennt sich dort "Vélib". In der Saine-Metropole sind 20.000 Leihfahrräder an insgesamt 1800 Verleihstationen verfügbar. Auch in anderen Metropolen sind diese Konzepte sehr erfolgreich. Ausführliche Infos hier: http://mvg-mein-rad.de/. Und hier der sehr interessante Videobericht der Allgemeinen Zeitung.  
Allgemein, Fluglärm, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

Fraport ist an einem Dialog auf Augenhöhe nicht interessiert

Der Facebook-Auftritt der Fraport unter http://www.facebook.com/FrankfurtAirport zeigt einen sehr intensiven Austausch von Meinungen, speziell zum Thema Flughafenerweiterung, Fluglärm und dem Event „Happy Landings“. Selbstverständlich stehen sich dabei die Meinungen der Fraport und der Fluglärmgegner gegenüber. Fraport lässt die Konfrontation auch zu, so dass jeder nach den Prinzipien von Facebook seine Einstellung zu dem Thema äußern kann. Bürger und Bürgerinnen melden nun aber, dass Fraport regelmäßig die Beiträge von Fluglärmgegnern löscht oder diese über die Facebook-Aktion „verbergen“ nicht mehr anzeigen lässt, die einen Dialog zwischen Fraport und den Gegnern initiieren oder fördern wollen. Wir konnten das an Beiträgen verifizieren. Erst durch gezieltes Nachhaken sind die Beit...
Fluglärm, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort, Wirtschaft & Handel

Rheinhessens Zukunft unter dem Lärmteppich wird Gegenwart

Ein schwarzer Tag für die Bewohner Rheinhessens. In den vergangenen Tagen hat die Deutsche Flugsicherung mehrfach verdeutlicht, was ab Oktober 2011 unsere tägliche Realität sein wird. Schickten sie anfangs nur zwischen 13 und 15 sowie 17 und 19 Uhr sehr tief fliegende, startende Flugzeuge über die heutige MASIR (kurz+nacht) Route über Nierstein, Lörzweiler, Mommenheim, Ober-Olm bis nach Wackernheim, so wurden und werden diese und alle weiteren Orte unter dieser Route seit dem 14.06.2011 fast den ganzen Tag überflogen. MASIR (kurz+nacht) ist in Rheinhessen nahezu deckungsgleich mit der zukünftigen Variante 13, so dass nun mehrere 10.000 Menschen deutlich erleben durften, was die Deutsche Flugsicherung in der Zukunft für uns bereit hält. Dieser Vorgeschmack auf den Lärmteppich, den wi...
Fluglärm, Heidesheim, Ingelheim, Politik & Gesellschaft, Rheinhessen vor Ort

Ralf Claus gründet AK Fluglärm

"Wir dürfen den Fluglärm nicht einfach so hinnehmen", meint Bürgermeister Ralf Claus überzeugt. "Deswegen werden wir nun einen parteiunabhängigen, öffentlichen "Arbeitskreis Fluglärm" gründen. Wir wollen hier das Thema weiter bearbeiten." Interessierte trafen sich auf Einladung von Ralf Claus im WBZ und diskutierten das weitere Vorgehen. "Es war eine gute, konstruktive Diskussion und ich bin mir sicher, dass der Arbeitskreis Fluglärm wichtige Arbeit leisten wird. Ich will mich daran beteiligen.", sagte Claus anschließend. Der Abreitskreis veröffentlichte zugleich eine Resolution, die weitere Arbeitsgrundlage darstellen soll. "Das Schutzbedürfnis der Bevölkerung muss Vorrang vor den wirtschaftlichen Interessen des Flugbetriebes haben", sagte Claus. "Deswegen setzen wir uns insbesonde...
Allgemein, Mainz, Politik & Gesellschaft

Neue Maske, Köpfe bleiben

Zu dem Überlaufen der "Republikaner"-Stadtratsfraktion zu "ProMainz" erklärt Roland Schäfer, Vorsitzender des Vereins Rheinhessen gegen Rechts: "Die neue Fraktion im Mainzer Stadtrat sind nach wie vor Republikaner samt ihrem fremdenfeindlichen Auftreten." Bereits vor einem Jahr habe der Verein auf die tatsächliche Ausrichtung von ProMainz - auf die inhaltliche wie personelle Nähe zu den Reps - hingewiesen: Damals wurden noch alle Verbindungen zu den Reps bestritten. "ProMainz ist lediglich eine neue Maske. Die Köpfe bleiben aber die selben", so Schäfer. Eine inhaltliche Neuausrichtung sei damit nicht möglich. "Die Kandidaten sind als Republikaner angetreten und als solche gewählt worden. Da ändert auch ein Kostümwechsel nicht", meint Schäfer. Auf der Internetseite von ProMainz la...
Allgemein, Aus den Vereinen, Oppenheim, Politik & Gesellschaft, Termine

Infoabend zu Rechtsextremismus in Oppenheim

Der Verein Rheinhessen gegen Rechts veranstaltet einen Infoabend über Rechtsextremismus in Oppenheim. "Auch in unserer Region treiben Rechtsextremisten immer wieder ihr Unwesen. Immer wieder sind Schmierereien, Plakate und Aufkleber von  Rechtsextremen Gruppierungen zu sehen.", meint Roland Schäfer, Vorsitzender des Vereins Rheinhessen gegen Rechts. Was wollen Rechtsextremisten? Was ist ihre Ideologie? Was steckt hinter dem Begriff „Rechtsextremismus“? Wie erkenne ich sie? Und was kann ich dagegen machen? Darüber will der Verein am 8.6.2011 um 19:00 Uhr im Ratssaal der Stadt Oppenheim (Merianstraße 2, 55276 Oppenheim) mit einem Referenten vom Beratungsnetzwerk gegen Rechtsextremismus Rheinland-Pfalz informieren. Er wird einen Überblick über die rechtsextreme Szene auch in unse...

Pin It on Pinterest