Autor: mediaxworld

Vorstandswahlen bei H-I-T-Harmonie Chor in Oppenheim

Die offizielle Jahreshauptversammlung des Gesangvereins 1845 Oppenheim e.V. HIT-Harmonie-In-Takt begann mit dem Jahresbericht. Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden außerdem geehrt: Elke Baum-Hofmann (25 J.), Inge Scherner (25 J.), Franz-Josef Kolb (30 J.), Markus Schwörer (30 J.) und Horst Schwörer (40 J.). Danach kam die Zeit der großen Veränderungen: „Wir haben den Chor in eine neue Ära geführt und können aus verschiedenen ganz persönlichen Gründen nun die ‚Große Harmonie‘ guten Gewissens in die Hände eines neuen Vorstandes geben.“ Ein großer Wechsel zeichnete sich schon im Vorfeld der Vorstandswahlen ab. Torsten Schwarz und Kerstin Thieme-Jäger hatten ihren Abschied angekündigt. Ein harmonischer und gut vorbereiteter Rücktritt, denn sie bleiben im Chor und sie helfen auch ohne offizielles Mandat weiter mit. Sehr erfreut waren beide über das nette Danke schön des Chores für ihre Verdienste der letzten Jahre und das Lied, das ihnen eigens komponiert gesungen wurde. Wenn in einem renommierten Chor auf Erfolgskurs gleich beide Vorsitzende ins Glied zurück treten, dann will das gut und zuverlässig vorbereitet sein. Also waren Vorgespräche geführt und fast alle Posten des neuen Vorstandes bereits im Vorfeld geklärt worden. Dieser wurde in allen Posten einstimmig wie folgt gewählt: 1. Vorsitzender: Dr. Wolfgang Ehl, 2. Vorsitzende: Sabina von Selchow, Schriftführerin: Simone Lotz, Kasse: Birgit Mayer, BeisitzerInnen: Martin Bingenheimer, Sonja Grass, Markus Huf, Claudia Kling, Tatjana Riepl, Herbert Schäfer, Silke...

Read More

BUND zum Fukushima-Jahrestag – 1000 Kraniche für Japan

Der Kranich steht in Japan für Glück und Gesundheit, aber auch für die Antiatomkraftbewegung. Nehmen Sie an dieser Aktion des BUND teil, erinnern Sie daran, dass die Opfer in Fukushima unvergessen sind und die Tragödie uns wachgerüttelt hat. Ein Zeichen gegen den leichtfertigen Umgang mit der schwierigen Atomkraft, ein Geschenk zum Jahrestag von Fukushima. Biblis ist direkt vor unserer Haustür, gerade mal über dem Rhein. Wir können nicht so tun, als ob Fukushima ein Thema von „ganz weit weg“ ist. Wir hatten Glück – es ist nicht(s) in Biblis geschehen. Erinnern wir weiter daran, dass die Atomkraft keine Alternative bleiben darf. Das permanente Risiko und die derzeit weltweit unlösbare Frage der Endlagerung ist ein Fakt, die nur eine Folgerung zulässt: Abschalten sofort. Schicken Sie Ihren selbstgefalteten Kranich per Post bis zum 1. März 2012 an den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) Stichwort „1000 Kraniche“ Am Köllnischen Park 1 10179 Berlin Weitere Infos zur Aktion und eine Faltanleitung...

Read More

„Harmonie“ mit dem Chor „H-I-T“ im Altenzentrum Oppenheim

Wie jedes Jahr gab der Chor „H-I-T“ des „Gesangverein 1845 Oppenheim e.V.“, unter der bewährten Leitung von Heiner Hofmann, Ende Januar sein kostenloses Konzert für das Altenzentrum (AZ) Oppenheim. Diese lieb gewordene Sitte hat sich mittlerweile zu einem kleinen Geheimtipp gemausert. Auch dieses Jahr saßen neben den Bewohnern, Angehörigen und Mitarbeitern des Hauses außerdem Förderer und Freunde des Gesangvereins Harmonie 1845 Oppenheim e. V. unter den Zuhörern. Wenn der Weihnachtstrubel vergangen ist und die 5. Jahreszeit noch auf sich warten lässt, dann ist dieses gesellige Programm eine willkommene Unterhaltung. Neu dieses Jahr: neben den Liedern aus dem allgemeinen Repertoire gab es auch mehrere solistische Beiträge. Schon vor der Winterpause hatte ein buntes Treiben für das Konzert im Altenzentrum begonnen. Die Solisten hatten sich zu privaten Sonderproben getroffen, hatten gedichtet und gefeilt. Mit zwei Darbietungen des Gesamtchores, dem munteren Wunsch „Have a nice day“ und dem als Swing gesetzten Volklied „Kein Feuer, keine Kohle!“, begann das Konzert im AZ. Im Anschluss daran gab Sabina von Selchow eine überaus gelungene choreigene Doris Day ab. Bei ihrem „Que sera, sera – what will be, will be„, wurde der Refrain von allen im Saal mitgesungen. Ungekürter, aber unbestrittener musikalischer Höhepunkt des Nachmittags war sicherlich das Solo von Imke Harms mit „Merci, mon ami“ als Zarah Leander. Nach „Mein kleiner grüner Kaktus“ von den Comedian Harmonists und „Wäre das nicht wunderschön?“ aus dem Musical...

Read More

Veranstaltungskalender

  1. Winzer für 1 Jahr

    Februar 1 @ 9:00 Uhr - Dezember 31 @ 16:00 Uhr
  2. Boogie-Woogie-Konzert mit Harald Krüger

    März 2 @ 20:00 Uhr - 22:30 Uhr

Anzeige

Partner









Kalender

Februar 2018
M D M D F S S
« Jan    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728  

Pin It on Pinterest